Aufrufe
vor 1 Woche

Kicker der Ortenau Winter 2011/2012

DFB-Bundestrainer Wenn

DFB-Bundestrainer Wenn nicht jetzt – wann dann! Bundestrainer Joachim Löw exklusiv im Kicker der Ortenau KK: Joachim Löw, in jedem Verein wird in den Juniorenmannschaften die Basis für eine später starke 1. Mannschaft gelegt. Sind die Auswahlmannschaften des DFB der Grundstein für eine gute Nationalmannschaft, oder die individuelle Entwicklung in den Vereinen? Löw: Beides ist wichtig. In den Nachwuchs- Leistungszentren der Bundesliga wird seit vielen Jahren gute und wichtige Arbeit geleistet. Davon profitiert der Nachwuchs: Zumal er auch bei den Vereinen stärker als in früheren Jahren immer wieder eine Chance in der ersten Mannschaft erhält und diese auch nutzt. Darüber hinaus ist die gezielte und erfolgreiche Arbeit in den U-Nationalteams des DFB ein weiterer entscheidender Faktor. Wir befinden uns auf einem guten Weg und die Zusammenarbeit bei der Nachwuchsförderung ist absolut positiv. Dass wir momentan so viele junge Nationalspieler haben und wir im Grunde genommen nach der EM 2008 unser Team ständig verjüngen konnten, ist der beste Beweis dafür, dass die deutschen Talente gute Perspektiven haben. KK: Am 11. Mai geht es in das erste Trainingslager in Sardinien. Was macht der Bundestrainer bis dahin neben Spielbeobachtungen hauptsächlich? Löw: Wir werden uns ab März im Trainerteam über die sportlichen Planungen und auch mit Manager Oliver Bierhoff im Blick auf die organisatorischen Entscheidungen ausführlich unterhalten. Parallel dazu werden besonders Hansi Flick und ich verstärkt international aktiv sein, um die Spieler unserer Gruppengegner zu beobachten und unsere Schlüsse für die EM daraus zu ziehen. Selbstverständlich werden wir auch in der Bundesliga unterwegs sein, selbst wenn wir die aus dem Eff-eff kennen. Trotzdem ist es wichtig, sich immer über den aktuellen Leistungsstand unserer EM-Kandidaten einen genauen Überblick zu verschaffen. Irgendwann beginnt dann die „heiße Phase“ der Nominierung unseres EM-Kaders, der Anfang Mai bekannt gegeben wird. 4 Jogi Löw KK: Souverän mit zehn Siegen hat die Deutsche Nationalmannschaft die EM- Qualifikation absolviert und die Testspiele mit Bravour bestritten. Worauf legen Sie in der EM- Vorbereitung noch einmal gezielten Wert? Löw: Das ist relativ einfach. Der Teamgedanke steht bei uns im Vordergrund, ob auf dem Platz oder in der Freizeit. Wenn wir am 11. Mai nach Sardinien und dann eine Woche später von dort nach Südfrankreich fliegen, kommt natürlich den Trainingsinhalten eine erhöhte Bedeutung zu. Vor jedem Turnier war die konzentrierte Arbeit in den Tagen davor die Basis unseres erfolgreichen Auftretens. Das Wiederholen von Aktionen im Training ist das Allerwichtigste. Es muss für alles eine gewisse Normalität geben, so dass die Spieler über manches gar nicht mehr nachdenken müssen und es eben automatisch abrufen. KK: Seit 16 Jahren, seit dem EM-Triumph in England, wartet Fußball Deutschland auf den ganz großen Wurf. Das Verlangen wächst. Ist die Mannschaft für den Titelgewinn bereit? Löw: Wir wollen eine gute und erfolgreiche EURO 2012 spielen. Die Sehnsucht nach einem Titelgewinn ist bei allen groß. Und wir haben gute Chancen. Zusammen mit Spanien, den Niederlanden, Frankreich, Italien, England und Portugal gehören wir zu den Favoriten. Aber wir sind nur einer von vielen Favoriten – und neben der eigenen Stärke ist immer das nötige Quäntchen Glück, um das große Ziel auch zu erreichen. Wichtig ist mir, dass wir wie zuletzt bei der WM 2010 in Südafrika attraktiv spielen und Emotionen bei den Fans wecken. Im übrigen gilt: Die Entwicklung unseres Teams und vieler junger Spieler ist mit der EURO 2012 noch nicht beendet. KK: Sie sagen, die derzeitige Mannschaft hat Potenzial, um auch nach der EM bei den kommenden internationalen Wettbewerben, vielleicht bis 2022 „Der Förderverein Freiburger Fußballschule will auch den regionalen Fußball in der Breite stärken. Das ist langfristig, nachhaltig und sozial verantwortlich gedacht – der SC Freiburg halt.“ Joachim Löw, Bundestrainer eine dominante Rolle zu spielen. Ist die Mannschaft, mit der Mannschaft der 70er Jahre vergleichbar, wo wir Europameister und Weltmeister wurden? Löw: Solche Vergleiche mag ich nicht ziehen. Natürlich hat die 72er und 74er Mannschaft geniale Spieler in ihren Reihen – von Franz Beckenbauer bis Günter Netzer, von Sepp Maier bis Gerd Müller. Doch der Fußball ist in dieser Zeit war ganz anders als heute. Es wurde nicht so schnell gespielt und die Räume waren nicht so eng. Wir leben im Heute und es ist deshalb sinnvoll, nicht in die Vergangenheit zu schauen und sich mit Stars von einst zu vergleich. Danke Für das Interview Der Fahrplan bis zu EM in Polen und der Ukraine 11.05.2012 Trainingslager in Sardinen 18.05.2012 Trainingslager in Südfrankreich 26.05.2012 Schweiz –Deutschland in Basel 01.06.2012 Deutschland – Israel in Leipzig 04.06.2012 Bezug des EM-Quartiers in Danzig EM 2012 – Spiele 9.06.2012 Deutschland – Portugal in Lwiw 13.06.2012 Niederlande – Deutschland in Charkiw 17.06.2012 Dänemark – Deutschland in Lwiw elfhundert freunde … machen sie mit Foto: SportNAH

Fußballwoche Der Fußball in Südbaden Vereine im Netz www.kicker-der-ortenau.de Fußball-Bundesliga: SC Freiburg nach dem Spieltag Die Topspiele der Ortenau Vorberichte – Spielberichte – Actionfotos – Interviews – Spielanalyse Wissenswertes aus den Vereinen Neues vom Verband Talente der Ortenau/ Auswahlmannschaften Wir fahren nach Berlin: Ortenaupokalfinale SBFV-Rothaus-Pokal Neues aus den Ligen – aktuelle Torjäger – Terminlisten Telefonverzeichnis Vereinsheime Kicker-online … Keiner ist näher dran am Fußball in der Ortenau

WEST KICK
WEST KICK
WEST KICK
WEST KICK
Fortbildungsprogramm 2011 - Ortenau Klinikum
Auftakt 2011/2012 - SNOA - das fußballportal
FC Kirnbach 1956 eV Saison 2012/2013
Sonderbeilage im Juni 2011 - Stadtanzeiger-Ortenau
Jugend K ader 2011/2012 - SC Holweide 1968 eV
Fortbildungsprogramm 2011 - Ortenau Klinikum
WEST KICK - DJK Germania Hoisten
KrEIslIGA A, BIElEFElD - Hillegossen-Online.de
Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen! - SG Eintracht Mendig/Bell
Maurine-Kicker 17/2012 - FC Schönberg 95