ePaper - NFM Verlag Nutzfahrzeuge Management

nfm.verlag.de

ePaper - NFM Verlag Nutzfahrzeuge Management

LEXIKON

der schweren Laster

per Flugzeug) und die gleichzeitige Präsentation der notwendigen

(Mobil-)Krane zu Gute. Die eigentlichen Impulse seitens der

Industrie kamen bei der Weiterentwicklung der Trailer einmal

mehr aus dem Windkraftbereich, allerdings bedingen auch weiter

steigende Stückgewichte von Anlagenteilen oder Energiekomponenten

die Inauftraggabe immer größerer Transportfahrzeuge.

Ganz konkret hat das Längenwachstum gerade der zu

transportierenden Rotorblätter und Vorgaben zum krafteinlei-

Spezialfahrzeuge. Kein Stillstand in der Schwerlast-Branche

– nach Durchschreiten der wirtschaftlichen Talsohle nimmt

auch das Segment der Fahrzeugangebote jenseits der

40-t-Grenze erneut Fahrt auf. Dabei haben die Konstrukteure

und Vertriebsfachleute gleichermaßen die Wirtschaftlichkeit

wie auch das Anheben der Nutzlasten selbst im Blick – und

realisieren fast nebenbei rekordverdächtige Werte bei den

möglichen Zuladungen und den Längen der Ladeflächen.

tungsfreien Transport der überlangen Bauteile zu zahlreichen

Neukonstruktionen bei den bekannten Herstellern wie Nooteboom

oder Broshuis geführt.

Das gemeinsame Ziel: Trotz einer Länge von mehr als 60 m sollen

durch eine flexible Veränderung des Radstandes zwischen

Zugmaschine und Trailer auch Nebenstraßen mit kleineren Kurvenradien

oder Kreisverkehre befahren werden können. Auf der

anderen Seite wird durch Scheuerle auch eine temporäre Hub-