Aufrufe
vor 5 Jahren

STÄDTISCHES KLINIKUM DESSAU Strukturierter Qualitätsbericht

STÄDTISCHES KLINIKUM DESSAU Strukturierter Qualitätsbericht

B-10.10 Zulassung zum

B-10.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft B-10.10.1 Arzt mit ambulanter D-Arzt-Zulassung vorhanden � Vorhanden � Nicht vorhanden B-10.10.2 Stationäre BG-Zulassung � Vorhanden � Nicht vorhanden B-10.11 Apparative Ausstattung Nr. Vorhandene Geräte Umgangssprachliche Bezeichnung 116 24h- Notfallverfügbarkeit Kommentar/ Erläuterungen AA01 Angiographie/ DSA Gerät zur Gefäßdarstellung � AA08 Computertomograph (CT) Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen � AA10 Elektroenzephalographiegerät (EEG) Hirnstrommessung � 2 Messplätze und 1 mobiles Gerät AA11 Elektromyographie (EMG)/ Messung feinster elektri- 3 Messplätze Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit scher Ströme im Muskel AA22 Magnetresonanz- Schnittbildverfahren mittels � tomograph (MRT) starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder AA26 Positronenemissions- Schnittbildverfahren in der tomograph (PET)/ PET-CT Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich AA29 Sonographiegerät/ Ultraschallgerät/ mit Nut- � 2 Geräte, davon 1 Gerät für Ner- Dopplersonographiegerät/ zung des Dopplereffekts/ vensonographie geeignet Duplexsonographiegerät farbkodierter Ultraschall AA30 SPECT (Single-Photon- Schnittbildverfahren unter Emissionscomputerto- Nutzung eines Strahlenmograph)körperchens AA43 Elektrophysiologischer Messplatz zur Messung 2 feste und 1 mobiler Messplatz Messplatz mit EMG, NLG, feinster elektrischer Poten- VEP, SEP, AEP tiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden AA58 24 h Blutdruck-Messung in Zusammenarbeit mit Klinik für Innere Medizin AA59 24 h EKG-Messung in Zusammenarbeit mit Klinik für Innere Medizin Tabelle B-10.11 Klinik für Neurologie: Apparative Ausstattung

B-10.12 Personelle Ausstattung B-10.12.1 Ärzte Anzahl Kommentar/Erläuterungen Ärztinnen/ Ärzte insgesamt (außer Belegärzte) 11,0 Vollkräfte ...davon Fachärztinnen/Fachärzte 5,0 Vollkräfte Tabelle B-10.12.1: Ärzte B-10.12.1.2 Ärztliche Fachexpertise Nr. Facharztbezeichnung Kommentar/Erläuterungen AQ42 Neurologie Tabelle B-10.12.1.2 Klinik für Neurologie: Ärztliche Fachexpertise B-10.12.1.3 Zusatzweiterbildungen Nr. Zusatzweiterbildung (fakultativ) Kommentar/Erläuterungen ZF09 Geriatrie ZF45 Suchtmedizinische Grundversorgung Tabelle B-10.12.1.3 Klinik für Neurologie: Zusatzweiterbildungen 117

UNSERKLINIKUM - Städtisches Klinikum Dessau
UNSERKliniKum - Städtisches Klinikum Dessau
Strukturierter Qualitätsbericht 2010 - Ortenau Klinikum
Vorankündigung Vorankündigung - Städtisches Klinikum Dessau
Programmheft-Download - Städtisches Klinikum Dessau
Qualitätsbericht 2010 - Klinikum Ansbach
UnserKliniKum - Städtisches Klinikum Dessau
Qualitätsbericht 2008 - Klinikum Ansbach
UnserKliniKum - Städtisches Klinikum Dessau
Strukturierter Qualitätsbericht 2010 - Ortenau Klinikum
N - Städtisches Klinikum Dessau
Strukturierter Qualitätsbericht Berichtsjahr 2010 - KTQ
Strukturierter Qualitaetsbericht 2008 - Klinikum Freising
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
strukturierte Qualitätsbericht - KTQ
Strukturierter Qualitätsbericht 2008 - Ortenau Klinikum
Ausgabe 2013-03 - Städtisches Klinikum Dessau
Strukturierter Qualitätsbericht gemäß § 137 Abs - Krankenhaus St ...
Strukturierter Qualitätsbericht - Zentralbereich Medizinische ...
Strukturierter Qualitätsbericht 2008 - Kliniken.de
strukturierter Qualitätsbericht 2008 - Krankenhaus.de
Strukturierter Qualitätsbericht 2008
Qualitätsbericht KRH Klinikum Robert Koch Gehrden
Uniklinik Köln - Strukturierter Qualitätsbericht 2011
Strukturierter Qualitätsbericht 2008 - Uniklinik Köln
Strukturierter Qualitätsbericht - Evangelisches Klinikum Niederrhein...
QuALitätSBericht 2010 - Klinikum Merzig
Uniklinik Köln - Strukturierter Qualitätsbericht 2009