Aufrufe
vor 3 Jahren

LinuxUser Fotos bearbeiten (Vorschau)

Schwerpunkt Exiftool

Schwerpunkt Exiftool Listing 1 $ exiftool ‐'filemodifydate

Exiftool Schwerpunkt Läuft alles nach Plan, so finden Sie im Zielverzeichnis die gewünschte Hierarchie mit den umbenannten Bildern. Exiftool teilt am Ende des Durchlaufs mit, wie viele Ordner und Dateien es gescannt und wie viele Files es bearbeitet hat. Da sich fast alle Digitalkameras heute als externe Festplatte am System anmelden, beschränkt sich der Import mittels Exiftool auf eine Kommandozeile. Diese ließe sich zum Beispiel mittels einer Udev-Regel noch automatisieren û. Auf diese Weise könnten die Fotos nach dem Anstecken der Kamera an das USB-Kabel des Rechners dann vollautomatisch ins Fotoarchiv wandern. Das Umbenennen der Bilder bringt einen Nachteil mit sich: Haben Sie sich beispielsweise während einer Reise auf einem Zettel Notizen zur Bildnummer gemacht, so fällt es nun schwer, diese zuzuordnen. Manche Kameras speichern allerdings die Bildnummer im Tag File­ Number. Dabei handelt es sich aber um eine herstellerspezifische „Marker Note“ (siehe Kasten EXIF, IPTC, XMP), die sich nicht einmal in allen Modellen des gleichen Herstellers findet. Da der Original-Dateiname nicht in den Standard-Tags von EXIF, IPTC oder XMP vorkommt, gilt es hier zu improvisieren: So ließe sich zum Beispiel das Feld ImageUniqueID missbrauchen, um darin den Dateinamen zu speichern. Da sich nach einer gewissen Zeit aber aufgrund des Namensschemas moderner Digitalkameras die Namen wiederholen, bringt das auf lange Sicht nur bedingt einen Ausweg. Sie brauchen dann trotzdem eine zweite Angabe, wie zum Beispiel das Datum. Fazit Die Möglichkeiten von Exiftool reichen weit über den gezeigten Einsatz im Rahmen einer Bilddatenbank hinaus. Das Einfügen von Geotags oder das Ergänzen von Bildern um neue Daten im komfortablen Stapelbetrieb machen das Tool zu einer unersetzlichen Hilfe für jeden, der viel mit digitalen Bildern arbeitet. Mit Exiv2 existiert ein Projekt, das versucht, die Funktionen von Exiftool in C++ abzubilden. Das würde unter Umständen einen Geschwindigkeitsgewinn bedeuten. Derzeit fehlen aber noch viele Funktionen aus dem Original, sodass Sie bei komplexen Operationen nicht um Exiftool herumkommen. Bleibt noch zu erwähnen, dass sich der Funktionsumfang nicht allein auf digitale Bilder beschränkt: Auch Videound Audio-Dateien entlockt das kleine Tool einiges an Informationen. Das Hauptaufgabengebiet von Exiftool stellen aber digitale Fotos dar. (agr) n Weitere Infos und interessante Links www. linux‐user. de/ qr/ 33354 09.2014 www.linux-user.de 35