Aufrufe
vor 4 Jahren

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

A Begriffe und

A Begriffe und Definitionen Energiedosis: Die Energiedosis ist in der Strahlentherapie eine der wichtigsten physikali- schen Größen. Sie ist die Energie der Strahlung, die eine bestimmte Masse absorbiert hat. D(E) = ∆E J ; 1Gy = 1 m kg (A.1) Dabei ist die absorbierte Energie ∆E die Differenz der bestrahlten Energie und der Energie, die man hinter der Masse misst. Die Energiedosis wird in Gray angegeben. Fluenz: Fluenz gibt die Anzahl von Teilchen in einer bestimmten Fläche an. Im Falle dieser Arbeit sind die Röntgenphotonen gemeint, die einen Phantomquerrschnitt passieren. Meist trifft das auf die Detektorebene zu. Die Fluenz beschreibt die Größe der Bestrah- lungsfelder und deren Modulation der Intensität. Houndsfield-Zahlen: Jedes Gewebe hat seine eigenen Schwächungskoeffizienten µ(x,y). Abgesehen von den Streueffekten ist der Intensitätsverlauf I(x) = I0e − µ(x,y)ds (A.2) Die Schwächungskoeffizienten sind normalerweise abhängig von der Strahlenenergie. G. N. Houndsfield, der auch an der Entwicklung des Computertomographen beteiligt war, entwickelte die nach ihm benannten Werte [1]. Dabei ist der Schwächungskoeffi- zient eines Stoffs relativ zu dem von Wasser definiert. µ − µw H = 1000 (A.3) µw Daraus ergibt sich für Wasser Hw = 0 HU (Houndsfield Units). Vakuum bzw. Luft haben den Wert -1000 HU und feste Knochenstrukturen können bis +3000 HU errei- chen. Der Großteil der Gewebe liegt aber im Bereich von -100 HU bis +100 HU. 1 HU entspricht einem Unterschied von 0,1% des Schwächungskoeffizienten. Isozentrum: Das Isozentrum ist ein Punkt im Raum, der von den Geometrien des Linear- beschleunigers stammt. Es ist der Schnittpunkt der Rotationsachsen von Bestrahlungs- arm (Gantry), Kollimator und Patiententisch. Dieser Punkt wird unter anderem in die Detektorebenen der Messgeräte für die Quali- tätssicherung gesetzt, die in dieser Arbeit Verwendung finden. MU, CU: Monitorunit (MU) ist eine Einheit der Intensität der ionisierenden Strahlung. Sie stammt aus der Anwendung am Linearbeschleuniger. Im Strahlenkopf des Gerätes sind geschlossene Gasionisationskammern (Monitors) zur Bestimmung der Strahleninten- sität. Dadurch wird nicht nur die Intensität sondern auch der Photonenstrom gesteuert. 52

A Begriffe und Definitionen Abbildung A.1: Absorptionskurve von 6 MV und 15 MV Röntgenstrahlung in Wasser. Die Messkammer misst nur einen Teil der Photonen, deshalb werden nur die „über- wachten Einheiten“ angegeben. Eine Bestrahlung von 100 MU entspricht ungefähr einer Energiedosis von 1 Gy. Die am Varian Beschleuniger im MRI genutzte Dosisrate ist für beide Energien 600 MU min . Calibrationunit (CU) ist die Einheit, die in dem EPID Vergleichsprogramm Portal Do- simetry genutzt wird. Die CU ist eine normierte Einheit und stellt die Energiedosis dar. Sie ist zwar von der tatsächlichen absorbierten Energie abhängig, aber ist gegen die Intensität kalibriert. Dabei ist 1 CU genau 100 MU. Outputfactors: Outputfactors ist ein Datensatz, auf dem alle Funktionen zur Dosisberech- nung aufbauen. Die Daten beschreibt die Abhängigkeit der Dosis im Zentralstrahl von der Feldgröße. Gemessen werden mehrere Dosen mit einer geprüften Ionisationskam- mer in Wasser. Variiert werden dabei die Bestrahlungsfeldgrößen (3 × 3, 4 × 4, 5 × 5, 6×6, 8×8, 10×10, 12×12, 15×15, 20×20, 25×25, 30×30, 35×35, 40×40) cm 2 und die Tiefe der Ionisationskammer im Wasser (0, 1, 2, 3, 5, 10, 15, 20) cm. SAD, SSD, FHA: - sind geometrische Größen, die den Abstand des Linearbeschleunigers zu dem zu bestrahlenden Objekt angeben. SAD (Source to Axis Distance) ist der Abstand des Röntgentargets vom Linearbe- schleuniger zu dessen Isozentrum. SSD (Source to Surface Distance), FHA (Fokus Haut Abstand) ist die Distanz zwi- schen des Targets und der Oberfläche des Objektes. 53

Alumni-Magazin 06/ 2013 - Hochschule Wismar
Seminarprogramm PDF zum Download - Pädagogische Hochschule ...
Download Flyer - Hochschule Aalen
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
download Programm.pdf - Hochschule Anhalt
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Download Detailprogramm - Hochschule der Künste Bern
Download - Alumni Hochschule Luzern
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Download des aktuellen Forschungsberichts - Hochschule ...
Download - Alumni Hochschule Luzern
Download - Kompetenzzentrum Frau und Auto - Hochschule ...
download - Beuth Hochschule für Technik Berlin
Hochschultage Istanbul 2009 Download Präsentation - Fakultät für ...
Zum Download (PDF) - Hochschule Magdeburg-Stendal
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Download Studiengangsflyer Kunstwissenschaft - Hochschule für ...
Download als PDF - Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
HIS:Magazin 3|2013 Download - Hochschul-Informations-System ...
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Download - Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin