Aufrufe
vor 4 Jahren

Download - Fakultät 06

Download - Fakultät 06

Zusammenfassung und

Zusammenfassung und Ausblick 60 7 Zusammenfassung und Ausblick Es wurde ein Konzept für einen Teststand für das TDASS des Waffensystems TORNADO entworfen. Durch die Konstruktion von Gerätehalterungen und die Erstel- lung der Spannungsversorgung, sowie deren Montage in 19“-Racks wurde das Konzept entwickelt und umgesetzt. Die konstruierten Gerätehalterungen wurden angefertigt und in dem, aus drei 19“-Racks bestehenden Teststand montiert. Die Montage erfolgte so, dass die LRIs aus den Halte- rungen, bei Bedarf aber auch die Halterungen selbst, leicht aus dem Teststand entnom- men werden können und eine sichere Fixierung für den Transport dennoch gewährleis- tet ist. Für die LRIs sind – mit Ausnahme des LBAA – Breakoutboxen vorhanden, welche ebenfalls in den Teststand zu montieren waren. Auch hier wurde bei der Montage auf eine Möglichkeit zur einfachen Entnahme aus dem Teststand Wert gelegt. Daher wur- den nur die Verbindungskabel zwischen den LRIs fest am Teststand angebracht und für die Kabel der Breakoutboxen wurden Halterungen verwendet, sodass diese ohne weitere Demontagearbeiten entnommen werden können. Es wurde eine Power Unit erstellt und in den Teststand integriert. Hierbei war darauf zu achten, dass für das TDASS zwei Versorgungsspannungen notwendig sind: eine Gleich- spannung von 28 VDC und eine Wechselspannung von 115 VAC – 400 Hz. Aufgrund der Forderung, dass nur ein Stecker zum Anschluss des Teststands notwendig sein soll, wurde ein Netzgerät zur Erzeugung der Gleichspannung verwendet. Von der Funktion des Systems her, war es notwendig eine Vorrangschaltung für die Gleichspannung vor der Wechselspannung zu implementieren, welche dafür sorgt dass keine Wechselspan- nung an der LRI anliegt, wenn die Gleichspannung abgeschaltet ist. Über die Breakoutboxen wird die Spannungsversorgung zu den Geräten CDU, EWI, RPA und RPB zugeführt. Zur Wahrung der Benutzersicherheit wurden hierzu in die Breakoutboxen Kippschalter zur Auswahl der Spannungsquelle und Gerätestecker ein- gearbeitet. Ebenso wurde beim Aufbau der Spannungsversorgung und der Verbindungs- leitungen darauf geachtet, dass die Berührsicherheit an Kontakten gewährleistet ist. Für die LRIs RPA und RPB ist eine Luftsystemkühlung notwendig. Hierzu wurde eine Airbox entworfen und im Teststand montiert. Der hierbei zum Einsatz kommende Lüf- ter verwendet die von der Power Unit bereitgestellt Gleichspannung von 28 VDC. Die Zuführung des Luftstroms zu den LRIs erfolgt über Schläuche, durch welche die Luft geleitet wird. Die Gerätehalterungen des DRF, DRA und DRL besitzen Absorberboxfunktionalität. Hierbei wurde darauf geachtet, dass die Möglichkeit besteht, zu Simulationszwecken

Zusammenfassung und Ausblick 61 Sendeantennen in der Rückwand der Absorberboxen nachzurüsten. Neben der Zerleg- barkeit der Absorberboxen wurde dabei auf eine ausreichende Dimensionierung geach- tet, da ein Mindestabstand zwischen Sendeantenne und Empfänger notwendig ist. Ins- besondere wurde für die beiden baugleichen Antennen DRF und DRA, welche aufgrund ihres Aufbaus die Richtung eines Signals zwischen rechts und links differenzieren kön- nen, ein Schwenkmechanismus der Halterung entworfen, sodass der Montagerahmen, welcher das LRI aufnimmt, um ±45° in der Horizontalen gedreht werden kann. Es ist dadurch möglich, bei einer späteren Simulation, zu testen ob das System die Richtung eines Signals bestimmen kann. Der Teststand kann in einer weiteren Entwicklungsphase so umgerüstet werden, dass nicht mehr nur ein Test des Systems auf seine Funktion, sondern vielmehr eine Simula- tion von feindlichen oder verbündeten Signalen möglich ist. Durch die Gestaltung der Gerätehalterungen von DRF und DRA ist auch eine Simulation der Ursprungsrichtung eines Signals möglich. Dies erweitert die Testmöglichkeiten des Systems erheblich. Die Voraussetzungen für eine Weiterentwicklung sind durch die Gestaltung der Halterungen und die Ablagemöglichkeiten für Geräte und Kabel gegeben und sind ein wichtiger Be- standteil des Konzepts des Teststands.

als Download - Fakultät Rehabilitationswissenschaften - TU Dortmund
Download Broschüre - Fakultät für Architektur - TUM
Das Programm zum Download - Fakultät für Elektrotechnik und ...
Download lag-report 06 (2004) - Landesarbeitsgemeinschaft ...
Download Ausgabe 06/2009 - Deutscher Verband für Fotografie
Download Focus Werbebarometer 06/2013 - Gewista
Hochschultage Istanbul 2009 Download Präsentation - Fakultät für ...
Download: 06 Fliesenprofile - Repac
Download: 06 Fliesenprofile - Repac
Artikel aus der Zeitschrift tuph 01/06 downloaden - Kilian-emmerling ...
Download Heft 06 / Juni 2011 - Tutzinger Nachrichten
Kostenloser Download aus unserem Online-Archiv Ausgabe 06/2012
Download PDF-Katalog, Kapitel Frontplatten, Steckbaugruppen ...
Download Flyer 01-06 (für DSL: 2,5 MB) - HZwei
Download Sport in bw Nr. 06/12 - Badischer Sportbund Nord ev
Download 06 Jun - Lokale Zeitung Memmingen
Download "LogicLine Systemlösungen für den Straßendienst" im PDF
Ritto IP Download (pdf / 1,1 MB)