Views
2 years ago

Template BA B168xH238 - Hörmann

Template BA B168xH238 - Hörmann

DEUTSCH▶▶▶▶3.2Prüfen Sie, ob sich das Tor richtig öffnen und schließenlässt.Setzen Sie die mechanischen Verriegelungen des Tores,die nicht für eine Betätigung mit einem Schiebetorantriebbenötigt werden, außer Betrieb. Hierzu zähleninsbesondere die Verriegelungsmechanismen desTorschlossesSichern Sie das Tor mechanisch gegen das Herauslaufenaus seinen Führungen.Wechseln Sie für die Montage und Inbetriebnahmezum Bildteil. Beachten Sie den entsprechendenTextteil, wenn Sie durch das Symbol für denTextverweis darauf hingewiesen werden.Montage des SchiebetorantriebsWARNUNGVerletzungsgefahr durch ungewollte TorbewegungBei einer falschen Montage oder Handhabung des Antriebskönnen ungewollte Torbewegungen ausgelöst und dabeiPersonen oder Gegenstände eingeklemmt werden.▶ Befolgen Sie alle Anweisungen, die in dieser Anleitungenthalten sind.3.2.1FundamentACHTUNGStörungen in den SteuerleitungenZusammen verlegte Steuerleitungen undVersorgungsleitungen, können zu Funktionsstörungenführen.▶ Verlegen Sie die Steuerleitungen des Antriebs(24 V DC) in einem getrennten Installationssystem zuden Versorgungsleitungen (230/240 V AC).1. Es ist erforderlich, dass ein Fundament gegossen wird(siehe Bild 1a/1b). Die Markierung * steht für diefrostfreie Tiefe (in Deutschland = 80 cm).Bei Verwendung einer Schließkantensicherung muss eingrößeres Fundament gegossen werden (sieheBild 1c/1d).2. Bei dem Antriebstyp mit Bodenplatte ist die Verwendungvon Beton ≥ B25/C25 (verdichtet) erforderlich.3. Bei Toren mit innenliegenden Laufrollen ist ggf. einSockelfundament erforderlich.4. Die Netzzuleitung mit 230/240 V ~ muss durch einLeerrohr im Fundament erfolgen. Die Zuleitung für denAnschluss von Zubehör mit 24 V muss durch einseparates Leerrohr, getrennt von der Netzzuleitung,erfolgen (siehe Bild 1.1).Hinweis:Das Fundament muss vor den folgenden Montageschrittenausreichend ausgehärtet sein.3.2.2 Anbaumaße ermitteln1. Legen Sie die Bohrposition der vier Bohrungen auf derOberfläche des Fundaments fest.Verwenden Sie je nach Antriebstyp:– Die Bohrschablone am Ende dieser Anleitung fürØ 12 mm Bohrungen bei Verwendung derStockschrauben (siehe Bild 2a).– Die Bodenplatte für Ø 10 mm Bohrungen beiVerwendung der Schwerlastanker (siehe Bild 2b).2. Wählen Sie die verwendete Zahnstange aus untenstehender Tabelle aus und entnehmen die minimalen undmaximalen Anbaumaße (Maß A).3.2.3▶Zahnstangemin.Maß A (mm)max.436 444 124 136438 759 126 138438 631 125 129438 632 129 133VerankerungSiehe Bild 2a.1/2b.1WARNUNGNicht geeignete BefestigungsmaterialienDie Verwendung nicht geeigneter Befestigungsmaterialienkann dazu führen, dass der Antrieb nicht sicher befestigt istund sich lösen kann.▶ Verwenden Sie das mitgelieferte Befestigungsmaterialnur für Beton ≥ B25/C25 (siehe Bilder 1.1/2.1).ACHTUNGBeschädigung durch SchmutzBohrstaub und Späne können zu Funktionsstörungenführen.▶ Decken Sie bei Bohrarbeiten den Antrieb ab.▶▶Überprüfen Sie nach dem Bohren die Tiefe der Bohrung.BohrungØ 12 mm für StockschraubenØ 10 mm für SchwerlastankerTiefe80 mm105 mmVerwenden Sie zur Montage der Stockschrauben denSteckschlüssel aus dem Lieferumfang.3.2.4 Antriebsgehäuse montieren▶ Siehe Bild 3 – 3.5Achtung!Beschädigung durch Feuchtigkeit▶ Schützen Sie beim Öffnen des Antriebsgehäuses dieSteuerung vor Feuchtigkeit▶ Öffnen Sie das Antriebsgehäuse, entriegeln den Antriebund entfernen den Platinenhalter.Beim Entriegeln senken sich der Motor und das Zahnradin das Gehäuse ab.▶ Schneiden Sie ggf. die Leerrohr-Dichtungenentsprechend der Leerrohre passend zu.10 TR10A082-C RE / 01.2011

DEUTSCH▶▶Ziehen Sie beim Aufsetzen des Gehäuses auf die Stockschraubenoder auf die Bodenplatte, die Netz zuleitungund ggf. die 24 V-Anschlussleitung von unten, verzugsfreidurch die Leerrohr-Dichtungen in das Gehäuse ein.Achten Sie beim Festschrauben auf eine waagerechte,stabile und sichere Befestigung.3.5 Platinenhalter montieren▶ Siehe Bild 4.61. Befestigen Sie den Platinenhalter mit den zwei zuvorgelösten Schrauben D , sowie zwei weiteren aus demLieferumfang.2. Stecken Sie die Anschlussklemmen wieder auf.3.3Zahnstange montierenVor der Montage:▶ Überprüfen Sie, ob die erforderliche Einschraubtiefe zurVerfügung steht.▶ Verwenden Sie zur Montage der Zahnstangen dieVerbindungselemente (Schrauben und Muttern, etc.) ausdem Montagezubehör (siehe Bild C1 bzw. Bild C5).Diese müssen separat bestellt werden.Hinweis:• Abweichend vom Bildteil müssen bei anderen Torarten –auch hinsichtlich der Einschraublänge – die jeweilsgeeigneten Verbindungselemente benutzt werden (z.B.müssen bei Holztoren entsprechende Holzschraubenverwendet werden).• Abweichend vom Bildteil kann sich je nach Materialstärkeoder Werkstofffestigkeit der notwendigeKernlochdurchmesser ändern. Der notwendigeDurchmesser kann bei Alu Ø 5,0–5,5 mm und bei StahlØ 5,7–5,8 mm betragen.Montage:▶ Siehe Bild 4 – 4.3Der Schiebetorantrieb muss entriegelt sein (siehe Bild 3.2).▶ Achten Sie bei der Montage auf versatzfreie Übergängezwischen den einzelnen Zahnstangen, damit eingleichmäßiger Lauf des Tores gewährleistet wird.▶ Sie müssen nach der Montage die Zahnstangen und dasZahnrad des Antriebs zueinander ausrichten. Dazukönnen sowohl die Zahnstangen als auch dasAntriebsgehäuse justiert werden.Falsch montierte oder schlecht ausgerichteteZahnstangen können zu unbeabsichtigtemReversieren führen. Die vorgegebenen Maße müssenzwingend eingehalten werden!▶ Versiegeln Sie das Gehäuse gegen Feuchtigkeit undUngeziefer (siehe Bild 4.4).3.4 Schiebetorantrieb elektrisch anschließen▶ Siehe Bild 4.5NetzspannunggefahrBei Kontakt mit der Netzspannung besteht die Gefahr einestödlichen Stromschlags.Beachten Sie daher unbedingt folgende Hinweise:▶ Elektroanschlüsse dürfen nur von einer Elektrofachkraftdurchgeführt werden.▶ Die bauseitige Elektroinstallation muss den jeweiligenSchutzbestimmungen entsprechen (230/240 V AC,50/60 Hz).▶ Ziehen Sie vor allen Arbeiten am Antrieb denNetzstecker.▶Schließen Sie die Netzspannung direkt an derSteckklemme am Transformator mittels Erdkabel NYY an.3.6 Magnethalter montieren▶ Siehe Bild 4.71. Schieben sie das Tor per Hand in die Tor-Zu Position.2. Montieren Sie den Magnetschlitten in mittlerer Positionkomplett vor.3. Montieren sie die Zahnstangenklammer so, dass derMagnet um ca. 20 mm versetzt zu dem Reed-Kontakt imPlatinenhalter positioniert ist.3.7 Antriebe verriegeln▶ Siehe Bild 5Durch das Verriegeln wird der Antrieb wieder eingekuppelt.▶ Drehen Sie den Mechanismus wieder in dieVerriegelungsposition, der Motor muss dabei leichtangehoben werden.3.8 Zusatzkomponenten/Zubehör anschließen▶ Siehe Übersicht der Steuerungsplatine in Bild 6warnungVerletzungsgefahr durch ungewollteTorbewegungBei falsch angebrachtenSteuerungsgeräten (wie z. B. Taster)können ungewollt Torbewegungenausgelöst und dabei Personen oderGegenstände eingeklemmt werden.▶ Bringen Sie Steuergeräte in einerHöhe von mindestens 1,5 m an(außer Reichweite von Kindern).▶ Montieren Sie festinstallierteSteuerungsgeräte (wie z. B. Taster)in Sichtweite des Tores, aberentfernt von sich bewegendenTeilen.Bei Versagen vorhandenerSicherheitseinrichtungen könnenPersonen oder Gegenständeeingeklemmt werden.▶ Bringen Sie entsprechend BGR 232in der Nähe des Tores mindesteseine gut erkennbare und leichtzugängliche Not-Befehlseinrichtung(Not-Aus) an, mit der im Gefahrfalldie Torbewegung zum Stillstandgebracht werden kann (sieheKapitel 3.8.3)ACHTUNGZerstörung der Elektronik durch FremdspannungFremdspannung an den Anschlussklemmen der Steuerungführt zu einer Zerstörung der Elektronik.▶ Legen Sie an den Anschlussklemmen der Steuerungkeine Netzspannung (230/240 V AC) an.TR10A082-C RE / 01.2011 11

Template BA B168xH238 - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hormann.fr
Template BA B168xH238 - Hormann.fr
Template BA B168xH238 - ecostar.de
Template BA B168xH238 - All4gates
Template B75xH75 - Hörmann
Template B60xH105 - Hörmann
Template B60xH105 - Hörmann
Template B60xH105 - Hörmann
Automatismo para puerta corredera LineaMatic - Hörmann
Template B75xH75 - Hörmann
Automatismo para puerta corredera LineaMatic - Hörmann
Template B75xH75 - Hörmann
Template B280xH280 8-spaltig - Hörmann
Template BA B168xH238 - Hörmann