Aufrufe
vor 9 Monaten

der-Bergische-Unternehmer_0418

IM FOKUS CARAVANING holt

IM FOKUS CARAVANING holt in der Verbrauchergunst auf und präsentiert sich in der Sechs-Meter-Klasse als die bessere Alternative zu den kompakten Camping-Klassikern. Denn die multifunktionalen Kastenwagen mit clever konzipiertem Ausbau sind nicht nur ein bequemes Reisegefährt, sondern eignen sich bei Bedarf auch für Transporte. Es werden sogar Versionen mit extra großer Heckklappe angeboten, über die sich problemlos schwergewichtige Gegenstände einladen lassen – beispielsweise Motorräder für Ausflüge am Reiseziel. Ohne Glamour fehlt etwas Darf es ein bisschen mehr sein? Aber gern, antworten immer mehr potentielle Käufer. Für sie ist ein Wohnmobil nicht nur ein gut ausgestattetes, bequemes Reisegefährt, sondern auch Statussymbol und Prestigeobjekt. Wer im Designer-Loft auf Reisen gehen möchte, sollte allerdings nicht so genau auf den einzelnen Euro schauen müssen. Während es für Einsteiger und jüngere Zielgruppen bereits attraktive und bedarfsgerechte Angebote für 15.000 Euro gibt, kosten hochwertige Versionen mit anspruchsvoller Möblierung, moderner Technik und hoch belastbarem Fahrwerk mindestens 70.000 Euro, wobei bei weiteren Sonderwünschen ohne weiteres sechsstellige Preiskategorien erreicht werden können. Dem Meer ganz nah - Caravaning macht`s möglich. Wohin geht die Reise? Ein kurzer Trip in die Stadt, dann zur Entspannung an den Strand. Zwischendurch ein Ausflug in die Berge und anschließend eine Fahrt ins Blaue, um schöne neue Landschaften zu entdecken. Alles kein Problem mit dem Heim auf Rädern. Auf der Hitliste der letzten Reise-Saison in 2017 haben wir einige interessante Ziele gefunden, die sicher auch in diesem Jahr nichts von ihrer Attraktivität verloren haben. • Das badische Meer Der Bodensee bietet Erholung pur und gleichzeitig ein vielfältiges Programm an Kultur, Unterhaltung und Sport. Etwa 70 Campingplätze rund um den See laden zum Verweilen ein. • Südfrankreich für Genießer Nach Cannes oder nach Nizza? Zur berühmten Verdon-Schlucht oder zur Weinverkostung nach Bordeaux? Warum nicht alle Stationen auf der nächsten Reise mit dem Wohnmobil einplanen. 144 Campingplätze stehen in Südfrankreich zur Verfügung. • Wild-Camping in Norwegen Der Traum jedes Campers: Jederzeit und überall zu übernachten, solange niemand davon gestört wird. Im Land der Mitternachtssonne und Fjorde ist das erlaubt. • Zu Besuch bei Nessie Welcome to Scotland. Die Highlands laden ein zur Entdeckungs-Tour. Erst rund um Loch Ness und Loch Lomond, dann zum Whisky-Tasting in eine der zahlreichen Brennereien, anschließend vielleicht eine Schlossbesichtigung und zum Schluss nach Edinburgh, der schottischen Hauptstadt. • California Dreaming auf dem Highway One Entlang der Pazifikküste in Richtung Los Angeles, San Francisco und Santa Barbara. Im Heimatland des Wohnmobils geht Caravaning ganz easy. Abstellmöglichkeiten gibt es auf vielen Campingplätzen entlang des Highways. Gut zu wissen: Auf zahlreichen Supermarkt-Parkplätzen kann man gratis im Fahrzeug übernachten. • Ganz weit weg down under Mit dem Reisemobil ans andere Ende der Welt. Neuseeland ist gut auf Besucher vorbereitet. Die Infrastruktur wurde mittlerweile mit ausreichend Campingplätzen ausgebaut, die europäischen Standards genügen. Ein Muss für alle, die von den Herr-der-Ringe-Filmen begeistert waren: Auf der Nordinsel in der Nähe von Matamata steht das originale Hobbit-Dorf. 42 www.bvg-menzel.de

Kein Wunder, dass auf der Düsseldorfer Messe das Flaggschiff unter den Reisemobilen zum Besuchermagnet wurde. Das etwa 12 Meter lange und 530 PS starke Modell „Signature 1200“ von Variomobil auf Mercedes-Basis lässt keine Wünsche offen. Ein exzellent eingerichtetes Wohnzimmer mit Bar, dimmbares Licht im Schlafzimmer, zahlreiche elektronische Helfer an Bord und Platz für einen kleinen Roadster in der eigenen PKW- Garage sind selbst für einen Kaufpreis von mindestens 750.000 Euro vergleichsweise recht üppig. Doch es geht noch teurer, aufwendiger und luxuriöser, wie der Wuppertaler Hersteller Volkner Mobil beweist. Sein Spitzenmodell mit dem Namen Performance aus individuell angefertigten Bauteilen produziert und nach den Wünschen des Auftraggebers gestaltet und ausgestattet, ist zurzeit wohl kaum zu toppen. Kostenpunkt: 1,5 Millionen Euro, beheizbarer Marmorboden inklusive. Stellfläche dringend gesucht Für viele stellt sich im Winter die Frage: Wohin mit dem Fahrzeug? In Wuppertal ist die Stellplatzfrage erfolgreich gelöst. Wenn sich der Sommer verabschiedet, geht für die meisten Deutschen das Reisen mit dem Caravan seinem Ende entgegen. Für viele stellt sich dann die Frage: Wohin mit dem großen Fahrzeug? In Wuppertal ist die Stellplatz-Suche erfolgreich gelöst. Auf dem Betriebsgelände der Firma Rheingold Reisen stehen ganzjährig zehn Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die WohnmobilOase liegt verkehrsgünstig im Stadtteil Nächstebreck, Linderhauser Straße 70, direkt an der Nordbahntrasse mit Anschluss an den ÖPNV und ist über die Autobahnen A 1, A45 und A 46 bequem zu erreichen – ohne die Umweltzone in der Stadt durchfahren zu müssen. Zum Preis von 16 Euro pro Nacht und Fahrzeug bekommen die Stellplatz- Mieter ein hohes Maß an Komfort geboten. Dazu gehören unter anderem Anschlüsse für Strom, Frischwasser und Abwasser sowie die Entsorgung von Grauwasser, Müll und Toilettenkassette. Die Stelldauer ist unbegrenzt, es können alle Reisemobile unabhängig von Länge, Höhe und Gewicht den Parkplatz nutzen. Hunde sind ausdrücklich erlaubt. Gelegenheit zum Tanken, Einkaufen und Essengehen finden Besucher im Umkreis von maximal 1,5 km. Das Ortszentrum ist rund 5 km entfernt; das nächste Freibad liegt quasi um die Ecke. Von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr können Interessenten ihren Stellplatz telefonisch unter der Nummer +49 202 76 96 30 durchgehend buchen. Reservierungen per E-Mail unter mobil@ stellplatz-wuppertal.de oder mobil@rheingoldbus.de sind jederzeit möglich. Text: Brigitte Waldens Fotos: Shutterstock, BVG, Delgado GmbH der Bergische Unternehmer 04|18 43

Modellfliegen im Bergischen Luftsportverein - Bergischer ...
Bergische Gästeführungen
Bergischen Universität Wuppertal - SLI - Bergische Universität ...
CDU - Asta der Bergischen Universität Wuppertal - Bergische ...
Genderkonzept - Gleichstellungsbüro - Bergische Universität ...
Lesergarten, Ein Idyll im Bergischen Land
Neu in Bergisch Gladbach