AJOURE´ Magazin August 2019

ajoure

Entdecke jetzt die AJOURE´ August Ausgabe mit Cover-Star Vanessa Mai!

AJOURE / TRAVEL

Fotos: AJOURE´ Redaktion

bis hin zum Robi-Club für die Kids, als

auch alle Partys, die am Abend stattfinden.

Natürlich lässt sich das Robinson

Club-Team hier jeden Tag tolle Highlights

einfallen. Ob es Tauch- bzw.

Schnorchel-Ausflüge mit dem Boot

sind, Yoga-Kurse am Strand zum Sonnenaufgang

oder einfach mal eine halbe

Stunde Aqua-Gymnastik mit den

Robinson-Mitarbeitern - Spaß kommt

hier keinesfalls zu kurz. Sehr wichtig

ist uns an dieser Stelle zu erwähnen,

dass es in den Robinson Clubs auf den

Malediven (es gibt zwei) kein typisches

Animations-Programm gibt, wie es die

meisten vielleicht gewohnt sind. Es ist

ein leichtes Entertainen vorhanden,

aber das Hauptaugenmerk liegt auf Erholung

und Ruhe.

Kinder:

Der Robinson Club Noonu ist der

zweite Club auf den Malediven aus

dem Hause Robinson und hier sind

Kinder gewollt und sehr gerne gesehen.

Hier ist es auch egal ob drei oder

13 Jahre alt, im Robi-Club werden alle

Kids herzlichst aufgenommen und den

ganzen Tag animiert. Für die etwas

größeren gibt es Fußball, Volleyball,

Ausflüge und jede Art von Spielen im

Club. Jeden Tag gibt es ein perfekt zugeschnittenes

Programm. Die Kleinen

werden aber auch nicht vernachlässigt

und können sich im Robi-Club-Haus

gemeinsam mit den Betreuern bestens

vergnügen.

Das Essen:

Der Club lässt es sich nicht nehmen,

in diesem Punkt voll aufzutrumpfen

und leistet hier schier Unmögliches.

Mit dem Hintergrundwissen, wie lange

die Anreise für verschiedene Lebensmittel

ist, dachten wir uns vorab,

dass es sicherlich an der Auswahl fehle.

Aber falsch gedacht, denn der Restaurant-Chef

und sein Team stellt vieles

selbst her, um jede Nationalität glücklich

zu machen und auch mal ein typisch

deutsches, vietnamesisches oder

indisches Gericht aufzutischen. Schokolade

wird selbst gemacht, das Eis

wird selbstgemacht und das war nur

ein kleiner Teil, den wir hier aufzählen

wollen. Tagein und tagaus zaubert das

Team von Robinson extrem tolle Gerichte

im Hauptrestaurant.

Wer es einmal noch besonderer möchte,

kann sich für eines von zwei Spezialitäten-Restaurants

entscheiden. Hier

stehen ein Feinschmecker-Restaurant,

sowie das japanische Teppanyaki-Restaurant

zur Verfügung. Wir haben uns

für das letztere entschieden und jeden

Bissen genossen. Ein japanischer Privatkoch

zaubert nur für dich mehrere

exklusive Gänge, die sich geschmacklich

überschlagen. Einen Besuch können

wir dir also nur wärmstens empfehlen.

Das Fazit:

Auf jeder Bucket List sollte der Robinson

Club Noonu stehen, da es sich

hier um ein unvergleichliches und

gleichzeitig unvergessliches Erlebnis

handelt. Die Vorteile für die Eltern liegen

klar auf der Hand, denn hier kann

im Handumdrehen entschleunigt, sowie

neue Kraft und Energie getankt

werden. Die Herzlichkeit, die man im

Club erfährt, ist einzigartig und bleibt

ein wunderschönes Erlebnis.

Für die Kinder ist es nicht anders, denn

die Betreuung im Robi-Club ist so gut,

dass die Kids sich jeden Tag aufs Neue

freuen, hier bespaßt und unterhalten

zu werden. Das Baden im Meer und

im Pool bei Badewannen-Temperaturen

sorgt für einen permanenten

Wohlfühlfaktor von 100 Prozent. Worauf

allerdings geachtet werden sollte,

sind die kleinen Tränen bei der Abreise,

da nicht nur unsere Kinder gerne

noch länger geblieben wären. ;)

Liebes Robinson-Club-Noonu-Team,

besser geht es nicht! Herzlichen Dank

für diese unvergessliche Traumreise.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 75 | AUGUST 2019

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine