Kicker der Ortenau Winter 2004/2005

KickerderOrtenau

Kreisliga B Staffel 3

Fohlentruppe aus Nordrach will es wissen !

Mit Elgersweier 2, Ohlsbach und Wolfach sitzen drei Verfolger im Nacken.

Bruno Volk, ASV Nordrach

1.Platz, 34 Punkte, 64:19 Tore

Bereits in der vergangenen Saison, war

man lange Zeit im Kampf um die Spitze mit

dabei, doch kurz vor Ende, ging der jungen

Manschaft etwas die Puste aus.Zur neuen

Saison wurden die Ziele im Klinikort neu

definiert, und die Talentschmiede aus dem

Harmersbachtal meldete: In diese Saison

greifen wir an, die Meisterschaft geht über

Nordrach! Herr der Dinge ist Bruno Volk,

Vater von 4 Buben, die alle hervoragend mit

der Kugel umgehen können Alexander und

Simon spielen beim Sportclub Freiburg,

Christian nimmt gerade eine Auszeit und der

Jüngste spielt noch bei den A-Junioren des

ASV.

“ Gemeinsam sind wir stark, “ so die Devise

von Trainer Bruno Volk, der seit der Junioren

den Großteil der jungen Truppe

betreut. Die Jugendlichen haben sich stetik

über die Bezirk-und Verbandsliga weiter entwickelt,

das war sehr wichtig, das die Jugendlichen

schon recht früh gefordert wurden.

In dem neu zusammen gestellten Kader sind

derzeit 10 Spieler , die unter 20 Jahren sind

und die natürlich weiterkommen wollen. Da

kann die Sicherheitsstaffel nicht das Maß der

Dinge sein. Deshalb ist es notwendig, dass

wir in der Rückrunde noch einmal kräftig

Gas geben und den Platz an der Sonne

behaupten.

Die Verfolger Elgersweier2, Ohlsbach und

Wolfach, werden natürlich da was dagegen

haben. Bereits am 2. Spieltag im März kommt

der FC Ohlsbach zu uns, eine Standortbestimmung

nach der Winterpause und ein

entscheidentes Spiel für Ohlsbach, wenn sie

weiterhin im Aufstiegsrennen mithalten wollen.

Das Los der Zweiten, ist bei den meis ten

Vereinen, nicht unbedingt so luktrativ, vor

allen Dingen dann, wenn man in der untersten

Liga spielt. Auch in Elgersweier, war das

bisher so, aber in dieser Saison mischt die

Luchner Truppe oben mit und steht zur

Halbzeit aus einem Aufstiegsplatz. Zwar

müssen auch immer wieder Leistungsträger

für die Erste abgestellt werden, aber es hält

Markus Luchner, VfR Elgersweier II

2.Platz, 32 Punkte, 38:15 Tore

sich in Grenzen.

“Zuhause sind wir ungeschlagen”, sagt Spielertrainer

Markus Luchner nicht ohne Stolz.

Mit der besten Abwehr, haben wir die

Grundlage für ein kontrolliertes Aufbauspiel

aus der Abwehr geschaffen. Die Niederlagen

in Nordrach und in Hausach, haben uns

nicht umgeschmissen, allerdings sehe ich in

der Rückserie mehr Gegenwind auf uns

zukommen, da wir mit Cosimo Misita einen

guten Stürmer an den LFV verloren haben.

Ersatz könnte Heiko Faller sein, der wenn er

wieder fit ist, für so manche Bude gut ist.

Ich denke , die Mannschaften bis Platz 6,

haben noch Möglichkeiten nach Vorne etwas

zubewegen, wobei ich davon ausgehe, dass

Nordrach die besten Karten auf den Titel

hat.

Gerne denkt man in Ohlsbach, an den

Juni 2001, als man im Aufstiegsspiel zur

Bezirksliga vor einer großen Kulisse der

Spvgg Schiltach unterlag, die heute in der

Landesliga spielen. Die sportlichen Voraussetzungen

in Ohlsbach, sind weis Gott, Landesligareif,

allerdings trifftet die 1.Mannschaft

von dieser Vorlage etwas ab.

“In der letzten Saison hätte es klappen können”,

so Franz Dörfer, der in der 2. Saison

die Ohlsbacher coacht, aber 2 Zähler fehlten

am Ende zu Platz zwei und so blieb uns nur

der undankbare 3. Rang. Nur 3. Punkte hinter

der Spitze, nur ein Spiel verloren in der

Vorserie, das kann sich sehen lassen, allerdings

müssen wir immer wieder Ausfälle und

Nackenschläge verkraften, die uns aus dem

Rhytmus bringen. Mit dem Einsatz von Torjäger

Kruwinus , verspreche ich mit wieder

mehr Wind im Sturm und Entlastung für

Andre Huber.

Franz Dörfer, FC Ohlsbach

3. Platz, 31 Punkte, 37:17 Tore

52 Kicker der rtenau

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine