Aufrufe
vor 5 Monaten

Muttermal

Muttermal

Das

Das Muttermal Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Klotz Klara Die sei so fleissig, so lebendig, so kreativ. Das hast du gesagt. So genial! Das ist doch deine Freundin. Ich bin doch die doofe Ziege, die sich morgens um halb sechs mit der ollen Schollenburg trifft und bei einer verdammten Exportfirma Abfalleimer leert und wie bescheuert anderen den Dreck wegputzt. Aber ich will auch kreativ sein! Ich möcht doch nur, dass über mich mal jemand sagt, ich sei genial oder kreativ. Hey Baby. You are going to be one fucking hell of a fucking son of a bitch much more fucking famous than even fucking Marylin Monroe. Ich bin doch hier und bewundere dich. Komm, du gehst jetzt baden, und dann gehen wir ins Kino. Wenn ich bloss nicht schwanger bin. Mir ist so übel. Ich bin so total Fertig. Guck mich nicht so an. Wäre ich bloss in New York geblieben. Ich meine, in New York, da hatte ich noch was drauf, da war auch ich noch lebendig! Ja, ich war auch mal lebendig. Und hübsch war ich… Wenn ich bloss kein Aids habe. Klotz, mein Gott, jetzt noch Aids. Nein. Nein. im Türrahmen stehend. In meiner Familie sagt niemand «grüäzi». «Güäzi» schon. Das sagten sie auch von dir. «Was isch de das für nes Güäzi?» Das kann aber auch ein Kompliment sein. Seit Tagen leide ich an Gliederschmerzen. Ein klar erkanntes Symptom. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. Vom Putzen, weil du es nicht gewohnt bist, körperlich. Und hübsch bin ich auch nicht mehr. Mein Hintern ist einfach viel zu dick, viel zu dick. Ich habe mich doch im Spiegel gesehen. Bin ich erschrocken. Und dann diese Krampfadern, echt toll, echt Spitze! Krampfadern wie ein Pferd. Das erinnert mich so an meine Mama. Die hatte auch so eine riesige Scheibe mit einem - 15 -

Schlitz drin. Sag mal, kannst du mir vielleicht für morgen 50 Mark leihen? Können es auch hundert sein? Seifst du mir dann den Rücken ein? © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht. - 16 -

Leseprobe_Tietje_Schrader_Fallakte_Zivilklage
Die quinare und vigesimale Zählmethode bei Völkern aller ...
D - Gudjons Apotheke
Volltext als PDF - Elisabeth Hussendörfer
Bea rastet nie mehr aus
Alex und das Frühlingsbuch
zwei flüchtige begegnungen - Ein bisschen Meia
Wer hat sein Abi am wenigsten verdient?
Die braune Frau
Morgen ist es zu spät
Junirot
1386581014_radar_nr7_elektr
Babette
Bedrohung durch Maria
Lenny, einer von diesen Männern, die ganz nett sind?
Madleine und mein Freund Manni