SchlossMagazin August 2019 Bayerisch-Schwaben und Fünfseenland2

schlossmagazin

| reisen | 49

Underwater Music Festival

Looe Key Reef, Florida

Rock am Riff: Beim Underwater Music Festival an den Florida Keys treffen

sich jedes Jahr tausende Taucher und Schnorchler, um in den ausgefallensten

Kostümen – von Sänger über Entertainer bis Meerjungfrau – abzutauchen

und das Riff zu rocken. Ein lokaler Radiosender lässt auf Unterwasser-Lautsprechern

eine Playlist mit Titeln wie „Yellow Submarine“ oder „Octopus

Garden“ ablaufen, während die Meeres-Musiker ihre skurrilen Instrumente

spielen. Auch das Publikum an Land kann die Unterwasser-Melodien hören.

Da der Schall im Wasser aber 4,3 Mal schneller ist als in der Luft, erleben

Zuhörer ein ganz besonderes Klangerlebnis. Das Looe Key Reef ist Teil des

einzig lebenden Korallenriffs in den Vereinigten Staaten, welches nach dem

Great Barrier Reef und dem Belize Barrier Reef das drittgrößte der Welt ist.

Ins Leben gerufen wurde das Festival, um das Bewusstsein für den Schutz

des sensiblen Ökosystems der Riffe zu schärfen. Es findet alljährlich im Juli

statt und ist ein Top-Event für Taucher.

Informationen www.fla-keys.de/lower-keys/

Tomatina in Buñol

Spanien

Bei dem Fest, zu dem Tausende aus aller Welt herbeiströmen, werden

überreife Tomaten in einer harmlosen Schlacht durch die Straßen geworfen.

Die bereits überreifen Tomaten werden tonnenweise von LKW in die

Straßen von Buñol gekippt, so dass nach der Schlacht regelrechte Flüsse

aus Tomatensaft durch die Straßen laufen. Die Besucher sind meist keine

Spanier, sondern kommen als Touristen von allen Kontinenten. Die Tomatina

fand erstmals in den 1940er Jahren statt; sie wurde einfach so zum

Spaß erfunden, steht sogar im Guiness Buch der Rekorde und findet

jedes Jahr am letzten Mittwoch im August statt – Spontanreisende aufgemerkt!

Informationen

www.latomatino.info

La tomatina · Foto wikimedia batalla del vino · Foto James Sturcke beer can regattA · Foto pinterest

Boryeong Mud Festival

Boryeong, Südkorea

Matsch ist ein elementarer Bestandteil von

Fes tivals: In Boryeong, einer kleinen Küstenstadt

in Südkorea, wurde ihm sogar ein ganz

eigenes Festival gewidmet. Das Schlammfest

dort ist einer der beliebtesten Events in Südkorea.

Jedes Jahr zieht er ein Millionenpublikum

an, das in Schlamm und in die phänomenale

Atmosphäre eintaucht. Dem feinen Küstenschlamm

werden ein hoher Mineraliengehalt

und andere herausragende Eigenschaften nachgesagt.

Riesige Schlammbäder und -rutschen,

Spiele und zahlreiche weitere Aktivitäten erwarten

die Besucher in diesem Schlammparadies.

Für alle, die sich etwas beweisen wollen,

steht zudem ein Schlamm-Parcours der koreanischen

Marine bereit. Wer es lieber relaxt angehen

möchte, kann bei einer Schlammmassage

entspannen. Als Andenken können sogar

Kosmetika und andere aus Boryeong-Schlamm

hergestellte Produkte erworben werden. Das

Festival findet im Juli statt.

Informationen

www.boryeongmudfestival.com

Batalla del Vino

Haro, Spanien

Weinliebhaber sollten sich die „Batalla del Vino“

dick im Kalender markieren – vor allem wenn

fruchtiger Rotwein der Favorit ist. Dieses

Wein-Festival findet jährlich in der Region La

Rioja statt, die für ihre köstlichen Weine bekannt

ist. Beim Batalla del Vino, der Weinschlacht,

landet der edle Tropfen aber eher auf

als in den Köpfen der Teilnehmer. Alle Beteiligten

bekleckern und begießen sich bei diesem

feucht-fröhlichen Event von oben bis unten literweise

mit Wein. Dabei ist ein weißes T-Shirt

ein Muss, denn die friedliche Schlacht ist erst zu

Ende, wenn kein Stück der T-Shirts mehr weiß

durchblitzt. Im Anschluss an die Schlacht gibt

es selbstverständlich auch noch genügend leckeren

Wein für den Gaumen. Der Ursprung dieser

Tradition liegt der Überlieferung nach in

einem Grenzstreit zwischen zwei benachbarten

Ortschaften. „Reif“ für die Weinschlacht ist man

stets am Jahrestag, dem 29. Juni.

Informationen

www.batalladelvino.com

Beer Can Regatta

Darwin, Australien

Auch wenn Australien auf der anderen Seite der

Welt liegt, so haben die Deutschen mit den

Aussies doch eins auf jeden Fall gemeinsam:

Gerne Bier trinken! In Darwin im Norden von

Australien gibt es für leere Bierdosen ein

zweites Leben: im Rahmen der jährlich stattfindenden

Bierdosenregatta. Denn hier treten

selbstgebaute Boote aus leeren Bier- und Softdrink-Dosen

zum Kampf gegeneinander an. Die

Boote werden vorher nicht auf ihre Seetüchtigkeit

getestet. Somit sorgen die im Wasser auseinanderfallenden

und untergehenden Gefährte

für die größten Lacher. Zur musikalischen

Untermalung finden einige Konzerte statt und

wer sich lieber an Land mit anderen messen

möchte, kann an Wettbewerben wie Flip Flop-

Weitwurf oder Sandburg bauen teilnehmen. Alljährlicher

Termin: Juli #

Informationen

www.beercanregatta.org.au

Quelle Postando, wikipedia

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine