Aufrufe
vor 3 Monaten

91. Spengler Cup Davos - Jahrbuch 2017 (30-er Jahre)

: Das Goldene Buch 29

: Das Goldene Buch 29 Sieger in 90 Jahren Nach Oxford University ( 1923 ) reihten sich 28 verschiedene Teams in die Siegerliste ein. Der Hockey Club Davos ist mit 15 Turniersiegen der Rekordsieger vor Team Canada mit 14 Erfolgen. Jahr Sieger Jahr Sieger 2016 Team Canada ( CAN ) 2015 Team Canada ( CAN ) 2014 Genève-Servette HC ( SUI ) 2013 Genève-Servette HC ( SUI ) 2012 Team Canada ( CAN ) 2011 HC Davos ( SUI ) 2010 SKA Sankt Petersburg ( RUS ) 2009 HK Dinamo Minsk ( BLR ) 2008 HK Dynamo Moskau ( RUS ) 2007 Team Canada ( CAN ) 2006 HC Davos ( SUI ) 2005 Metallurg Magnitogorsk ( RUS ) 2004 HC Davos ( SUI ) 2003 Team Canada ( CAN ) 2002 Team Canada ( CAN ) 2001 HC Davos ( SUI ) 2000 HC Davos ( SUI ) 1999 Kölner Haie ( GER ) 1998 Team Canada ( CAN ) 1997 Team Canada ( CAN ) 1996 Team Canada ( CAN ) 1995 Team Canada ( CAN ) 1994 Färjestads BK ( SWE ) 1993 Färjestads BK ( SWE ) 1992 Team Canada ( CAN ) 1991 HK ZSKA Moskau ( RUS ) 1990 HK Spartak Moskau ( RUS ) 1989 HK Spartak Moskau ( RUS ) 1988 USA Selects ( USA ) 1987 Team Canada ( CAN ) 1986 Team Canada ( CAN ) 1985 HK Spartak Moskau ( RUS ) 1984 Team Canada ( CAN ) 1983 HK Dynamo Moskau ( RUS ) 1982 ASD Dukla Jihlava ( CZE ) 1981 HK Spartak Moskau ( RUS ) 1980 HK Spartak Moskau ( RUS ) 1979 Krylja Sowetow Moskau ( RUS ) 1978 ASD Dukla Jihlava ( CZE ) 1977 SKA Leningrad ( RUS ) 1976 Sowjetunion B-Nationalteam UdSSR 1975 Olympiateam Tschechoslowakei 1974 Slovan ChZJD Bratislava ( CZE ) 1973 Slovan ChZJD Bratislava ( CZE ) 1972 Slovan ChZJD Bratislava ( CZE ) 1971 SKA Leningrad ( RUS ) 1970 SKA Leningrad ( RUS ) 1969 HK Lokomotive Moskau ( RUS ) 1968 ASD Dukla Jihlava ( CZE ) 1967 HK Lokomotive Moskau ( RUS ) 1966 ASD Dukla Jihlava ( CZE ) 1965 ASD Dukla Jihlava ( CZE ) 1964 EV Füssen ( GER ) 1963 TJ Sparta CKD Prag ( CZE ) 1962 TJ Sparta CKD Prag ( CZE ) 1961 ACBB Paris ( FRA ) 1960 ACBB Paris ( FRA ) 1959 ACBB Paris ( FRA ) 1958 HC Davos ( SUI ) 1957 HC Davos ( SUI ) 1956 nicht ausgetragen 1955 Rudá hvezda Brno ( CZE ) 1954 HC Milano Inter ( ITA ) 1953 HC Milano Inter ( ITA ) 1952 EV Füssen ( GER ) 1951 HC Davos ( SUI ) 1950 Diavoli Rossoneri Mailand ( ITA ) 1949 nicht ausgetragen 1948 LTC Prag ( CZE ) 1947 LTC Prag ( CZE ) 1946 LTC Prag ( CZE ) 1945 ZSC ( SUI ) 1944 ZSC ( SUI ) 1943 HC Davos ( SUI ) 1942 HC Davos ( SUI ) 1941 HC Davos ( SUI ) 1940 nicht ausgetragen 1939 nicht ausgetragen 1938 HC Davos ( SUI ) 1937 LTC Prag ( CZE ) 1936 HC Davos ( SUI ) 1935 Diavoli Rossoneri Mailand ( ITA ) 1934 Diavoli Rossoneri Mailand ( ITA ) 1933 HC Davos ( SUI ) 1932 Oxford University ( GBR ) und LTC Prag ( CZE ) Gemeinsame Sieger nach 0 : 0 nach Verlängerung 1931 Oxford University ( GBR ) 1930 LTC Prag ( CZE ) 1929 LTC Prag ( CZE ) 1928 Berliner SC ( GER ) 1927 HC Davos ( SUI ) 1926 Berliner SC ( GER ) 1925 Oxford University ( GBR ) 1924 Berliner SC ( GER ) 1923 Oxford University ( GBR )

HAUTNAH DABEI 69 : Spielplan / TV-Programm Datum Partien Spielbeginn Dienstag Spiel 1: Team Suisse – Dinamo Riga 15.10 Uhr 14.55 Uhr 15.05 Uhr 15.05 Uhr 26.12.2017 Spiel 2: Mountfield HK – Team Canada 20.15 Uhr 20.00 Uhr 20.10 Uhr 20.10 Uhr Mittwoch Spiel 3: HPK – Verlierer Spiel 1 15.10 Uhr 14.55 Uhr 15.05 Uhr 15.05 Uhr 27.12.2017 Spiel 4: HC Davos – Verlierer Spiel 2 20.15 Uhr 20.00 Uhr 20.10 Uhr 20.10 Uhr Donnerstag Spiel 5: Sieger Spiel 1 – HPK 15.10 Uhr 14.55 Uhr 15.05 Uhr 15.05 Uhr 28.12.2017 Spiel 6: Sieger Spiel 2 – HC Davos 20.15 Uhr 20.00 Uhr 20.10 Uhr 20.10 Uhr Freitag Spiel 7: 2. Gruppe Torriani – 3. Gruppe Cattini 15.10 Uhr 14.55 Uhr 15.05 Uhr 15.05 Uhr 29.12.2017 Spiel 8: 2. Gruppe Cattini – 3. Gruppe Torriani 20.15 Uhr 20.00 Uhr 20.10 Uhr 20.10 Uhr Samstag Spiel 9: 1. Gruppe Cattini – Sieger Spiel 7 15.10 Uhr 14.55 Uhr 15.05 Uhr 15.05 Uhr 30.12.2017 Spiel 10: 1. Gruppe Torriani – Sieger Spiel 8 20.15 Uhr 20.00 Uhr 20.10 Uhr 20.10 Uhr Sonntag Spiel 11: Finalspiel um den 91. Spengler Cup Davos 12.10 Uhr 12.00 Uhr 12.05 Uhr 12.05 Uhr 31.12.2017 anschliessend Siegerehrung Bei den erwähnten Zeiten handelt es sich um den Beginn der TV-Übertragung. Sämtliche Spiele werden auf SRF zwei, RTS Deux, RSI LA 2 live übertragen. Programmänderung vorbehalten Gruppe Torriani Gruppe Cattini : SRF wird auch in diesem Jahr für spannende Live-Übertragungen mit packenden Szenen garantieren.