Aufrufe
vor 8 Monaten

IM KW 15

Verkaufe Land Rover

Verkaufe Land Rover Defender, 110 Pickup, grau, Diesel, 122 PS, 24.500 km, servicegepflegt, 8-fach-bereift. VP: € 40.000,-. Tel. 0660 1701508 Unterbodenschutz Mehr als 25 Jahre Erfahrung in PKW Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung. KFZ-Service Tschuppi, 6426 Roppen, Gewerbegebiet an der Bundesstraße. Tel. 0664 88515675 Computer SWJ.DATA Computerfachhandel, Reparatur, Datenrettung, uvm. Tel. 0664 8408600, www. swjdata.com Gesundheit HAUSPFLEGE 24 Leistbare Seniorenbetreuung daheim. Diplomiertes, deutschsprechendes Pflegepersonal aus Ungarn. Diplsozialarbeiterin Barbara, Tel. 0699 19976173, www.hauspflege24.at Die Astrologie ist sehr nützlich, dient deinem Leben und erspart dir Leiden! Tel. 0650 5615216 Astrologische Beratung: Biete Anregung zur Selbstreflexion, Partnerschaftsanalysen, Jahresprognosen und Orientierungshilfe. Tel. 0676 3364590 Landwirtschaft Futtererdäpfel zu verkaufen, jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr, Erdäpfelkeller Silz, Tel. 0664 1300702 Verkaufe Kreiselheuer und Abladegebläse. Informationen unter Tel. 05672 71457 Schönes Bioheu, erster Schnitt, Rundballenweise im Bezirk Imst zu verkaufen. Tel. 0664 73606330 Verkaufe Zaunpfähle, gespitzt und geschält, 1,70 m lang. Tel. 0676 9604491 Maschinen SUCHE MASCHINEN Kaufe Maschinen für die Holzbearbeitung aus Sägewerken, Schreinereien, Zimmereien usw. Kauz Maschinenhandel GmbH, D73433 Aalen, info@ kauz-maschinen.de Tel.: +49 7361 5579238 Oldtimer: Holder Schlepper B12, Bj. 1961 Tel. 06644718703 Musik Benno Reiter, Alleinunterhalter für Alt und Jung. Tel. 0650 9704392 Alleinunterhalter Pernie - Schlager, Oldies, Rock und Stimmungsmusik. musik@ pernie.at, Tel. 0676 5252052 Verschiedenes Badewanne Neubeschichtung - Firma Mayer, 0512 348900 oder 0664 3381368 Ihre Silikonfugen sind schimmlig, rissig oder undicht? Silikonfugensanierung! Tel. 0660 7276290 Gartenpflege, Hausbetreuung, Sträucher schneiden, vertikutieren uvm. Ihr verlässlicher Partner für Haus und Garten. Haus Service Singer. Tel. 0664 5838836 Tiermarkt Leutasch: 4 Kamerunschafe abzugeben: 3 Muttertiere mit Jungtier bei Fuß und 1 Widder ca. 3 Jahre alt. Tel. 0650 4933113 HUNDECOACH-TIROL Persönliches Coaching & Training bei Ihnen Zuhause! www.hundecoach.tirol, Tel. 0676 3719381 Verschiedene Rassehühner, legereif und jünger, Fasane und sortierte Wachteln günstig abzugeben. Tel. 0660 4719357 Leutasch: 3 handaufgezogene Schafe (1 Mutterschaf, 2 Jungtiere) abzugeben. Tel. 0664 3136352 Verkaufe junge Löwenkopf Zwerghasen, um á € 22,-. Tel. 0664 4425439 Reisen/Urlaub Zug der Genüsse & Iseo See 10. bis 12.5. inkl. HP, Schifffahrt, Weinprobe, Zug & Bus € 349,–; Städteaktion Prag 26. bis 28.5. inkl. VP & Bus € 222,–; „Big Five“-Bahnen Schweiz 27. bis 30.5. inkl. Bahnen- & Schifffahrten, Hotel**** HP, Bus € 699,–; Cornwall & Englische Riviera 23.7. bis 1.8. inkl. HP, Besichitgungen, Schiff & Bus € 1.295,–; DIETRICH-TOURISTIK, Telfs, Tel. 05262 62226 Übersiedlungen Räumungen & Entrümpelungen mit Wertausgleich, Umzüge & Übersiedlungen. Hr. Erhart, Tel. 0660 5257272 oder albrechtduerer@gmx.at zu verschenken Verschenke Warzenenten- Pärchen, ca. 1 Jahr alt. Tel. 0676 9272011 Bekanntschaften Ich, 45 männlich, suche Freizeitpartnerin. Tel. 0664 2382995 Begleitservice Agentur Life-Style. Tel. 0664 4070700 Blumen & Pflanzen Thujen Smaragd TOTALABVERKAUF 80 cm € 6, 50 140 cm € 19,- 100 cm € 8, 50 170 cm € 35,- 120 cm € 11,- 190 cm € 49,- Weitere Größen lieferbar. Preise ab Acker & € 50,- Einkaufswert. Weitere Zustellung Größen möglich! lieferbar! Preis BIODÜNGER ab Acker. Zustellung (Alpaka Gold) möglich! Florian Grameiser 6424 Silz • 0664 3649014 www.grameiser.at TOTALABVERKAUF Serbische Fichte verschiedene Laubbäume Blütensträucher, Buchs Preise ab Acker & € 50,- Einkaufswert. Weitere Zustellung Größen möglich! lieferbar! Preis BIODÜNGER ab Acker. Zustellung (Alpaka Gold) möglich! Florian Grameiser 6424 Silz • 0664 3649014 www.grameiser.at Wege zu Ihrem Erfolg! Ihre Kleinanzeige in der anzeigen@rundschau.at AUSGABE IMST Bezirkscup Alpin: Festlicher Saisonausklang AUSGABE IMST Es war ein gelungener Feiernachmittag einschließlich Tombola in angenehmem Ambiente. Durch das Programm führte Sepp Fiegl, „the Voice of Ötztal“, die Soundregler bediente „Tonmeister“ Marco Neurauter. Organisiert und durchgeführt wurde das Skifest des Bezirkes vom USV Oetz. Die „Hausherren“ Vize-Bürgermeister Mathias Speckle und Vereinsobmann Hubert Klotz begrüßten TSV-Bezirksobmann Andre Arnold, die SFI-Spitzen Harald Höpperger und Hansjörg Wohlfarter, TSV-Vize Peter Mall, Nationalrat Dominik Schrott und allen voran natürlich die rund 100 rennbegeisterten Kinder, deren Bezirkstrainer Daniel Larcher und die Vereinstrainer des erfolgreichen Bezirkes Imst. Von Peter Bundschuh Dass sämtliche anwesende Renn-Kids mit Schokolade und Gutscheinen bedacht wurden, freute natürlich. Für die Sieger gab es sehr schön gestaltete Steintrophäen. Die Basis für spätere Leistungen bis hin zur Weltspitze legt der Bezirkscup, bei dem Kinder schon ab dem Volksschulalter erstmals „Wettbewerbsluft“ schnuppern können. Auch für Paradeathleten im Nachwuchssegment wie beispielsweise Eva-Maria Kofler, Elisabeth Pult, Elisa Eberl und Noah Walser bei den Burschen hat „alles“ auf den Pisten des Ötztals und des Pitztals begonnen. AUCH MAHNENDE WORTE. Gesamtsiegerehrung für Kinder und Schüler im Saal „Ez“ „Danke euch allen, es war ein toller Winter“, verabschiedete sich TSV- Bezirksobmann Andre Arnold. Zuvor aber nahm er die Gelegenheit eines absolut vollen Saales wahr, um auch auf die wenig zufriedenstellende „Breite“ im alpinen Rennsport des Bezirkes hinzuweisen. Zur Schaffung einer soliden Basis brauche es mehr Mitglieder in den Vereinen. Bezüglich Einzelleistungen sei der Bezirk zwar top, betreffs Mitgliederzahlen in den Clubs aber leider Landes-Schlusslicht. Bezirkstrainer Daniel Larcher: „Wir fahren im Bezirk auf hohem Cup-Niveau, es sind starke und anspruchsvolle Rennen, die natürlich auch als Vorbereitung auf eine weiterführende Rennkarriere wie Erfolge bei den Im Bezirk Imst wird der alpine Skirennlauf als österreichische Paradesportart hochgehalten. Besonders freut man sich über die Erfolge der jüngsten Athleten: Dominik Schrott, Harald Höpperger, Peter Mall, Hubert Klotz und Andre Arnold (v.l.). Österreichischen Testrennen und der Österreichischen Schülermeisterschaft abzielen. In Spitzenleistungen ist der Bezirk besonders bei den Mädchen sehr gut aufgestellt. Was das Gesamtteam angeht, bleibt aber schon noch ,Luft nach oben‘.“ NOAH WALSER IM RUND- SCHAU-STREIFLICHT ALPIN. Der Gesamtsieger des Bezirkscups (U16) Noah Walser fährt für den SV Arzl im Pitztal. Der Nachwuchsathlet, Jahrgang 2003, stand bereits im Alter von drei Jahren auf den „Brettln“. Eintritt beim SV Arzl (Trainingsgemeinschaft vorderes Pitztal) im vierten Lebensjahr und Teilnahme an lokalen Kinder-Skirennen. Nach der Volksschule Besuch der Skimittelschule Neustift und nunmehr Skigymnasium Stams. Aktuell: Zehnter Platz Österreichische Schülermeisterschaften, Slalom. Ebenso Zehnter im Super G und bester Tiroler. Neunter Platz im Riesentorlauf und Kombinations-Vierter. Noah: „Ich sehe mich als Techniker mit speziellen Ambitionen im Slalom. Nächster großer Schritt für RUNDSCHAU Seite 62 11./12. April 2018

mich soll der Einstieg zu den FIS-Rennen ab Saison 2019/2020 werden.“ Auf Nachfrage der RUNDSCHAU: „Ja ich denke schon, dass mit den FIS-Rennen eine sportlich sehr anspruchsvolle Phase auf mich zukommt, hart wird es auf jeden Fall.“ DIE GESAMTSIEGER DES TSV-BEZIRKSCUPS VON DEN KLASSEN U8 BIS JUGEND. U8: Greta Winkler (SV Arzl), Noah Winkler (USV Oetz). U9: Maria Schuler (SV Leins), Theo Wurzer (SV Leins). U10: Elisa Krabichler (SC Wald), Julian Gurschler-Teichmann (SC Sölden). U11: Elisa Schuler (SV Leins), Fabian Raich (SV Wenns). U12: Sophia Gstrein (USV Oetz), Asaja Sturm (Sc St. Leonhard). U14 (Schüler): Sina Dobler (WSV Zaunhof), Heiko Schöpf (SV Arzl). U16: Sarah Prantl (SC Sölden), Noah Walser (SV Arzl). U18 (Jugend): Karolina Auer In einem Rock-Garden holte sich die Haimingerin einen platten Hinterreifen, musste in der Folge eine halbe Runde weit bis zur nächsten Technikzone laufen. Dort leisteten dann Jakob Ilg und Christian Fischer vom Radverein Dornbirn nationale Schützenhilfe und wechselten in Windeseile das Hinterrad. Der Sieg schien aber trotzdem außer Reichweite, lag die 17-Jährige inzwischen doch zweieinhalb Minuten zurück. Laura Stigger: „Ans Gewinnen habe ich da nicht mehr gedacht. Ich wollte einfach alles geben und bin voll in die Pedale gestiegen. Als ich dann meine Konkurrentinnen vor mir auftauchen sah, war das eine zusätzliche Motivation, noch mehr aus mir rauszuholen.“ Was ihr eindrucksvoll gelang. Denn im Ziel hatte sie dann wieder rund 21 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Französin Isaure Medde und mehr als eine Minute auf die Tschechin Tereza Saskova, die Rang drei erreichte. 11./12. April 2018 (USV Oetz), Joshua Sturm (SC St. Leonhard). Weitere Ergebnisse unter http:// www.skizeit.net/cups/878/results/2340. Die Athleten sind schon am Sprung zu „höheren Ehren“. Es gratulieren Andre Arnold, Hubert Klotz und Daniel Larcher (hinten v.l.). Die RUNDSCHAU schließt sich an. Mit viel Spaß und auch etwas Disziplin trumpfen schon die Jüngsten auf. So geht’s weiter mit dem Skirennsport. Im Bild sind die Sieger der Klassen U8 bis U12 mit Hubert Klotz (l.), Andre Arnold (2.v.l.) und Bezirkstrainer Daniel Larcher (r.) Laura gegen Technik Trotz platten Reifens im Ziel (tom) Nach der ersten Runde im Juniorinnen-Rennen zum Swiss Bike Cup 2018 in Monte Tamaro schien alles seinen gewohnten Gang zu gehen. Laura Stigger, amtierende Welt- und Europameisterin, lag mit 30 Sekunden Vorsprung klar in Front. Doch dann schlug der Technikteufel zu. Selbst platte Reifen können Laura Stigger nicht stoppen. Foto: Peter Leitner KÜHTAI – END OF SEASON 3 Das Beste zum Schluss: • CharitySläsh Banked Slalom • GOT iT! Spring off • GoT iT! Public Shooting www.kpark.at 1. KLASSEWEST (upi) SV REUTTE II – SK TIRO- LER HOLZHAUS SAUTENS, 2:3 (1:0). Tore für Sautens: Engin Mustafa Tanriöver (61.), Baran Uzuner (87.), Jonas Gritsch (90.+2). Nächstes Spiel: SK Tiroler Holzhaus Sautens – SPG Mieminger Plateau, Samstag, 14.4., 17.30 Uhr. Erstes Meisterschaftsspiel für Sautens und gleich ein Sieg! Tolle Sache für Neo-Coach Markus Mahlknecht, der die Truppe im Winter übernahm. Super Einstand oder? Mahlknecht lacht: „Lassen wir es gelten oder?“ Einfach war es für die Ötztaler aber nicht. Erstens, weil man über den Fernpass zwei Stunden anreiste, und zweitens, weil man zweimal einem Rückstand nachlaufen musste. „Wir haben gesagt: Wenn wir schon so lange anreisen, dann müssen wir auch Punkte mit nach Hause nehmen!“ Am Kunstrasen in Reutte stand die Partie dann auf Messers Schneide. Und obwohl man in Rückstand geriet, „hätten wir aufgrund unserer Chancen eigentlich führen müssen“, so Mahlknecht. Die Außerferner hätten indessen „aus drei Möglichkeiten zwei Tore gemacht!“ Zudem parierte der routinierte Sautens- Keeper Klaus Knapp nach der Pause einen Elfmeter. „Reutte hat zwei, drei Sitzer ausgelassen, sie waren aber vielleicht etwas überheblich. Da hat man gemerkt: Da geht noch was!“ Stark auch die Vorstellungen der Youngster. Wie etwa Rene Rettenbacher, ein Akademie- Spieler, den Mahlknecht in der Startelf aufbot. „Er hat eine sensationelle Leistung geboten, spielte hinten souverän!“ Rettenbacher leitete auch das Siegestor ein. Geschossen von wem? Ebenfalls von einem U16-Spieler, namentlich Jonas Gritsch. „Die Jungen haben die Partie entschieden!“ Ausblick? Obwohl man viel Trainingsrückstand habe, sehe man positiv in die Zukunft. Jetzt kommt das erste Heimspiel und es ist gleich ein Derby, jenes gegen Mieminger Plateau. „Es zählen nur drei Punkte“, gibt Mahlknecht klar die Marschrichtung vor. SPG FALKNER & RIML SÖLDEN – SPG PRUTZ/SERFAUS II, 4:4 (3:3). Tore für Sölden: Andreas Gritsch (7., SAMSTAG 14.04. Youngsters zeigten auf Sautens triumphiert im Außerfern 44.), Nino Venier (26., 46.). Nächstes Spiel: FC Nassereith – SPG Falkner & Riml Sölden, Sonntag, 15.4., 16 Uhr. Das Top-Spiel der Runde – Erster gegen Zweiten – sah keinen Sieger, dafür war es eine trefferreiche Partie. Samt erstem Punkt für das Team von Trainer Andreas Gritsch im Frühjahr, das Prutz/Serfaus auf Distanz hielt. SC SPARKASSE IMST II – SK RUM, 2:1 (1:0). Tore für Imst: Jakob Scheiber (42.), Zoran Petrovic (90.). Nächstes Spiel: Union Innsbruck II – SC Sparkasse Imst II, Samstag, 14.4., 15 Uhr. Matchwinner in dieser Partie war ganz klar Zoran Petrovic, der die Gurgltaler mit seinem Siegestreffer in der 90. Minute in den Jubel-Himmel bugsierte. Die Truppe von Trainer Franco Böhler rückt damit um zwei Ränge auf Platz acht vor. SPG MIEMINGER PLATEAU – FC NASSEREITH, 0:1 (0:1). Tor: Phornchai Chanthadee (44.). Nächstes Spiel: SK Tiroler Holzhaus Sautens – SPG Mieminger Plateau, Samstag, 14.4., 17.30 Uhr und FC Nassereith – SPG Falkner & Riml Sölden, Sonntag, 15.4., 16 Uhr. Nassereith gibt die rote Laterne ab – und das ausgerechnet im Derby mit einem knappen Sieg gegen Obsteig. Jetzt wird’s für die Gurgltaler aber hart: Sölden kommt! Spaltensturz Ein 46-jähriger Deutscher fuhr kürzlich mit seinen Skiern im freien Skiraum am Pitztaler Gletscher nach Mittelberg ab. Bei der Talfahrt stürzte der Skifahrer in eine offene, gut sichtbare Gletscherspalte. Der Deutsche kam nach ca. zehn Metern auf einer Schneebrücke unverletzt zu liegen und konnte in der Folge den Großteil der Spalte selbstständig verlassen. Die letzten drei Meter wurde er von der Pistenrettung geborgen. RUNDSCHAU Seite 63