Aufrufe
vor 3 Wochen

Klinikum Frankfurt Höchst

Kontakt Klinik für

Kontakt Klinik für Augenheilkunde Leitung der Klinik Chefarzt Prof. Dr. med. Claus Eckardt Sekretariat: Anne-Marie Ebert Telefon: 069 3106-2972 Telefax: 069 3106-3695 E-Mail: @ KlinikumFrankfurt.de Die Klinik für Augenheilkunde des Klinikums Frankfurt Höchst verfügt über vier Operationssäle, 35 Betten, eine Tagesklinik für ambulante Operationen sowie eine große Ambulanz mit mehreren Spezial abteilungen. Sie gehört damit zu den großen Augen abteilungen außer universitärer Einrichtungen in Deutschland. Patientinnen und Patienten werden vom niedergelassenen Augenarzt zur Operation oder weiterführenden Diagnostik überwiesen oder stellen sich als Notfall vor. Der Ambulanz sind folgende Spezialabteilungen angegliedert: Abteilung für Vorderabschnittschirurgie (Katarakt, Glaukom, Hornhaut- und Liderkrankungen u.a.m.) Abteilung für Erkrankungen des hinteren Augenabschnittes (z. B. Netzhautablösung, altersbedingte Makuladegeneration – AMD, diabetische Retinopathie, angeborene Netzhauterkrankungen, u.a.m.) Sehschule mit Kinderophthalmoplegie Fotoabteilung Abteilung für Elektrophysiologie: VEP, ERG, EOG (Diagnostik erblicher und erworbener Erkrankungen der Netzhaut und des Sehnerven) Sprechstunden (jeweils nur nach Terminvereinbarung und mit Überweisung vom Augenarzt): Allgemeine Ambulanz Tel.: 069 3106-2975 Sehschule/Kinderophtalmologie Tel.: 069 3106-2988 Privatsprechstunde Tel.: 069 3106-2972 Behandlungsspektrum: Operation des Grauen Stars (Katarakt) Behandlung des Grünen Stars (Glaukom) - Laseroperationen - chirurgische Verfahren Behandlung von Netzhauterkrankungen - Laseroperationen bei diabetischer Netzhauterkrankung, Gefäßverschlüssen, Netzhautlöchern, Frühgeborenenretinopathie - Operationen bei Netzhautablösungen und diabetischer Netzhauterkrankung - Operationen bei Erkrankungen der Stelle des schärfsten Sehens (Makulaforamen, epiretinale Gliose) - Eingriffe bei feuchter Makuladegeneration (Injektion, Netzhautrotation) Operative und konservative Behandlung von Verletzungen des Auges und der Periorbitalregion Behandlung von Tumoren der Aderhaut (Melanome, Metastasen) - Laseroperationen Schielbehandlung (konservativ und operativ) Behandlung von Hornhauterkrankungen - Hornhautverpflanzungen (Keratoplastik, DSAEK, DMEK) - Amnionmembran-Aufnähung Plastische und kosmetische Chirurgie - Operationen von Lidfehlstellungen, Schlupflieder - Entfernung von Hauttumoren mit plastischer Deckung (Basaliome, etc.) Behandlung von Tränenwegserkrankungen Refraktive Chirurgie – Implantierbare Kontaklinsen (ICL) - Korrektur der mittleren und hohen Myopie (-5 bis –20 Dioptrien) - Korrektur der Hyperopie (+4 bis +10 Dioptrien) 34

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie Die Klinik für Chirurgie führt mit ihren verschiedenen Spezialgebieten sämtliche operative Verfahren im Gesamtgebiet der Chirurgie durch. Die technische Ausstattung entspricht mit HDTV-Video-Laparoskopie, stationärer DSA-Anlage für die endovaskulären Verfahren und Präparationsinstrumenten der letzten Generation dem neuesten Stand. Seit 2010 stehen auch ein Laser für Lungenund Leberchirurgie sowie eine Herz-Lungen-Maschine zur isolierten Extremitätenperfusion (ILP) und zur hyperthermen intraperitonealen Chemoperfusion (HIPEC) zur Verfügung. Die einzelnen Teil bereiche werden durch hochqualifizierte Ärzte mit ihrem entsprechenden Team abgedeckt. Die hochspezialisierten Leistungen können auch außerhalb der regulären Dienstzeit erbracht werden, da neben dem Anwesenheitsdienst ein entsprechend fachlich qualifizierter Rufbereitschaftsdienst für Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie und Thoraxchirurgie vorgehalten wird. Die Klinik verfügt über eine eigene Wachstation (IMC), chirurgische Intensivstation und eine chirurgische Endoskopie, die jeweils mit der anästhesiologischen Klinik bzw. der gastroenterologischen Klinik verzahnt sind. Für die Patienten stehen insgesamt 82 stationäre Betten auf vier Stationen zur Verfügung. Die Klinik für Chirurgie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erfolgreich als Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie, als Kompetenzzentrum für chirurgische Erkrankungen des Pankreas und als Kompetenzzentrum für chirurgische Erkrankungen der Leber zertifiziert und ist ebenfalls als assoziiertes Sarkomzentrum der GISG geführt. Die Zertifizierungen werden regelmäßg geprüft und erneuert. Das Klinikum ist kontinuierlich an der Tumorkonferenz des Tumorzentrums Frankfurt Höchst (TFH) beteiligt. Für die Unterbringung der Privatpatienten besteht eine Privatstation im 12. und 13. Obergeschoss mit Panoramablick über Frankfurt. Spezialgebiete: Große onkologische Chirurgie incl. Pankreas, Oesophagus und Leber Sarkomchirurgie Colo-proktologische Chirurgie incl. ausgefeilter Operationstechniken in der Behandlung des Rectumkarzinoms ILP (Isolated Limb Perfusion) HIPEC (Hypertherme IntraPEritoneale Chemoperfusion) Laparoskopische Chirurgie in allen Anwendungsgebieten Endokrine Chirurgie incl. Chirurgie der Nebenschilddrüsen (Hyperparathyreoidismus) und der Nebennieren Chirurgie von endokrinen Pankreastumoren (Insulinom, Gastrinom) Konventionelle Gefäßeingriffe mit Spezialisierung auf Chirurgie der Carotis, krurale Bypasschirurgie und Aortenaneurysmachirurgie Endovaskuläre Chirurgie, insbesondere mit endovaskulärer Stentimplantation bei Aortenaneurysmen, auch mit fenestrierten Prothesen Chirurgie der intrathorakalen Organe bei gut- und bösartigen Erkrankungen, auch mit Anwendung spezieller Techniken mit Manschettenresektion am Bronchus und an den Gefäßen, Laserresektionen und endobronchiale Lasertherapie, endobronchiale Ultraschalluntersuchungen und transbronchiale Punktionen Chirurgie von mediastinalen Tumoren inkl. Myasthenia gravis und operative Korrektur von Trachealstenosen Minimal-invasive Thoraxchirurgie (VATS = Video-assisted thoracic surgery) bei peripheren Rundherden, pleuralen Veränderungen und Thymuserkrankung (Myasthenie) Video-thorakoskopische Operationen am Sympathicus bei übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrose) Chirurgische Endoskopie am oberen und unteren Gastrointestinaltrakt mit ausgedehnten endoskopischen Polypektomien und ERCP, ggf. auch mit interventionellen Verfahren und Histologiegewinnung 35

Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Patientenratgeber Klinikum Frankfurt Höchst
Download als PDF (9.112 KB) - Klinikum Frankfurt Hoechst
Medizinische Klinik I - Klinikum Weiden
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
zum Download - Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Qualitätsbericht 2010 - im Klinikum Oldenburg
Das Magazin der Klinikum Saarbrücken gGmbH und ihrer ...
Plakatmotive - Klinikum Frankfurt Höchst
Blutspende im Klinikum - St. Georg
Willkommen im Klinikum Görlitz - Städtisches Klinikum Görlitz
Services im Klinikum Ingolstadt Versorgung unter einem Dach − die ...
Patientenbroschüre Johanniterkrankenhaus Oberhausen 2017
Vivantes Klinikum im Friedrichshain - Klinikbewertungen
Services im Klinikum Ingolstadt Versorgung unter einem Dach − die ...
Patienten-Informationsbroschüre - Klinikum Saarbrücken
Die elektronischen Helfer - Klinikum Stadt Hanau
Qualitätsbericht 2008 - EvB Klinikum