AJOURE´ Magazin August 2019

ajoure

Entdecke jetzt die AJOURE´ August Ausgabe mit Cover-Star Vanessa Mai!

AJOURE / TRAVEL

Die Chinesische Mauer war

kein großes Hindernis

Die chinesischen Regierungen waren sehr besorgt über mongolische

Plünderer und das aus gutem Grund. Aber es stellte sich heraus,

dass die Mauer keine sehr effektive Möglichkeit war, um die Eindringlinge

fernzuhalten. Die Mongolen und andere durchbrachen

diese große Verteidigung. Dschingis Khan und Kublai Khan brachen

im 13. Jahrhundert leicht durch die Mauer, und im September

1550 führte der mongolische

Plünderer Altan Khan Zehntausende

bei einem Angriff an der

Mauer vorbei, tötete Tausende

von chinesischen Zivilisten und

plünderte die Landschaft für

mehrere Wochen, bevor er sich

zurückzog. Je nachdem, welche

Dynastie an der Macht war, war

die Mauer nicht einmal allzu

notwendig. Die Tang-Dynastie,

die von 618 - 907 n. Chr. regierte,

baute überhaupt keine

Mauern, weil die kaiserliche Fawmilie

Teil der Türken war und

in zentralasiatischer Kriegsführung

und Diplomatie ausgebildet

war. Während der Ming-Dynastie

war die Mauer eine von

drei Strategien für den Umgang

mit den Mongolen. Die anderen

beiden beinhalteten kriegerische

Offensiven und die Bestechung

wichtiger Führer.

Sie ist nicht

wirklich eine

einzige Mauer

Die Mauer, die von einer Reihe

von Regierungen in 2000

Jahren gebaut wurde, ist keine

lange, ununterbrochene Strecke

imposanter Architektur. Es

handelt sich eigentlich um eine

Reihe von verschiedenen Bauwerken,

darunter Festungen,

Tore, Wachtürme und Unterstände

und es gibt große Lücken

zwischen den verschiedenen

Abschnitten. Die offizielle

Länge der Mauer wurde 2012

mit 21.196,18 Kilometern angegeben,

aber dazu zählen auch

Teile, die nicht mehr existieren.

Die bedeutsamsten Bereiche

der Chinesischen Mauer

Einige Abschnitte sind für den Tourismus erschlossen und auch

sehr gut für jüngere Kinder und ältere Besucher geeignet. Dazu

gehöret Badaling, der mit am besten erhaltene Abschnitt mit fabelhaften

Sehenswürdigkeiten und noch vollständig erhaltenen militärischen

Bauten. Während der Hauptsaison wie dem chinesischen

Neujahrsfest kann Mutianyu allerdings ein besseres Ziel sein, da

es hier nicht so überlaufen

ist. Juyongguan gehört

zu den drei berühmtesten

Pässen entlang der Chinesischen

Mauer. Hier gibt

es auch einige der alten

Gebäude von China zu

besichtigen. Einige Teile

der Chinesischen Mauer

wurden zu interessanten

Schauplätzen ausgebaut

und sind heute bei Besuchern

sehr beliebt. Jinshanling

und Simatai haben

beispielsweise Seilbahnen.

Für einen Besuch von Simatai

wird geraten, vor

der Reise auf der offiziellen

Website von China

eine Reservierung zu buchen.

Shuiguan, was wörtlich

übersetzt Wassertor

bedeutet, wurde zur Verteidigung

gegen Feinde

aus dem Wasser über einen

Fluss gebaut. Obwohl

es den Fluss heute nicht

mehr gibt, kannst du die

Pracht dieses speziellen

Abschnitts noch immer

bewundern. Bei Xiangshuihu

erfahren Besucher

etwas über traditionelle

chinesische Medizin. Die

Chinesische Mauer ist

ein einzigartiges Reiseziel,

wenn du dich für Architektur,

Geschichte und

ganz besonders das faszinierende

alte und neue

China interessierst.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 69 | AUGUST 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine