Aufrufe
vor 6 Monaten

Das Laufmagazin 18

42, kommaeinsneunfünf Das Laufmagazin für Ulm + Neu-Ulm 2018

Schon 2005 und 2006 war

Schon 2005 und 2006 war Alina bei den Kinder- und Jugendläufen dabei. Fotos: privat den deutschen Rekord in der U-23 im Halbmarathon an die Donau geholt. Als ich mit Verspätung ins Ziel komme, steht sie mit hoch erhobenen Händen unter den jubelnden Fans und lässt sich feiern. Die Anstrengungen der vergangenen Stunde sind ihr nicht anzusehen. Entspannt und zufrieden lächelnd nimmt sie den Applaus ihrer Fans entgegen. Ich bin in diesem Moment nicht in der Lage, mit ihr ein Interview zu führen, war doch gerade dies in den letzten Jahren immer für mich ein großes Anliegen. Die Bilder der gemeinsam erlebten Wettkämpfe ziehen in diesem Moment an mir vorüber. Ich freue mich auf meine Art. Erst nachdem Radio 7-Moderator Marc Herrmann das Siegerinterview geführt hat, bin ich wieder in der Lage ihre große Leistung zu würdigen. In den folgenden Zeilen möchte ich den Lesern vor Augen führen, welch langen und beschwerlichen Weg die beste württembergische Läuferin aller Zeiten, Alina Reh vom SSV Ulm 1846, bis hin zum Rekord vor dem Ulmer Münster gegangen ist. 2006 erster Wettkampf über 5 Kilometer Im Jahr 2003 startete Alina zum ersten Mal im Bambinilauf beim Öpfinger Osterlauf. Dort lief sie zusammen mit ihrem Bruder Noah und den Brüdern Lipowitz aus Laichingen, die heute zu den besten deutschen Biathleten zählen. 2005 dann ihr erster Einstein-Lauf zusammen mit ihrer Cousine Lara beim Schülerlauf über zwei Stadionrunden. Zwar reichte es nicht zu einer Topplatzierung, Alina hatte jedoch Spaß am Wettkampf gefunden. Zur da- maligen Zeit war ihre Mutter Silke äußerst aktiv als Marathonläuferin. Alina begleitete sie anfangs auf dem Bike. Es dauerte jedoch nicht allzu lange, da versuchte sie ihre Mutter bei langsamen Läufen zu Fuß zu begleiten. Im Jahr 2006 lief sie dann erstmalig bei einem Wettkampf über 5 Kilometer. Die Zeit von 22 Minuten ließ schon damals ihr Ausdauertalent erkennen. Zwei Jahre später dann der erste Start über 10 km. Bei 40 Minuten blieb die Uhr stehen, was Fachkreise schon verwunderte. Über die LG Alb Donau und den SSV Ulm 1846 führte ihre Laufentwicklung zum TSV Erbach. Dort wurde sie von Trainer Michael Schwenkedel maßgeblich geformt. Im Jahre 2015 dann wieder der Wechsel zurück zum SSV Ulm 1846. Sportlich gesehen „Wanderjahre“, in denen sie die eine oder andere positive, aber auch negative Erfahrung gesammelt hat.Parallel hierzu die Schulzeit. Nach der Grundschule folgte 2007 der Wechsel in das Schiller-Gymnasium Laichingen. Das Abitur nach nur acht Schuljahren zu absolvieren (G 8), bereitete Alina keinerlei Probleme. Die Schule mit dem Training zu koordinieren, war ebenso kein Problem. Täglich schnürte sie nach den Hausaufgaben die Laufschuhe. „Alina brauchte einfach die Bewegung. Wenn sie einmal einen Tag nicht laufen konnte, war sie unglücklich. Dies ließ sie auch ihr Um- 8

feld spüren, und somit förderte ich ihren enormen Bewegungsdrang“, so Mutter Silke, die mit ihrer Lauferfahrung auch den einen oder anderen Tipp in der damaligen Zeit an ihre Tochter weiter gab. Nach dem Abitur 2015 begann sie schließlich eine Lehre als Einzelhandelskauffrau im Geschäft ihrer Mutter und schloss diese nach eineinhalb Jahren mit Erfolg ab. Schon früh purzeln die Rekorde Regional war sie schon mit vierzehn Jahren bekannt. Erste Landestitel errang sie im Crosslauf und über die Mittelstrecken. Dann kam das Jahr 2011. Ungeduldig, wie Sportler in diesem Alter oftmals sind, fieberte sie dem ersten Start bei Deutschen Meisterschaften entgegen. Der Autor kann sich noch gut an den Wintertag im März in Stockach erinnern. Ihm war Alina bereits von den Schülerläufen im Rahmen des Einstein-Marathons bekannt. Dort stürmte sie durch die Donauauen, in der Regel mit großem Vorsprung vor den gleichaltrigen Jungen. Ich stellte mir schon damals die Frage: Ist Alina eine von vielen hochgepriesenen jungen Läuferinnen, die dann ebenso schnell wieder von der Bildfläche verschwinden, wie viele vor ihr?“ Meine anfängliche Vorsicht war nicht unbegründet, hatte ich doch in meiner langen Leichtathletikzeit viele „Jahrhunderttalente“ erlebt, die die in sie gesetzten Erwartungen in den Folgejahren nicht erfüllen konnten. Am 4. März 2011 stand der „Wuschelkopf“ in Stockach erstmals bei Deutschen Meisterschaften am Start. Da sie erst 14 Jahre alt war, konnte sie lediglich im Rahmenwettbewerb über 4,3 km starten. Hoch motiviert ging sie auf tiefem Geläuf das Rennen forsch an. Von Beginn an eine wahre Laufdemonstration. Leichtfüßig, geschmeidig, kraftvoll und für das Auge gut anzusehen, imponierte sie den DLV-Verantwortlichen. „Es war schon ein tolles Erlebnis für mich, dort starten zu dürfen. Zwar erhielt ich nicht die ersehnte Medaille, ich schwor mir aber, mir diese im nächsten Jahr zu holen“. Ungebremst ihr Ehrgeiz und ihr Bestreben, immer schneller zu sein als die anderen. Die ersten Landesrekorde purzelten und ihre Titelsammlung wuchs von Wettkampf zu Wettkampf. In den jährlich erscheinenden Deutschen Bestenlisten der W 14/15/16 war sie oftmals schneller als die besten deutschen männlichen Jugendlichen in ihrem Alter. Erste nationale und internationale Titel folgen Die ersten großen Titel sammelte sie dann in der Altersklasse U 18. Deutsche Meisterschaften im Crosslauf über 3000 m und 5000 m waren die Belohnung für ihren großen Trainingseinsatz. Dieser war bei Alina in den ersten Jahren des Erfolges schon sehr umfangreich. Hohe Kilometerumfänge, harte Tempoläufe und bis zu 10 Trai- Schmierstoffe von höchster Qualität. LIQUI MOLY GmbH Jerg-Wieland-Straße 4 89081 Ulm GERMANY Phone: +49 731 1420-0 Fax: +49 731 1420-71 E-Mail: info@liqui-moly.de 9

Download der Broschüre in Deutsch (pdf/ 8,7 - Ulm/Neu-Ulm
Jetzt informieren - Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen
pdf: Ulmer Fischerstechen - Ulm/Neu-Ulm
VfL-REPORT - (VfL) Ulm/Neu-Ulm eV
Freischaltungsantrag EBICS Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Freischaltungsantrag EBICS Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Infos und News 18 - Wasserwacht Ortsgruppe Neu-Ulm
Selbstumstellung von iTAN auf smsTAN - Sparkasse Neu-Ulm ...
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen Freischaltungsantrag FTAM /EBICS
Freischaltungsantrag EBICS Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Ausschreibung Reitertag 08062013a-1 - Pferdesportverein Ulm/Neu ...
Termine "bayernsport" in der 18. KW - TSV 1880 Neu-Ulm
Bewertung Landhaus Solothurn-Services, 18. Mai 2010 44% 42 ...
18. Griesheimer Citylauf - TuS Griesheim Leichtathletik
Rettungsschwimmkurs April 2013 - Wasserwacht Ortsgruppe Neu-Ulm
Antonio DIppolito aus Ulm ist erfolgreich den ... - Tqu-group.com
18. Internationaler Polizeimarsch 2011 mit Lauf, Nordic Walking und ...
Im Laufschritt durch die Wüste für ein vergessenes ... - Tqu-group.com
Download - Kölner Halbmarathon - Leichtathletik-Team Deutsche ...