Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.072

E_1929_Zeitung_Nr.072

W72 — 1029

W72 — 1029 AUTOMOBIL-REVUE Die Martini-Equipe. Von rechts nach links: Gacon.Sieger im nationalen Rennen wurde erster der Klasse 5000 cem Sportwagen; 0. Giger (Zürich), E. Caspar (St. Gallen) und Berü (Basel). F..- 0. Meyer auf B.K.W. Kompr., der Sieger in Klasse 750 com Rennwagen, bei der Kurve Ober- ' ,- ,.„ .„ s '. er Wang. Keller auf Alfa Romeo, der Sieger in Klasse 1500 com Tourenwagen. (Photo «Automobil-Revue».) Gh. Petley, auf Lagonda, Sieger in,der Klasse 2000-com Tourenwagen. Asphalt-Decke, sogenannter Mexphaltbelag, Diese hindernden Uebergängesollen nun beseitigt werden, andern an beiden r Orten die Strasse Straiien gewählt. Heute ist schon die ganze Strecke unter den Geleisen durchgeführt wird. Mit den von der St. Galler Grenze (Tardisbrücke) bis Unterführungaarbeiten beim» Bahnkörper der Rätischen • Bahn ist bereits, begonnen' C worden und ' eher dem Klauspnrennen beiwohnte. HSrr "Färoux, Redaktor des «Auto» in Paris., wd- Neue Strassen im Bündnerland. Das Baudepartement des Kantons Graubünden ist seit schenstück, das ein Längsgefälle von mehr diejenigen bei den S.B.B. werden durch eine nach Trimmis instandgestellt. Jedes Zwi- einiger Zeit mit der Ausarbeitung eines Sarganser Firma baldigst in Angriff genommen. als fünf Prozent aufweist, wird mit Kleinbogenpflästerung versehen. Samstag, den 24. August, von 12 Uhr bis 19 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt, und zwar StrassenbauRrogrammes beschäftigt. Dieses Vielleicht entschliesst man sich auch bald zum Umbau der Tardisbrücke, die für den Verkehr bekanntlich viel zu schmal ist, da zwei Fahrzeuge — Der Durchgangsverkehr wird über Buchen, TUal Programm wurde im Frühjahr dem Grossen und Sonntag, den 25. August, von 7 bis 20 Uhr. Zwei Niveauübergange, nicht weit voneinander Rat unterbreitet und von diesem angenommen. führenden Tardisbrücke in Landquart, wo die Bun- gleichzeitig passieren können. —ey. Für Fahrzeuge, die die Flugveranstaltung in gelegen, befinden sich vor der über den Rhein z. B. ein Auto und ein Fuhrwerk — dieselbe nicht nach Rheineck und umgekehrt umgeleitet. In Ausführung des Strassenbauprogrammes wurde die stark befahrene Kantonszen. Die beiden Bahnübergänge waren für den reau des Kantona-Ingenieurs von St. Gallen teilt sondern sie können die grosso Staatsstracssa Rordesbahnen und die rätische Bahn einander kreu- Strassen-Sperre Rorschach-Rheineck. Das Bu- Altenrhein besuchen wollen, gilt die Sperre nicht, Verkehr von jeher hemmend, sie wurden es aber uns mit: Anläselich des Flugtages vom 24./25. echach-Rheineck benutzen. Diese Massregel wurde strasse Landquart-Chur in Angriff genommen. Als Strassenbelag wurde eine Walz- kehr in Bünden ganz gewaltig zugenommen' hat. schach-Rheineck beziehungsweise Staad-Rheineck zahl für diese Flugveranstaltung in vermehrtem Masse, seit der Motorfahrzeugver- August in Altenrhein wird die Staatsstrasse Ror- getroffen, da man mit einer sehr grossen Besucher- rechnet. KLAUSENRENNEN 1929 J. KESSLER auf CARROSSERIE in seiner Kategorie und gewinnt gleichzeitig den Speziaipreis für den besten Schweizerfahrer. INTERNAT. RENNEN DER SPORTWAGEN Kategorie 1500—2000 cem 1. J. Kessler mit 18.34,3 neuer Kategorienrekord. 3. A\. Dafarra, Vigeuano mit 19.26,2. NATIONALES RENNEN DER TOUREN- WAGEN, Kategorie 1100—1500 cem 1. A. Keller, Zürich mit 21.48,2. INTERNATIONALE ALPENFAHRT 1929 Brambilla und Riella gewinnen auf ALFA ROMEO 6 ZYLINDER 1750 cem den goldenen Alpenbecher für Einzelfahrer. Besichtigen und probleren Sie die neuen Modelle bei der Generalvertretung KESSLER &JAEGER, ZÜRICH 2 Seestrasse 100 GARAGE ENGE Tel. Selnau 63.59 Spezlal-Reparatur-Werkstätte für ALFA ROMEO mit erstklassigem Fabrikauf personal. Grosses Ersatz-Bestandteil-Lager Stock. GRABER WICHTRACH TELEPHON 64 (BERN) TELEPHON 64 CARROSSERIEN IN FEINSTER QUALITÄTS- ARBEIT, BEWUNDERNSWERTER LINIE UND ELEGANZ SPEZIALITÄT: CABRIOLETS U FAUX- CABRIOLETS VERLANGEN SIE BITTE OFFERTEN, ZEICHNUNGEN UND PHOTOS

AUTOMOBIL-REVUE der Schweizermarke Nationales Rennen der Tourenwagen, 17. August 1929 Berte Zeit t- -r; Klasse 3000-5000 cem 1. Gacon auf MARTINI in 20 Min. 15,2 Sek. 2. Caspar auf MARTINI in 21 Min. 18,8 Sek. 3. Giger auf MARTINI in 21 Min. 44,6 Sek. d. Berli auf MARTINI in 21 Min. 48,2 Sek. Internationales Rennen der Sportwagen, 18. Aug. 1929 1. Gacon auf MARTINI in 20 Min. 07,6 Sek. 2. Caspar auf MARTINI in 20 Min. 54,4 Sek. 3. Giger auf MARTINI in 20 Min. 54,6 Sek. 4. Berli auf MARTINI in 21 Min. 31,6 Sek. 4 MARTINI am Start 4 MARTINI am Ziel MARTINI, der Wagen für unser Land Neue Automobil-Aktiengesellschaft Martini, St. Blaise