Bezirk Lüneburg

rotweissdamme

Bezirk Lüneburg

99er des VfL peilen die Landesliga an

I

n die Fußstapfen des älteren

Jahrgangs wollen die C2-Junioren

vom VfL Lüneburg treten.

Genau wie die C-Junioren (Jahrgang

1998) in der vergangenen

Saison sind die 99er in dieser

Spielzeit ebenfalls Herbstmeister

geworden und peilen den

Quereinstieg in die Landesliga

an. Die 98er sind dort bereits

angekommen und belegen zurzeit

den zweiten Tabellenplatz

hinter der U 15 von der

NFV-Kreis Rotenburg

ehrt Michael Schröder

Ehrenamtspreis in Groß Meckelsen übergeben

ichael Schröder ist auf einer

MZusammenkunft des TSV

Groß Meckelsen als einer von 47

niedersächsischen Preisträgern mit

dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet

worden. Der Vorsitzende

des Rotenburger Fußballkreises,

Uwe Schradick, der stellvertretende

Kreisvorsitzende und Ehrenamtsbeauftragte

Manfred Villbrandt,

Schatzmeister Heinz-Hermann

Tietjen sowie der Spielausschussvorsitzende

und stellvertretende

Kreisvorsitzende Peter Krüger

nahmen die Auszeichnung für

den sichtlich gerührten Sportkameraden

aus Groß Meckelsen vor.

Manfred Villbrandt hob in seiner

Laudatio die Verdienste von

Herbstmeister wandelt auf den Spuren der C1

JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen.

Eigentlich wären die Spieler

des Lüneburger Herbstmeisters ja

als U 13-Kreismeister zu Beginn

der Saison in den Bezirk aufgestiegen.

Aber nicht für den VfL

Lüneburg, sondern für den TuS

Neetze. Denn TuS Neetze besaß

das Aufstiegsrecht, hatte aber

zum Saisonende keine Mannschaft

mehr. Bis auf zwei Spieler

war das komplette Team samt

Michael Schröder hervor. Dieser ist

seit 1999 ehrenamtlich im TSV engagiert,

2004 übernahm er die

Funktion des Vorsitzenden und übt

diese Position bis heute aus. Gemeinsam

mit dem Vorstand forcierte

er die Verjüngung an der

sportlichen Basis innerhalb des

Vereins. So schafften die Herrenteams

des TSV Groß Meckelsen in

der Saison 2010/2011 den Aufstieg

in die 1. Kreisklasse bzw.

3. Kreisklasse und bereits ein Jahr

später verpasste der Verein erst in

der Relegation den Aufstieg in die

Kreisliga.

Die Umstrukturierung der Jugendabteilungen

von der JSG Börde

Sittensen zum VfL Sittensen,

Uwe Schradick, Michael Schröder und Manfred Villbrandt (v.l.). Foto: Riegel

Trainer Oliver Sieben und Andreas

Naffin sowie Betreuer Kai-Uwe

Koch zum VfL Lüneburg gewechselt.

Aufgrund unterschiedlicher

Vorstellungen zur weiteren sportlichen

Entwicklung, wie es offiziell

hieß.

So wurde aus einer U 13 TuS

Neetze eine U 14 des VfL Lüneburg

und der souveräne U 13

Kreismeister TuS Neetze (52

Punkte und 107:6 Tore aus 18

Spielen) nahm mit dem Zweiten

den Bau eines Sportplatzes mit

Flutlichtanlage, mit allen dazu

gehörenden Behördengängen bis

hin zur Fertigstellung der neuen

Sportanlage trieb Michael Schröder

als „Klinkenputzer“ mit eigenem

Einsatz unermüdlich voran.

Dank seiner Initiative richtet der

Verein seit 2004 ein Kleinfeldturnier

und seit 2012 ein erfolgreiches

Pokalturnier über einen Zeitraum

von 14 Tagen aus. Ob Bratwurst

grillen, Getränkeverkauf

TSV Adendorf eine Spielgemeinschaft

auf und als U 14 den Aufstiegsplatz

in Anspruch. Es reichte

jedoch nur zum vierten Platz. Damit

geht es in der Frühjahrsserie

darum, den Platz auf Bezirksebene

zu erhalten.

Das erste Ziel Bezirksliga haben

die Grün-Weißen bereits erreicht.

Jetzt wollen Sie noch in die

Landesliga. Warum sollten die

99er des VfL Lüneburg es nicht

schaffen? Immerhin wurden sieben

der acht Spiele bei 57:2 Toren

gewonnen. Und das letzte Punktspiel

ging nur torlos aus, weil der

VfL schon als Meister feststand.

Die 98er haben es ja auch geschafft.

Michael Paul

oder der Platzdienst: Michael

Schröder ist mit vollem Elan dabei.

Schon heute plant Michael

Schröder die Zukunft des Vereins

und setzt sich besonders auch auf

politischer Ebene für den Neubau

eines Sporthauses und eines weiteren

Sportplatzes ein. Michael

Schröder ist die gute Seele des TSV

Groß Meckelsen. Auf ihn wartet

vom 22. bis 24. März ein „Dankeschön-Wochenende“

in Barsinghausen.

Joachim Riegel

19 neue Schiris im Kreis Verden

D

er Fußballkreis Verden verfügt

über 19 neue Schiedsrichter.

An zwei Wochenenden

bereiteten Lehrwart Marcus

Neumann und Jugendkoordinator

Mehmet Kunc in insgesamt

18 Unterrichtsstunden die 19

Teilnehmer und eine Teilnehmerin

intensiv auf die Prüfung vor.

Neben den notwendigen theoretischen

Unterweisungen in die

17 Fußball-Regeln und ihre Auslegungen

wurde den durchschnittlich

17 Jahre alten Anwärtern

in einem Praxisteil auch das

Verhalten auf dem Spielfeld

näher gebracht.

In der sich anschließenden

theoretischen Prüfung stellten

die Anwärter ihr Wissen unter

Beweis. Unter Aufsicht von Bezirkslehrwart

Matthias Kopf absolvierten

drei der Prüflinge den

Test sogar ohne einen einzigen

Fehler und erhielten hierfür als

Auszeichnung eine Schiedsrich-

Bezirk Lüneburg

Die C2-Junioren vom VfL Lüneburg

peilen den Quereinstieg in die Landesliga

an. Das Foto zeigt (hinten

von links) Raphael Thinius, Arne

Höppner, Marken Gertz, Michael

Ambrosius, Jorrit Naffin und Phil

Sieben sowie (vorne von links) Phil

Schlüschen, Lukas van den Engel,

Felix Okorn, Lasse Plöhn, Julian

Frey, Alexander Gerlach, Tom Gaese

und Moritz Koch. Nicht auf dem

Foto sind Trainer Oliver Sieben und

Co-Trainer Andreas Naffin.

tertasche mit allen notwendigen

Utensilien für eine erfolgreiche

Spielleitung. Lediglich ein

Teilnehmer konnte die Prüfungshürde

nicht meistern. Alle

anderen Anwärter werden nun

umgehend als Schiedsrichter

und Assistenten eingesetzt.

Folgende Teilnehmer legten

die Prüfung erfolgreich ab: Henrik

Lange, Andy Pielmeier, Marcel

Schumacher (alle MTV Riede),

Niklas Behrens (TB Uphusen),

Tim Siegler (TSV Achim),

Daniel Airich (TSV Bierden), Erdal

Agackiran, Tom Bösche, Jeff

Diallo (alle TSV Dauelsen), Lennard

Bellmer, Jan-Malte Gerdes,

Bjarne Koopmann, Florian Wulff

(alle TSV Lohberg), Lukas Gellner,

Moritz Meier (beide TSV

Posthausen), Mahsun Dur, Jannis

Hillmann, Adrian Pielmeier (alle

TSV Thedinghausen) sowie Sabina

Kajtazovic (TV Oyten).

Alexandra Rose

Februar 2013 63

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine