bond men's magazine - Ausgabe #005 [2012]

brainfire

Neue Helden gesucht!

Wahrhafte Kriegerpoeten, coole Typen, unverwüstliche Kerle, zähe Haudegen, romantische Gentlemen, versnobte Underdogs.

bond men’s magazine bietet allen ästhetikverbundenen, charakterstarken, trendbewußten und glaubwürdigen Männern jeglichen Alters - und deren Liebsten - eine eigene Plattform in höchster Qualität und modernster Form.

Ehre, Offenheit, Mut und Charakterstärke

MÄNNER die das Leben schätzen, sich an schönen Dingen erfreuen und denen wahre Werte wie Respekt, Ehre, Loyalität, Offenheit, Mut, Willen, Kraft und Charakterstärke genau wie uns sehr am Herzen liegen.

bond men’s magazine möchte alle MÄNNER und deren Familien erreichen, die sich die Zeit nehmen, ausgefallene Stories über Menschen und Produkte gemeinsam zu lesen und zu genießen. Der gebildete und erfolgreiche Leser entdeckt vielfältige und anspruchsvolle Themen wie Interviews, Mode, Automobil, Technik, Länder & Städte, Reisen, Hotels, Schmuck, Uhren, Kosmetik, Genussmittel, Sport, Lifestyle und hochwertige Gewinnspiele.

Wahre Werte

bond men's magazine steht für "wahre Werte" und echtes Wertedenken wie Stil, Respekt, Ehrlichkeit, Charakter, Loyalität, Charme, Ehre, Offenheit, Mut, Stolz, Teamgeist, Emotionen, Tradition, Dankbarkeit, Freiheit und Menschlichkeit.

Es geht um Menschen und das Engagement ihres Wirkens. Es geht um Zusammenhalt und den WIR-Gedanken. Es geht um starke Partnerschaft und ehrlichen Respekt.

Es geht um Geben, nicht nur Nehmen. Es geht um Vertrauen und Loyalität.

Es geht um Menschen, um uns!

Eleganz und Anmut “made in Italy”

Selbst meine Kolegen der schreibenden Zunft lassen es

mitunter vermissen liebevol mit den uns anvertrauten

Testfahrzeugen umzugehen. So entsteht für außen-

stehende Verkehrsteilnehmer ein missverstandener

Eindruck des Journalisten im Straßenbild und zu

völigem Unverständnis über solch rüpelhaftes Verhalten

in den oberen Etagen der karosserieschmiedenden

Presseabteilungen.

Der moderne Gentleman, dessen gehobener Stil und

Sachverstand in Genussfragen tief verankert im Herzen

liegen, kann mitunter nur den gepflegten Kopf schüeln,

wenn er gestandene Männer in abgetakeltem Beinkleid und

ungewaschener Rübe in Sport- oder Luxuswagen der

Premiumklasse herum rauschen sieht. Dabei vermieln

diese Flegel und Flachzangen außerdem nicht den Hauch

von Benehmen im Straßenverkehr und üben somit eine

überaus üble Vorbildfunktion für folgende - sehr wichtige -

Generationen aus.

Stilvole Aribute

Aber es ging mehr um das Thema Geschmack. Wie mir

mein Vater bereits mehrfach belegte, Geschmack ist relativ

und Stil kann man nicht kaufen. So gibt es einige Beispiele,

die den geschmacklosen Naturburschen vom Verhalten

eines stilvolen Gentlemans separieren. Eine kubanische

Cohiba entflammt der gehobene Hirnkasten niemals mit

einem Benzinfeuerzeug, da ansonsten fremde Geschmacks-

anteile den betörenden Genuss trüben können. Der Besuch

im gehobenen Etablissement findet ebenso keinesfals in

Jogginghose, Turnschuhen und zerschlissenem Muskelshirt

sta, sondern solte im feinsten Zwirn die überaus scharfe

Begleitung, die Belegschaft des Nachtclubs und das

applaudierende Publikum im VIP-Eingangsbereich rein

visuel aufs Höchste erfreuen.

Was tun, wenn man aber nun keinen Geschmack hat und

die Freunde bereits mehrfach eindringlich auf diesen

misslichen Zustand hingewiesen haben? Hier hilft nur eine

Präzisierung der Stilfrage, die zu einer beachtlichen

Steigerung des äußeren Erscheinungsbildes führen kann

und die Bilanzkurve des eigenen Erfolgs rasant nach oben

schießen lässt. Behilflich sind hierbei Aribute wie

weiblich-feminine Empfehlungen hinsichtlich modischer

Accessoires, eine Umgestaltung des Haupthaars beim

Haarkünstler ihres Vertrauens und eine Neuausrichtung

des antiquierten und angestaubten Fuhrparks.

Gerade beim leten Punkt können wir Ihnen heute mit Rat

und Tat zur Seite stehen, denn der Testwagen, den uns die

Traditionsmarke Lancia zur Verfügung gestelt hat, weist

ale Aribute eines modernen, stilvolen und angesagten

Gentlemans auf.

Eleganz

Lancia Thema

Der Lancia Thema basiert aufgrund seiner Chrysler 300

Merkmale erstmals wieder auf einer Plaform mit

Hinterradantrieb. Als globales Flaggschiff vereint der

Lancia Thema die Kompetenz und die Funktionalität der

amerikanischen Ikone Chrysler mit der Eleganz und den

kultivierten Details „made in Italy“, für die Lancia steht.

Wie schon der erste Lancia Thema aus dem Jahr 1984 gibt

damit auch das neue Model die Antwort auf den Wunsch

nach mehr Exklusivität, mehr Stil, mehr Handwerkskunst

und mehr Temperament. Seit November 2011 steht dieses

Prachtexemplar italo-amerikanischer Partnerschaft bei den

Händlern in den Ausstaungslinien Gold, Platinum und

Executive und erfreute auch uns dank seiner ausge-

zeichneten Linienführung und der eleganten Anmut einer

großartigen Limousine mit eigenem Charakter. Der neue

Lancia Thema präsentiert sich mit 5.066 Milimetern Länge,

1.488 Milimetern Höhe, 1.902 Milimetern Breite und

einem Radstand von 3.052 Milimetern mit den Proportionen

einer klassischen Limousine.

Das Karosseriedesign

strahlt stilvoles Understatement aus

Den Frontgril prägen markante horizontale Streben,

das Markenlogo ist in den oberen Rand des Grils integriert.

Die Hauptscheinwerfer mit innovativen Bi-Xenon-

Leuchten und grafisch ausgebildetem LED-Tagfahrlicht

sorgen für unverkennbar hele Präsenz auf der Straße.

Die prominent geformte Motorhaube symbolisiert das

Potenzial des darunter liegenden Triebwerks und unterstüt

seine Leistung zusammen mit der deutlich geneigten

Frontscheibe mit ausgefeilter Aerodynamik.

Eine einzigartige Silhouee

Die Silhouee des neuen Lancia Thema bezieht ihre

Einzigartigkeit auch von einer hohen Gürtelinie und

kraftvol ausgeformten Radläufen, die gemeinsam mit der

klassischen Verteilung auf Motorraum, Fahrgastkabine und

Kofferraum die eleganten Proportionen zur Geltung

bringen. Die vergleichsweise kompakt dimensionierten

A-Säulen ermöglichen dem Fahrer eine gute Sicht.

Die Kofferraumhaube schließt oben mit einer kleinen

Luftabrisskante ab, in die das drie Bremslicht integriert

ist. Die in LED-Technologie ausgeführten Rückleuchten

sind durch ein unterhalb der Kofferraumhaube ver-

laufendes Chromband miteinander verbunden. Auch die

beiden verchromten Auspuffrohre unterstreichen die

Leistungsfähigkeit - bis zu 286 PS - des neuen Flaggschiffs

von Lancia.

Die ungezwungene Geste

einer gehobenen Seele

Eleganz und Stil „made in Italy“

Der neue Lancia Thema kombiniert die typischen

Standards des Segments mit dem unverkennbaren Komfort

und der Klasse, die Fahrzeuge der italienischen

Avantgardemarke von jeher auszeichnen. Beispiele dafür

sind die edlen Materialien, die dem Innenraum eine

komfortable und exklusive Atmosphäre verleihen:

JeJe nach Ausstaungslinie Leder, Nappaleder oder ein Leder

der Manufaktur Poltrona Frau® für den Bezug des

Armaturenbres beim Topmodel Executive. Naturholzoptik

für Mielkonsole, Instrumententafel und Türen.

Dreidimensional gekörnte Oberflächen für die Türverkleidungen.

Traumhaftes Ambiente

Die Oberfläche des Instrumententrägers der Versionen

Gold und Platinum ist im sogenannten Cast-Skin-Verfahren

gearbeitet, das für eine lederähnliche Struktur sorgt.

Die wunderschönen Anzeigen sind in zwei Rund-

instrumenten zusammengefasst, die in strahlendem

„Sapphire Blue“ hinterleuchtet sind. Dieser Farbton

entspricht auch der LED-Beleuchtung des Fahrgastraums,

dessen wunderbares Farb-/Lichtspiel von den Designern

perfekt in Szene geset wurde.

Für besonders hohen Komfort wurden Sie mit einem

neuen Auau entwickelt, der über eine eigene Federung

verfügt. Die Vordersie sind außerdem mit einer vierstufigen

Lendenwirbelstüe ausgestaet.

Neue Qualitätsstandards

Die Raffinesse der Materialien und der Formen ergänzt eine

hohe Verarbeitungsqualität im Produktionswerk Brampton

[bei Toronto, Kanada].

Das Werk wurde vor Kurzem entsprechend der Prinzipien

des World Class Manufacturing [WCM] erneuert, einer

international angewandten Methode zur Optimierung von

Produktionsprozessen. Zusälich erhielt das Werk

Brampton ein neues Zentrum für Qualitätskontrole, in

dem speziel die Passgenauigkeit von Karosseriekomponenten

überwacht wird.

Die Kultur des Sechszylinders

Ale Lancia Thema kommen in den Genuss von Sechszylindermotoren,

die jeweils mit Automatikgetriebe und

Hinterradantrieb kombiniert sind. Der von der Chrysler

Group entwickelte V6-Benziner aus der Pentastar-Familie

leistet aus einem Hubraum von 3,6 Litern 210 kW [286 PS]

bei 6.350 Umdrehungen pro Minute und verfügt über ein

maximales Drehmoment von 340 Newtonmetern bei 4.650

Umdrehungen pro Minute. Bei einem Durchschnisverbrauch

von 9,4 Litern pro 100 Kilometer betragen die

CO2-Emissionen 219 Gramm pro Kilometer. So motorisiert

erreicht der neue Lancia Thema eine Höchstgeschwindigkeit

von 240 km/h und beschleunigt in 7,7 Sekunden aus

dem Stand auf Tempo 100. Zu diesen sportlichen

Fahrleistungen trägt auch das hochmoderne ZF-Automatikgetriebe

mit acht Gängen bei.

Ge Gewaltiger 3,0-Liter-Turbodieselmotor

Unser Testmodel verfügte über der von Fiat Powertrain

und VM Motori gemeinsam neu entwickelten 3,0-Liter-

Turbodieselmotor, der in zwei Leistungsstufen zur Wahl

steht. Die Basisversion leistet 140 kW [190 PS] bei 4.000

Umdrehungen pro Minute und stelt ein maximales

Drehmoment von 440 Newtonmetern im Drehzahlbereich

zwischen 1.600 und 2.800 Umdrehungen pro Minute zur

Verfügung. Mit diesem Motor erreicht der Lancia Thema

3.0 V6 MultiJet 24v 232 km/h und absolviert den Sprint von

0 auf 100 km/h in 9,7 Sekunden.

Wer noch mehr Leistung möchte, kann das moderne

MultiJet I-Triebwerk auch mit 176 kW [239 PS] Leistung

bei 4.000 Umdrehungen pro Minute und einem maximalen

Drehmoment von 550 Newtonmetern im Bereich 1.800 bis

2.800 Umdrehungen pro Minute wählen.

Bei dieser Motorvariante, die unser Testfahrzeug das

entsprechende Leben einhauchte, beträgt die Höchstgeschwindigkeit

230 km/h, für die Beschleunigung von nul

auf 100 km/h vergehen lediglich erstaunliche 7,8 Sekunden.

Die Start-Ups aus dem Stand absolvierte unser Lancia

Thema in Windeseile und ließ manch andere etablierte

Limousine staunend zurück. Die CO2-Emissionen liegen

für beide Versionen bei 185 Gramm pro Kilometer und der

Verbrauch bei 7,1 Liter Diesel pro 100 Kilometer

[kombiniert]. Den geringen Verbrauch siedelten wir bei

entsprechend ruhiger Fahrweise sogar noch unter der

7 Liter Marke an.

092 bond men’s magazine bond men’s magazine 093

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine