Aufrufe
vor 2 Monaten

Kicker der Ortenau Winter 2012/2013

In Extremsituationen

In Extremsituationen braucht man einen kühlen Kopf. Unser Erfolg beweist, dasswir ihn haben • Internationaler und mehrfach ausgezeichneter Partner der Automobilindustrie • High-Tech-Metallkomponenten für mehr Sicherheit und Komfort im Auto • Weltweiter Technologieführer • Mit Standorten in Europa, Amerika und Asien global ausgerichtet • PWO steht für Innovationskraft, Kompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit Besuchen Sie uns doch mal im Internet –obals potentieller Anleger, künftige/r Mitarbeiter/in oder einfach nur aus Interesse. QR-Code/Smartphone Besuchen Sie unsauch auf unserer -Fanpage: www.facebook.com/pwoag Progress-Werk Oberkirch AG Postfach 13 44, D-77697 Oberkirch Tel.: 07802/84-0, Fax: 07802/84-349 Internet: www.progress-werk.de

Lahrer FV: Die Null muss stehen! VfB Bühl: Möglichst viele Punkte holen Verbandsliga Südbaden Charly Burg Lahrer FV 14. Platz 9 Punkte 29:45 Tore Saisonziel: Klassenerhalt Meistertipp: FC Bötzingen vor VfR Hausen Trainer 2013/14 noch offen Man braucht nur einen Blick auf die Verbandsligatabelle zu werfen und es fällt auf, dass die Aufsteiger aus den Landesligen oft große Probleme haben die Klasse zu halten. Ausnahmen bestätigen die Regel, wie in dieser Saison der Freiburger FC, der aber und das können auch die wenigsten Vereine viel Qualität aus dem Talente-Topf der A-Junioren schöpfen kann, oder der Verein ist finanziell so gut gebettet , das Umfeld stetig mit gewachsen, dass ein Aufstieg problemlos realisiert werden kann. Beides trifft auf unseren Ortenauer Vertreter den Lahrer FV nicht zu, die A-Junioren der SG spielt derzeit in der Landesliga mit unterschiedlichem Erfolg und wirkliche Perspektivspieler sind nicht in Sicht. So muss Trainer Charly Burg mit dem Potential klar kommen, das im Kader steht. Ein Aufstieg bringt normalerweise immer ein gewisse Euphorie mit, aber die höchste Liga im Verband ist noch einmal eine andere Hausnummer wie die Landesliga, das mussten auch andere Landesliga - Aufsteiger aus der Ortenau schon erfahren. Trotz alledem, LFV - Trainer Charly Burg sieht sein Mannschaft noch nicht abgestiegen: „ Gleich zu Beginn, ein starkes Spiel gegen den FV Schutterwald haben wir knapp verloren, nach sieben Partien hatten wir ein Pünktchen auf dem Konto und von Aufstiegseuphorie konnte da wirklich niemand reden. Guter Start überlebensnotwendig Die Spiele im März sind richtungweisend „ Noch 12 Spiele stehen an, da gilt es auf Teufel komm raus zu punkten“, gibt Trainer Burg die Parole aus, „ Ziel ist der 11. Tabellenplatz, keine Frage, wir brauchen einen optimalen Start, brauchen eine positive Serie, für jeden Spieler muss die erste Priorität der LFV sein, ich erwarte, dass jeder alles gibt, nur so haben wir noch ein Chance auf den Klassenerhalt. Auf dem Spielfeld, die Defensivarbeit muss verbessert werden, wir haben mindesten 20 Gegentreffer zu viel bekommen , ich denke für ein Tor sind wir immer gut. Die Null muss stehen, Fehler müssen reduziert werden. Der Blick ist nach vorne gerichtet, wir haben nichts zu verlieren und können nur gewinnen“, bringt Charly Burg die Situation realistisch auf den Punkt. Neuzugänge: Axel Braun, SV Gonzenheim Miloud Maalmi, SV Linx Aziz Meller, FV Schutterwald Abgänge: Steffen Kaiser, SC Kuhbach-Reichenbach Start: SV Endingen (A) Spielfrei SV Rhodia Freiburg (H) SV Waldkirch (H) VfB Bühl In der Winterpause hat der bisherige Trainer Norbert Weisbrot nach drei Jahren die Kommandostelle beim VfB Bühl verlassen um dem VfB Bühl noch die Chance zu lassen, dass ein neuer Trainer frischen Wind in die VfB Segel bringt um vielleicht doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Noch vor drei Jahren zum 100. jährigen Jubiläum stand der VfB Bühl auf dem Dritten Platz,das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte. Bereit erklärt, das schwierige Amt für die Rückrunde zu übernehmen, hat sich Trainer Egon Koch, in Bühl kein Unbekannter, denn er hat den VfB schon einmal 4 Jahre in der Landesliga trainiert und leitet eine Fußballschule. „ Manche halten mich für verrückt, in so einer Situation in der Winterpause einen Abstiegskandidaten zu übernehmen, aber ich wollte den Verein nicht im Regen stehen lassen und habe daher meine Bereitschaft zugesagt. In der Mannschaft ist sicherlich einiges Potential, einige junge talentierte Spieler, was fehlt , Führungsspieler mit Erfahrung, die das Spiel auch mal umdrehen können“, analisiert der erfahrene Trainer. Wir freuen uns auf den ersten Sieg „ Sechs Wochen Vorbereitung stehen an, dann wollen wir sehen was noch geht, wir denken von Spiel zu Spiel, aufgeben ist verboten, dass war für mich eine Maxime, als ich mich bereit erklärt habe den VfB zu trainieren. Möglichst viele Punkte holen ist das Ziel, verschenkt wird nix“, gibt Trainer Koch klar die Richtung für die noch 13 zu absolvierenden Spiele vor und ergänzt“, es haben schon viele Mannschaften im Fußball Unmögliches geleistet, allerdings ein kleines Wunder von Bühl bräuchten wir schon“. Start: Egon Koch SV Waldkirch (A) SV Weil 1910 (H) SV Stadelhofen (A) 15. Platz 5 Punkte 21:52 Tore (15 Spiele) Saisonziel: Klassenerhalt Meistertipp: SV Oberachern Trainer 2013/14 Sascha Reiss • Kundendienst • Sanitär • Solaranlagen • Wärmepumpen • Gasheizung • Blechnerei • Kontrollierte info@neubauer-sanitaer.de Wohnraumlüftung 21

Herbst/Winter 2012/2013 - Lindenberg
winter 2012 & 2013 - Unterhaltung Lieblingsstücke
WINTER 2012/2013 - Sandmöller Reisen
Tagesfahrten Winter 2012 / 2013 - Geldhauser
OHG - Vortragsflyer Winter 2012-2013 - Oberhessischer ...
Saison Führer Harburg Winter 2012 / 2013
Preise Winter 2012/2013 - Hotel Salome
Nordic Fun - Winter 2012/2013 - SPORTUNION Salzburg
WINTER 2012/2013 - Download brochures from Austria
ROMANE WiNtER 2012|2013 - Star Trek Romane
Winter 2012/2013 - Evangelische Kreuzkirche Hanau
Herbst | 2012 Winter | 2013 - Vhs Fn
Winter 2012/2013 - Nach oben