Aufrufe
vor 8 Monaten

Steizyt

Steizyt

Mir ghören itze üse

Mir ghören itze üse Überläbensspezialischt mit syne nöischte Tips... Licht ausblenden. 3. Szene 15 -- Im Fitnessraum trainiert Denise. Sybill sitzt dabei und wird von Reporter Weber interviewt, während Müller auf gute Bilder lauert, in die Kraftmaschine hineinkriecht und aus den unmöglichsten Positionen seine Bilder schiesst. Sybill: I ha kei Sändig usseglah, obschon i mängisch fasch nid ha chönne zueluege. Weber: Warum das? Sybill: Wie die Lüt uusgseh hei. Bim Marco het me doch grad chönne zueluege, wien er mageret. U denn alli die Strapaze. I hätt nie dänkt, dass er’s düresteit. Weber: Dir heit eue Exmaa unterschetzt? Sybill: Är cha sech ja süsch nid so düresetze. U itz das! I finde's toll. Weber: Da sid der nech mit der ganze Schwiz einig. Sid der ou no chly stolz uf e Marco? Sybill: Ja, das bin i. © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Weber: Sybill: Denise: Weber: Denise: Weber: Denise: Weber: Denise: Weber: Denise: 16 -- Und wär's ou dänkbar, dass dir der Marco plötzlech mit ganz anderne Ouge gseht? Gloub scho, ja. Das geit e chly wyt, dünkt mi. Okay, okay. (Geht zu Denise.) Wie flyssig trainieret er, Frou Balmer? Verschiede. Zwöi- oder drümal ir Wuche. Ou für e Triathlon? Ha ou scho Triathlons gmacht. Aber i trainiere vor allem zur Fröid. Also nid so ehrgyzig wie der Marco? Der Marco isch gar nid ehrgyzig. Är bruucht das eifach. Der Körper isch ihm halt wichtig. U da schüücht er kener Chöschte? Dä Center ghört eme Fründ vom Marco. Mir trainiere hie fasch gratis. (Auftritt Marco im Trainingsanzug, gut gelaunt.) Marco: Hallo. Denise (Küsschen), - Sybill (Handschlag, - Sybill gibt ihm einen Kuss.), Walter, Rolf! Sorry für mi Verspätig. Han e Reporter fasch nid zur Wohnig uusbracht. Das gloubet er nid, dä Zirkus. Ständig geit ds Telefon. Chönnt jede Tag an es paar Parties. (Er setzt sich auf den Ergometer.) Sybill: I ha der nume schnäll wölle gratuliere. Ächt geil isch das gsi Märcu, würklech. U da ha der no öppis. (Überreicht ihm einen Blumenstrauss.) Marco: Ou, das isch denn e Überraschig! Sybill: Also ade zäme. Marco: Merci für e Bsuech un es Küssli de Ching. I heig ne de viel z verzelle. Sybill: Isch guet. (Sybill ab) © Teaterverlag Elgg in Belp. Kein Bearbeitungs- und Kopierrecht. Kein Aufführungsrecht.

Free Download Booklet - Mongk
Geschichte bei Ingolds z'Langetu - LFG
Download PDF - Bligg
Dr Götti isch e rächte Ma - Daniel Beutler
(Das isch die) Zyt Schön isch d'Stimmig wenn d'Sunne ufgoht, amne ...