Aufrufe
vor 1 Woche

SAS 2018

Spaß am Sport 2018

58 Tri and Bike Im Jahr

58 Tri and Bike Im Jahr 2013 sorgte das Tri & Bike Radsportteam wieder für zahlreiche Erfolge. Platz zwei durch Josef Nicklbauer beim Radrennen in Kirchheim Teck, Platz zwei durch Thomas Hegel beim Isartal Kriterium in Grünwald und Platz drei durch Tobias Frischmann beim Radrennen in Mindelheim waren die Erfolgsbilanz des Tri & Bike Radsportteam 2015. Auch in anderen Bereichen zeigte sich Tri & Bike sehr aktiv. So wurde die Nachwuchsarbeit deutlich intensiviert. Einige der Tri & Bike Nachwuchstalente nahmen an der Pölz Cup Serie teil. Ein Wettbewerb auch vor Tri & Bike nicht halt. So konnte 2016 nur noch mit Mühe ein Radsportteam gestellt werden. 2017 waren nur noch Thomas Hegel und Josef Nicklbauer als Lizenzrennfahrer für Tri & Bike aktiv. 2018 wird es bei Tri & Bike keinen lizensierten Rennradsport mehr geben. 2016 konnte zum letzten Mal dass Waldkraiburger Radrennen organisiert werden. Dies hängt auch mit einem Rückgang der Mitgliederzahlen bei Tri & Bike zusammen. Auch im Tri and Bike Athleten in Schnaitsee wichtigsten Erfolge. Im Triathlon gelang Thomas Stecher die Qualifikation für den Ironman in Hawaii. Auch das Radrennen fand in Waldkraiburg wieder statt. Mittlerweile hatte sich die Sparte Tri & Bike in Radsportkreisen einen guten Namen als Rennveranstalter gemacht. So war das Radrennen 2013 wieder ein voller Erfolg. Und mit Platz sechs durch Tobias Frischmann konnte sich auch ein Waldkraiburger Rennfahrer weit vorne platzieren. 2014 war eher ein durchwachsenes Jahr für das Tri & Bike Radsportteam, auch wenn Tobias Frischmann mit dem Sieg beim Radrennen in Lingenfeld / Rheinland-Pfalz ein absolutes Highlight setzen konnte. 2015 sollte hingegen ein absolutes Erfolgsjahr für das Tri & Bike Radsportteam werden, sowie auch für die restliche Sparte. Zwei Siege durch Thomas Hegel und Michael Stadler, drei weitere Treppchenplätze, sowie insgesamt zwanzig „Top Ten“ Platzierungen, dazu fünf Aufstiege in die nächst höhere Rennklasse, so lautet die bestehend aus mehreren MTB-Rennen in der Region. Auch Tri & Bike brachte sich hier zum ersten Mal mit Durchführung eines MTB- Rennens im Waldkraiburger Stadtpark als erfahrener Veranstalter mit ein. Außerdem wurde gemeinsam mit den Vereinen LG Mettenheim, Naturfreunde Töging und RV Pfeil Neuötting ein wöchentliches Rennradtraining für Nachwuchssportler organisiert. Selbstverständlich war Tri & Bike auch wieder auf vielen Triathlonveranstaltungen präsent. Doch trotz aller Erfolge und Errungenschaften, breiteten sich auch erste dunkle Wolken über den Tri & Bike Himmel aus. Der drastische Schwund an Aktiven, mit dem ganz Radsport- Deutschland zu kämpfen hat, machte Nachwuchsbereich wird es zunehmend schwerer, neue Kinder und Jugendliche hinzu zu gewinnen. Deshalb haben sich die Verantwortlichen von Tri & Bike dazu entschlossen, den Schwerpunkt auf die Nachwuchsarbeit zu legen. Das wöchentliche Rennradtraining für Jugendliche aus der Region wird auch in 2018 stattfinden. Darüber hinaus organisiert Tri & Bike auch ein Trainingslager für diese Jugendlichen. Abgerundet wird das Angebot durch die Organisation des Pölz Cup MTB Rennens im Waldkraiburger Stadtpark. Hierbei stehen auch die Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche im Vordergrund. Spartenleiter Markus Hegel triandbike@vfl-waldkraiburg.de www.triandbike.de

59 Turnen - Fitness - Gesundheit TFG 2017 Die Mitglieder der Sparte sind in 2017 erstmals seit Jahren nicht geschwunden, denn der Zuwachs an Kindern hat den Schwund der älteren Mitglieder fast ausgeglichen. Grund hierfür war vermutlich die Auflösung der VfL Kindersportschule. Zu Jahresbeginn 2018 zählte die Sparte 265 Mitglieder. Die Beteiligungen bzw. Veranstaltungen durch die Sparte waren auch in 2017 eher gering. Man erkennt hier schon länger die Tatsache, dass es sich bei der Abteilung TFG um eine Breitensportart handelt. Die Mitglieder betrieben ihren Sport und nutzen die Trainingseinheiten für ihre Fitness. Aktiver Wettkampfsport wird nicht bzw. kaum betrieben. Unabhängig davon fuhren 4 Turner der Abteilung auf das in 2017 stattgefundene Deutsche Turnfest in Berlin. Diese Veranstaltung wird seit über 35 Jahren von den Turnern des VFL Waldkraiburg besucht. Das Besondere an dem Fest ist, dass es nur alle 4 Jahre stattfindet und die weltgrößte Breitensportveranstaltung ist. Dieses Mal mit knapp 80 000 Teilnehmern aus allen Bereichen und aus aller Welt. Dazu zählten Breitensportler vom Turnen, Tanzen, Ropeskipping, Walken, usw. ebenso wie die sportliche Elite u.a. die Deutsche Meister an den Geräten, sowie Trampolinturnen und auch das Spielmannszugwesen. Mit dabei sind Sportler aus der ganzen Welt, da es sich um ein Internationales Turnfest handelt. Infos unter: www.turnfest.de Mitfahren durfte nur, wer sich auch mindestens am Wahlwettkampf beteiligte. Diese wurden von Volker Thiel, Andreas Knoll, Peter Hofmann und Thomas Irgmeier erfolgreich bestritten. Volker Thiel belegte mit 15,15 Punkten den 26. Platz in seinem Wettkampf. Andreas Knoll erreichte Platz 24 mit 29 Punkten. Mit fast 34 Punkten schaffte Peter Hofmann Platz 47 in seiner Altersklasse. Thomas Irgmeier erreichte mit fast 37 Punkten Rang 28. Andreas Knoll und Thomas Irgmeier nach bestandenen Wettkampf Obwohl jeder der Teilnehmer nur einen Wettkampf bestritt, war die Woche in Berlin sehr kurzweilig. Jeden Tag gab es Mitmachangebote, Vorführungen und Wettkämpfe zum Zusehen. Nicht zu vergessen Berlin selbst. Immer eine Reise wert. Außer dem Turnfest beteiligte sich die Sparte beim Waldbadfest der Piranhas am 25. Juni, wie Jedes Jahr u.a. mit den Abnahmen der Schwimmleistungen für das Deutsche Sportabzeichen. Aufgrund des Wetters war der Aufbau des Airtracks dieses Jahr leider nicht möglich, dafür wurde aber erstmals eine Slackline über das Sprungbecken gespannt. Ein Riesenspaß, besonders für die Zuschauer. Überwiegend im Juli fanden auch 2017 wieder die Abnahmen für das Sportabzeichen statt. Wieder durchgeführt von Annette Neumann, Viktor Kolb und Thomas Irgmeier, sowie den Helfern Michael Neumann und Andrea Irgmeier. Auch Uwe Grabbe beteiligte sich wieder an den Abnahmen u.a. beim Radfahren, welche an zwei Sonntagen im Industriegebiet abgenommen wurden. Die Leistungsabnahmen für Leichtathletik fanden wie jedes Jahr im Jahnstadion, jeden Dienstag im Juli von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, statt. Die Schwimmdisziplinen wurden wie schon erwähnt, beim Waldbadfest abgenommen, konnten aber auch jederzeit bei den Bademeistern geschwommen werden. Dafür ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit. Es machte heuer den Anschein, dass der Ehrgeiz der Teilnehmer immer stärker wird. Kein einziger Teilnehmer lag dieses Jahr unterhalb der Anforderungen des silbernen Abzeichens. Und es waren im Ganzen wieder 52 abgenommene Abzeichen, davon 25 Kinder und Jugendliche. Damit steigt der Anteil der Kids kontinuierlich an. Noch nicht mit in der Statistik sind 2 Teilnehmer, welche im Dezember noch nachgereicht wurden. Schade, dass auch wieder kaum Sportler aus anderen VfL Sparten teilgenommen haben. Auch der BGM oder die Stadträte wären gern gesehen gewesen. Spartenleiter Thomas Irgmeier tfg@vfl-waldkraiburg.de www.vfl-waldkraiburg-tfg.de

SM-Sport Offroad-Katalog 2018
GVF_Freigericht_März-2018
GVF_Freigericht_April-2018
GVF_Freigericht_Januar-2018
Werk5 - Craft NOS 2018
Tagesfahrten 2018
Gro-Rhei-Ka 2018
Sektionsprogramm 2018
Forststrategie 2018
Landwirtschaft 2018
ocean7 2/2018
Ritterfest 2018
ilsenhof 2018
Sponsor werden 2018
Katalog 2018/2019
Jahresprogramm Albvereinsjugend 2018