GAB Juli 2019

blumediengruppe
  • Keine Tags gefunden...

Queerfilmnacht:

Messer im Herz

BÜHNE 43

Paris, 1979: Die Filmemacherin Anne (Vanessa Paradis)

ist Regisseurin drittklassiger Schwulenpornos – immerhin

kann sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Problematisch

wird das Ganze, als ihre Freundin Lois (Kate Moran)

mit Anne Schluss macht; sie arbeitete als Cutterin in Annes

Team. Mit einem ambitionierten Filmprojekt möchte Anne

ihre Lois zurückgewinnen; gemeinsam mit ihrem Kollegen

Archibald (Nicolas Maury) machen sie sich an die Arbeit.

Doch das Projekt steht unter einem dunklen Stern: die Darsteller

werden Opfer einer bizarren Mordserie, für die der Täter

einen Dildo mit Schnappmesser-Mechanismus benutzt.

Die polizeilichen Ermittlungen führen nicht weiter, und Anne

beschließt selbst der blutigen Spur zu folgen.

Regisseur Yann Gonzales spielt in seinem Thriller „Messer

im Herz“ mit den Genres Slasher-Movie, Psycho-Thriller und

Erotik-Melodram und liefert damit eine Hommage an das

Underground-Kino und die Schwulenporno-Ästhetik der

70er Jahre. Der bildgewaltige Film wurde bei seiner Uraufführung

in Cannes gefeiert und mit verschiedenen Preisen

ausgezeichnet. Neben Hauptdarstellerin Vanessa Paradis

sind mit Nicolas Maury und Félix Maritaud („Sauvage“) zwei

der angesagtesten Nachwuchsschauspieler am Start. Der

Film wird im Rahmen der Queerfilmnacht gezeigt, wegen der

Sommerpause ist er allerdings nicht in allen üblichen Kinos

zu sehen. *bjö

9.7., Cineplex, Mannheim, 17.7., Mal seh’n Kino, Frankfurt,

26.7., Kommunales Kino Weiterstadt, 31.7., Schauburg,

Karlsruhe, www.queerfilmnacht.de

Im Mal seh’n Kino ist „Messer im Herz“ vom 18. – 24.7. auch

im regulären Programm zu sehen, www.malsehnkino.de

FOTOS: SALZGEBER

Wir danken Ihnen für über 35 Jahre

Gemeinsamkeit und freuen uns auf weitere

Nibelungenallee 55 - 60318 Frankfurt

Tel: +49 69-55 42 44

nibelungenschaenke.de

MIT SCHÖNEM RAUCHERRAUM

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine