Aufrufe
vor 11 Monaten

Kicker der Ortenau Winter 2012/2013

Kreisliga B Staffel 2

Kreisliga B Staffel 2 Gelingt dem VfR Zusenhofen der Aufstieg im 4. Anlauf? Enger Einlauf in der Renchtalstaffel zeichnet sich ab Reiner Huber FV Bottenau 1. Platz, 33 Punkte, 43:14 Tore Saisonziel: Aufstiegsplatz Meistertipp: VfR Zusenhofen Trainer 2013/14: Reiner Huber Wenn das Sprichwort „ Alle guten Dinge sind Drei“, etwas Wahrheit in sich hätte, dann wäre der FV Bottenau in der letzten Saison auf einem Aufstiegsplatz gestanden. So aber war man zum dritten Mal Dritter, Satz mit X war wohl nix! Einige Leistungsträger haben den Verein verlassen, der härteste Abgang, der zweimalige Torschützenkönig Dominik Huber, wechselte zum TuS Oppenau um sich sportlich zu verbessern. Im Gegenzug kamen drei Oppenauer nach Bottenau, was sich ebenfalls recht positiv auswirkte. Trainer Reiner Huber musste zudem noch auf mehrere Leistungsträger verletzungsbedingt verzichten, keine guten Vorzeichen für den sympathischen Verein in den Weinbergen. „Durch die Abgänge und Ausfälle waren wir schon stark dezimiert, aber etliche Spieler sind aufgeblüht, haben sich weiterentwickelt und sind in die Bresche gesprungen“, sagt Trainer Reiner Huber. „Die Vorrunde lief eigentlich optimal mit nur einer Niederlage, gegen Zusenhofen, haben wir Konstanz bewiesen und an diese Leistungen wollen wir in der Rückserie anknüpfen“, gibt Reiner Huber vor. Zwei Knaller zum Start Man darf einen engen Einlauf erwarten in der Staffel zwei, interessant wird sein wer einen guten Start hat und gut in die Gänge kommt. „ Unser Auftakt hat es in sich, gegen Weier zuhause und in Zusenhofen. Will Weier noch eine realistische Chance haben müssen sie bei uns gewinnen“ sieht Trainer Huber die Lage realistisch. Start: SG Weier (H) VfR Zusenhofen (A) TuS Bohlsbach (H) VfR Zusenhofen Es gibt wenige Vereine in der Ortenau, die in den vergangen acht Spielzeiten mehr Aufstiegsspiele absolviert haben wie der VfR Zusenhofen. 2006 heiße Kiste gegen Freistett, 2008 gegen Kappel und 2010 gegen den FV Biberach. Und immer hieß der Aufsteiger nicht VfR Zusehofen. Und deshalb soll der Aufstieg in diesem Jahr als Meister gefeiert werden. Die Voraussetzungen sind gut, bei einem Spiel weniger hat der VfR Zusenhofen alle Chancen noch bevor die die Rückserie in diesem Jahr beginnt, mit einem Sieg in Durbach die Tabellenführung zu übernehmen.“ Ich bin sehr zufrieden mit der Vorrunde, durch die Neuzugänge haben wir an Qualität dazu gewonnen, die Mannschaft ist gewachsen und hat mehr Potential“, resultiert Trainer Roland Schmidt. „ Eine Niederlage gegen den SG Weier ist die Träne Roland Schmidt im Knopfloch ,aber die haben wir abgehakt. Wichtig ist , dass wir es aus eigener Kraft schaffen können“, bringt es Trainer Schmidt auf den Punkt. Topspiel gegen Bottenau am 30. April 2013 „In den verbleibenden 13 Spielen ist Konstanz gefragt, nicht nur die Spitzenspiele sind wichtig, auch die Vereine die im Dunstfeld liegen wollen dem Spitzenreiter ein Bein stellen,“ weiß Trainer Roland Schmidt, der auch nächste Saison in Zusenhofen Trainer ist und ergänzt: "Ich denke, wir sind stark genug für den Aufstieg und wir freuen uns auf die Rückserie." Start: 2. Platz, 32 Punkte, 50:11 Tore (13 Spiele) Saisonziel: Meisterschaft Meistertipp: VfR Zusenhofen Trainer 2013/14: Roland Schmidt TuS Durbach (A) SV Appenweier (A) SV Bottenau (H) SV Stadelhofen 2 In den vergangen 10 Jahren war die Verbandsligareserve des SV Stadelhofen mehr eine Mannschaft, die die Liga komplettiert hat. Als bester Saisonabschluss Platz 11, damit war niemandem gedient, auch nicht der rührigen Jugendarbeit, die wenig Perspektive für den Stadelhofer Nachwuchs aufzeigte. In der vergangen Saison änderte sich plötzlich das Blatt, der 2. Platz zum Saisonende und damit verbunden die Teilnahme an den Relegationspielen zur Kreisliga A. Leider war die Mannschaft von Trainer Wolfgang Müller noch etwas unbedarft und konnte sich gegen den Kinzigtäler Vertreter nicht durchsetzen. „ Bis auf die Niederlage in Bottenau im letzten Spiel kann ich nicht meckern, da waren wir nicht richtig auf dem Platz und haben es den Bottenauern relativ leicht gemacht“, resümiert Trainer Wolfgang Müller. “ Wir kommen über das Kollektiv, das ist unsere Stärke. Unser Ziel ist sicherlich wieder den Aufstiegsplatz zu erreichen, ich denke, da sind wir jetzt ein Stück routinierter nach der Erfahrung vom Vorjahr“, sagt Trainer Müller. Zuhause ungeschlagen „ Beide Niederlagen haben wir auswärts eingefahren, zuhause haben wir nix anbrennen lassen, allerdings müssen wir nach Zusenhofen in Bottenau waren wir schon. Aber auch die anderen Partien sind wichtig und es werden drei Punkte vergeben“, gibt Trainer Müller zu bedenken. Start: TuS Durbach 2(A) SV Ulm (A) FV Wagshurst(H) Wolfgang Müller 3. Platz, 32 Punkte, 50:11 Tore Saisonziel: Aufstiegsplatz Meistertipp: VfR Zusenhofen Trainer 2013/14: Wolfgang Müller 70

Kreisliga B im Blick Der Absteiger aus der Kreisliga A, der FV Ettenheim im Spiel gegen den FC Nonnenweier. Endstand 1:0. Auch der SV Reichenbach hat den Abstieg in die Kinzigtalstaffel gut verkraftet. Gegen Hornberg gab es ein 2:1. Spitzenspiel in der Kreisliga B Staffel 5 im Baggerloch. Der SV Orschweier siegt 2:0 gegen den FV Ettenheim. Der SV Hausach II konnte auch in Ortenberg seine Spitzenposition behaupten. Endstand: 1:1. KLB 1 Torjäger Michael Gaß führt auch in der Staffel 2 mit 19 Toren die Liste an. In Stadelhofen gab es ein 3:1. Letztes Spiel vor der Winterpause gegen den SVS. Der FV Bottenau übernimmt die Führung mit einem 2:0­Sieg. • Bewässerungsanlagen für Sportplätze, Tennisplätze, Privatgärten und Grünanlagen • Pumpen für Wasserversorgung, Druckerhöhung und Abwasserentsorgung • Ersatzteile und Reparatur aller Fabrikate • Technische Betreuung Ihrer Anlagen Konrad Armbruster Pumpen- & Bewässerungsanlagen-Service mit Reparaturdienst Haigerach 12 · 77723 Gengenbach Telefon: 07803/926940 · Fax: 07803/926941 Email: konrad.armbruster@web.de 71

Kicker der Ortenau Winter 2013/2014
Kicker der Ortenau Winter 2011/2012
Kicker der Ortenau Sommer 2012/2013
Kicker der Ortenau Winter 2014/2015
Kicker der Ortenau Winter 2015/2016
Kicker der Ortenau Sommer 2013/2014
Kicker der Ortenau Sommer 2011/2012
Kicker der Ortenau Sommer 2014/2015
Kicker der Ortenau Sommer 2015/2016
Kundenpost Winter 2012/2013
Winter Aktion 2012/2013
Kicker der Ortenau Sommer 2004/2005
Kicker der Ortenau Sommer 2016/2017
Kicker der Ortenau Sommer 2017/2018
Winter 2012/2013 - TopHotels.
Winter 2012/2013
winter 2012-2013 - Kiruna
winter programm 2012/2013
Winter 2012 /2013 - VfB Stuttgart
ALDIANA - Wintersonne - Winter 2012/2013
Gastgeberkatalog Winter/Sommer (2012/2013)
Winter 2012/2013 - Karmann Protection
Tagesfahrten Winter 2012 / 2013 - Geldhauser
winter 2012-2013 - Swedeninfo
KICK-OFF 2013
Winter 2012–2013 - Bellwald Tourismus
WOHNissimo Herbst/Winter 2012/2013
pbi Rundbrief Winter 2012/2013
Winter 2012/2013 Seite 124-127
Winter 2012/2013 - des Skiclub Bollschweil Sölden eV