Spolková zpravodajská služba a pražské jaro 1968

uzsiczech

http://www.uzsi.cz

6

Dokumente des Bundesnachrichtendienstes zum Prager Frühling 1968

bis 1968 erforscht. Im August 2014 veröffentlichten

die wissenschaftlichen Mitarbeiter

der UHK, Dr. Andreas Hilger und Armin

Müller, bereits ihre Studie mit dem

Titel „Das ist kein Gerücht, sondern echt.

Der BND und der „Prager Frühling“ 1968. 2

In ihrer Studie zeichnen die UHK-Autoren

Andreas Hilger und Armin Müller ein negatives

Bild der Leistungsfähigkeit des

BND am Beispiel der Ereignisse des „Prager

Frühlings“. Der BND sei von dem Zeitpunkt

des Einmarsches in die ČSSR „völlig

überrascht“, seine Lagebeurteilungen im

Vorfeld oft „vage“ und die Analysen „weniger

von gesicherten Informationen“ als

von der „Überzeugung einer aggressiven

Grundhaltung des Weltkommunismus“ getragen

gewesen. 3 Interessanterweise steht

diese negative Leistungsdarstellung dem

zeitgenössischen kommunistischen Lagebild

über den BND, über dessen nachrichtendienstliche

Fähigkeiten und politische

Einflussmöglichkeiten, – hier: des tschechoslowakischen

Geheimdienstes – im

Jahr 1968 konträr gegenüber. 4

schungs- und Arbeitsgruppe erfolgten Auswahl

der Dokumente dient auch die zuvor

aufgeführte UHK-Publikation über den

„Prager Frühling“ als eine zusätzliche Orientierung.

Die Auswahl und Zusammenstellung

kann dabei keinen Anspruch auf

Vollständigkeit erheben, sondern erfolgt

exemplarisch, um einen Überblick zum

dienstinternen Diskurs zum Thema zu skizzieren.

Um die besondere Kooperation zwischen

den Historikern des BND und des ÚZSI zu

würdigen, erscheinen die Textfassungen

dieser Ausgabe sowohl in deutscher als

auch tschechischer Sprache.

Dr. Bodo Hechelhammer

Leiter Forschungs- und Arbeitsgruppe

„Geschichte des BND“

Der äußere Aufbau dieser Mitteilung folgt

dem Muster der bisherigen Veröffentlichungen:

der Schwerpunkt liegt auf der

Dokumentation relevanter zeitgenössischer

Dokumente zum Thema aus dem

Bestand des BND-Archivs. Die Quellenveröffentlichung

erfolgt dabei in Form

von Farbfaksimiles. Bei der durch die For-

2 Vgl. Hilger, Andreas/Müller, Armin: „Das ist kein

Gerücht, sondern echt.“ Der BND und der „Prager

Frühling“ 1968, Berlin 2014.

3 Die Zitate stammen aus der Presseerklärung der

UHK vom 19. August 2014, anlässlich der Veröffentlichung

der UHK-Studie zur Rolle des BND

und dem „Prager Frühling“.

4 Dass auch das Ministerium für Staatssicherheit

der DDR den BND als Gegner ernst nahm, zeigen

neueste Forschungen. Vgl. Gerhard Neumeier:

Der Bundesnachrichtendienst aus der Sicht des

Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Zeitschrift

für Geschichtswissenschaft, Heft 10, Berlin

2014, S. 823-842.

MFGBND 9/2016

More magazines by this user
Similar magazines