Aufrufe
vor 2 Wochen

Arabische Pferde IN THE FOCUS Nr. 1/2018 (Vol. 13)

Zucht News Neuer

Zucht News Neuer Anglo-Araber-Pachthengst bei MK Arabians Von Mitte Februar bis Mitte Juni 2018 wird der Anglo-Araberhengst Hamit AA bei Michaela Kosel, MK Arabians, in Rosebruch-Visselhövede aufgestellt sein. Der Hengst wurde 1993 in Polen geboren und dem Trakehnerzüchter H. Poll als Fohlen gekauft. Dreijährig legte der Rapphengst in Marbach mit 118,71 Punkten (4. Platz) seine Hengstleistungsprüfung ab. Er ist beim Trakehner Verband gekört und hat 2010 beim ZSAA die Anerkennung erhalten. Sein Sohn Aramis APb ist beim ZSAA gekört und prämiert und hat letztes Jahr die ZSAA-HLP in Marbach abgelegt. Mit seinem Umzug von Mellenthin an der polnischen Grenze nach Rosebruch (70 km östlich von Bremen) ist der Hengst nun für die Züchter in Westdeutschland eher erreichbar. "Ich habe einen 3-jährigen Sohn aus einer Vollblutaraber-Stute, der als Fohlen beim VZAP prämiert wurde", so Michaela Kosel und fährt fort: "Da ich von seiner Vererberleistung überzeugt bin, erwarte ich aus derselben Stute auch dieses Jahr wieder ein Fohlen von ihm, und habe ihn gleich für die Decksaison gepachtet." -gw- Shagya-Araber-Züchter Lothar Orgis verstorben Lothar Orgis, Shagya-Araber-Züchter der ersten Stunde in den neuen Bundesländern verstarb nach kurzer schwerer Krankheit am 10.2.2018 im Alter von 87 Jahren. Seine Ehefrau Eva-Maria, Mitbegründerin des Gestüts »Eichenhof« in Wutzetz, verstarb bereits 1996 mit nur 59 Jahren. Der Grundstein für das Gestüts bildeten vier Shagya-Araber: Edfu (Balaton / Eboli (v. Gazal VII)) hatte 3 gekörte Söhne und wurde einst bei Frau Pack gekauft. Auch die beiden Gründerstuten Schherazade (Paris / Shalom IV (v. Balaton) und Jade Queen (Pamino / Jarmila (v. Balaton)) kamen aus dereselben Zuchtstätte. Die von Ulla Nyegaard gezüchtet Elite-Stute Sahbel (Bajar / Samira (v. Siglavy Bagdady VI-3)) war die dritte Gründerstute. Nach dem Tod von Eva-Maria übernahmen Karsten und Verena Orgis den Eichenhof mit den Zuchtpferden. Noch heute stehen einige Nachkommen dieser Gründerpferde auf dem Eichenhof. Hamit AA Lothar Orgis ist mit seinen Pferden zu seinem Sohn Jörn gezogen. Der Hengst Edfu blieb bei Lothar Orgis, der den Hengst bis ins hohe Alter für sich als Reit- und Zuchtpferd nutzte. Auch züchtete Lothar Orgis noch bis 2007 Shagya-Araber und Halbblutpferde für den Sport. I. Zeunert Lothar Orgis mit Edfu Foto: St. Rasche-Hilpert Baanderos nun in Russland Der zweimalige Welt-Champion Baanderos (Marwan Al Shaqab / HB Bessolea), *2005, wurde als Staatsgeschenk von seinem früheren Besitzer Prinz Khaled Bin Abdulaziz Al Saud, Al Khalediah Studfarm, an die Russische Regierung übergeben. Zusammen mit ihm kam auch die braune Stute Alayan Al Khalediah (Dakharo / Padrons Amour), *2006, in Moskau an. Die beiden Pferde trafen bereits Anfang des Jahres aus der Saudischen Wüste im verschneiten Moskau ein. Baanderos kann viele wichtige Schausiege vorweisen, so z.B. 2010 Salon du Cheval World Gold Champion Senior Stallion, 2008 Salon du Cheval World Gold Champion Junior Colt, 2010 All Nations Cup Gold Champion Senior Stallion, 2008 All Nations Cup Gold Champion Junior Colt, 2011 Dubai International Gold Champion Senior Stallion und 2010 Qatar International Gold Champion Senior Stallion, das macht ihn zum siegreichsten Schaupferd in ganz Russland. Baanderos ist in guter Gesellschaft, wenn es um Staatsgeschenke geht, man denke nur an Aswan (Nazeer / Yosreia), der 1963 vom ägyptischen Präsidenten Nasser als Geschenk an die Russische Regierung abgegeben wurde und Sirdar (Nejma Zomorrod / Santa-Padova Statement), *1998, der als Geschenk von UAE 2004 zusammen mit einigen Stuten nach Russland kam. Sirdar lebt noch immer in Tersk. -gw- Foto: G. Waiditschka Erneuter Direktorenwechsel in Janow Podlaski Am 7. März wurde Slawomir Pietrzak mit sofortiger Wirkung von seinem Posten als Direktor ("President of the Board") des polnischen Nationalgestüts Janow Podlaski entlassen. Sein Amt wird interimsweise Grzegorz Czochanski übernehmen, der Direktor der Abteilung für strategische Unternehmen in der KOWR (früher ANR), der übergeordneten Behörde, denen die Gestüte unterstehen. Slawomir Pietrzak äußerte sich in einem Interview mit dem polnischen Nachrichten-Portal "Onet", dass er vermute, dass seine Weigerung, das Nationale Championat und die Pride of Poland-Auktion von Janow Podlaski auf die Rennbahn nach Warschau zu verlegen, die Ursache für seine Entlassung sein könnte. Aber, wie er sagt, wurden ihm keine Gründe mitgeteilt. Er hatte den Posten seit Juni 2016 inne. Möglicherweise hat seine Entlassung auch mit der schlechten Wirtschaftlichkeit des Gestüts zu tun, denn für 2017 wird ein Gewinn von 100.000 PLN erwartet, während es 2015 unter Direktor Trela noch rund 3.2 Millionen Zloty waren. Über seine Nachfolge wird nach erfolgter Stellenausschreibung in den nächsten Monaten entschieden werden. Pietrzak selbst ist Professor für Agrarwissenschaften und plant zurück an seine Universität in Lublin zu gehen, er ist außerdem internationaler Dressurrichter und Trainer. -gw- 20 © ARABISCHE PFERDE - IN THE FOCUS 1/2018

Marbacher Arabertage Am 02. und 03. Juni 2018 steht im Haupt- und Landgestüt Marbach das Arabische Pferd besonders im Mittelpunkt. Ein Fachseminar zur Exterieurbeurteilung mit Urs Aeschbacher am Samstag sowie Stuten- und Schauprogramm und Verkaufsausstellung am Sonntag: es ist für jeden Freund des arabischen Pferdes etwas dabei. Der Sonntagvormittag beginnt um 10 Uhr mit der Vorstellung der Marbacher Vollblutaraberstuten und ihren Fohlen mit fachlicher Kommentierung durch Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck. Die Stuten und Fohlen werden am mittleren Laufstall des Hauptgestüts in ihrer gewohnten Umgebung von Stutenmeister Klaus Niethammer und seinem Team einzeln vorgestellt. Der Eintritt hierfür ist frei. Der VZAP führt um 12.30 Uhr seine Verbandsfohlenschau und Stutenprämierung in der großen Reithalle durch. Um 14 Uhr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches, rund zweistündiges Schauprogramm um das arabische Pferd und die anderen Marbacher Pferderassen. Als Gäste werden unter anderem Anja Beran mit den beiden Marbacher Hengsten WM Safi und WM Malakil erwartet, sowie Meike Göbel, die mit ihren persischen Windhunden Wüstenzauber in die große Reithalle des Gestüts bringen wird. HuL Marbach Fohlenschau im Gestüt Ismer Am 4. Februar lud das Gestüt Ismer zum 1. Fohlentag ein - und wie kann man den Winterblues besser vertreiben, als mit der neuen Generation von Araberfohlen? Mit dabei waren die Hengste Amaah El Chamsin (Ahmady Al Qusar / Maarshafa El Chamsin), *2010, ein Rein-Ägypter aus der Zucht von Gudrun Wohlann, der schon seit einigen Jahren im Gestüt Einsatz findet. Seine Fohlen waren von einer erfrischenden "Normalität" was die Köpfchen anbelangt. Nicht fehlen durfte natürlich der 2017 zum Sieger der Verbandshengstschau gekürte Ascot DD (Glorius Apal /Lady Nina DD), *2011. Seine Fohlen zeichneten sich durch Hf. von Amaah El Chamsin aus der IS Elin Fotos: Betty FInke Hf. von Amaah El Chamsin aus der Sahar Al Lail mehr Typ und runde, abgedrehte Körper aus. Dritter im Bunde war Pellaton K (El Nabila B / Pocahontas K), *2009, aus der Zucht von Murillo Kamer, Brasilien. Der Sieger der VHS 2013 wird ebenfalls schon seit etlichen Jahren im Gestüt mit großem Erfolg eingesetzt. Der Siegerhengst der VHS 2015, Poseidon OS (Ajman Moniscione /Maryah OS), *2013, präsentiete seinen ersten Fohlenjahrgang in Ströhen und dieser ist ausnehmend gut gelungen. So gut, dass Poseidon auch 2018 noch einige Monate hier zum Deckeinsatz steht. Und last not least war da noch Shiraz de Lafon (Shanghai EA / Diacira de Lafon), *2013, als Vertreter der Schaupferdezucht, und von Jadem Arabians gepachtet. Anzeige Zucht News Typvolle Vollblutaraber für Zucht, Sport, Freizeit und Familie Frühlingszauber ... 1- bis 2-jährige Junghengste sowie eine sehr ausdrucksstarke, vielseitig veranlagte Jungstute zu verkaufen! TOP Fotos: © G.Bietry, M.Groger acebook.com/gestuet.amurath - www.gestuet-amurath.de Bernd & Gabriele Zimmermann, 88279 Amtzell Tel.: +49 (0) 75 22 - 93 15 60 * info@gestuet-amurath.de Amurath Stud 1/2018 - www.in-the-focus.com 21