Treffpunkt.Bau 07/2016

Lulu89

Die Lkw-Logistik kann über die gratis-Tracking

App „BPO LIVE“ integriert

werden. Lkw-Fahrer können in der

App ihre Pausen erfassen, im Fall von

Pannen Nachrichten absetzen, sehen

ihre jeweiligen Transportaufträge mit

den Vorgabezeiten und die geplante

Route auf der Karte.

2. Ressourcenmodul: Projektkoordination

In der Einsatz- und Ressourcenplanung lassen sich alle Projekte eines Unternehmens zentral koordinieren.

So können in der wöchentlichen Bauleitersitzung Terminverschiebungen mit nur einem Klick erfasst

werden. Die Prozessbeteiligten werden in Echtzeit über die Terminverschiebung informiert. Sämtliche

Unterlagen und Pläne werden automatisch angepasst. Auch die Ressourcen können zentral geplant

und einfach disponiert werden. Dabei können Maschinen und Werkzeuge wie Fertiger und Bohlen oder

Bagger und Baggerlöffel, aber auch Einbaukolonnen oder einzelne Mitarbeiter eingeteilt werden.

3. Echtzeitmodul: Prozesssteuerung

BPO vernetzt Mischanlagen, Lkw-Logistik, Baustellen und Bauleiter. Über Schnittstellen zur Waage

können bereits an mehr als 200 Mischanlagen in Europa Lieferscheindaten vollautomatisch an BPO

übertragen werden. Während der Bauausführung bleiben alle Beteiligten informiert, wie viel Material

bereits verbaut wurde, wie viel sich im Zulauf zur Baustelle befindet und welche Mengen noch produziert

werden müssen – unabhängig ob es sich um Asphalt, Kompaktasphalt oder Beton handelt. Neben

der Materialverbrauchsberechnung ermittelt das System auch die prozentuale Abweichung von den

Soll-Vorgaben. Auf der Baustelle ist immer klar, in wie viel Minuten der nächste Lkw eintreffen wird. Verkehrsmeldungen

und Staus können ebenfalls berücksichtigt werden, um die voraussichtliche Ankunftszeit

(ETA) der Lkw zu berechnen. Die Lkw-Logistik kann über die gratis-Tracking App „BPO LIVE“ integriert

werden. Lkw-Fahrer können in der App ihre Pausen erfassen, im Fall von Pannen Nachrichten absetzen,

sehen ihre jeweiligen Transportaufträge mit den Vorgabezeiten und die geplante Route auf der Karte.

BPO funktioniert dem Hersteller zufolge auch nahtlos mit bestehenden Flottenmanagementsystemen.

BPO kann flexibel auf der Baustelle und unabhängig von den jeweiligen Baugeräten oder Maschinenherstellern

eingesetzt werden.

4. Analysemodul: Dokumentation und Auswertung

Nach der Bauausführung können sämtliche Daten interaktiv im Analysemodul ausgewertet werden. Das

intelligente Reporting erlaubt die textuell ausformulierte Auswertung von Bauprojekten auf Knopfdruck

mit einer automatischen Interpretation und des historischen Bauablaufs. Standzeiten der Lkw können

automatisch ausgewertet und exportiert werden. Ebenso wird in einer Simulation interaktiv dargestellt,

wann welcher Lkw wo auf der Baustelle entladen wurde.

Building Information Modeling und Digitalisierung

Durch das ganzheitliche Datenmodell von BPO entstehen die Grundlagen für Building Information

Modeling (BIM), indem sämtliche Material-, Maschinen- und Prozessparameter kausal miteinander verknüpft

und dem fertigen Bauwerk stationsgenau zugeordnet werden können. Damit die Digitalisierung

in den Baualltag Einzug finden kann, wurde BPO benutzerfreundlich aufgebaut. Die Bedienung kann

dem Hersteller zufolge in den meisten Fällen schon nach den ersten Stunden an die Mitarbeiter des

Bauunternehmens übergeben werden. Allerdings entscheidet nicht die Software oder die Hardware

allein über die erfolgreiche Digitalisierung von Abläufen, sondern die Fähigkeit, Mitarbeiter für bessere

Prozesse zu begeistern.

EDV . FINANZIERUNG . UNTERNEHMENSFÜHRUNG

07.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 83 ]

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine