Aufrufe
vor 8 Monaten

15042018howardchance

Manuskript "Das neue Prostitutionsgesetz 2017 - Todesstoß für das Rotlicht-Gewerbe?"

Licht rücken werden.

Licht rücken werden. Außerdem werde ich, nicht ganz uneigennützig, weiter mit Ministerien, Behörden und Branchenorganisationen im stetigen Austausch bleiben, um meinen Wissensstand stetig zu festigen und neue Entwicklungen vielleicht schon im Vorfeld erkennen zu können. Wissen ist halt immer Stückwerk und muss ständig erweitert werden! „Je weniger die Leute davon wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.“ (Otto von Bismarck) Denjenigen von Ihnen, die Beratung und Hilfe zum Thema suchen, empfehle ich an dieser Stelle, meinem Web-Blog zum neuen Prostitutionsgesetz kostenlos beizutreten, den ich in Kooperation mit sachkundigen Experten auf jeweils aktuellem Stand halten werde. Dort werden dann auch Angebote aus dem Bereich der spezialisierten Unternehmensberatung und aus dem Gebiet der Rechtsberatung gelistet sein. Konkret wird es folgende Angebote geben: • Beratungsgespräche für Prostituierte zur Vorbereitung der Anmeldung etc. • Check-up für Bordellbetriebe, Modellwohnungen und Partyveranstalter • Konzept-Erstellung für Rotlicht-Unternehmen aller Art • Terminbegleitungen bei Ämtern und Behörden • Individuelle Beratung / Rechtsgutachten durch Fachanwälte und Steuerberater • Seminar-Angebote zum Thema „Prostitutionsgesetz“ Über das neue „Netzwerk“ soll die Beratung bundesweit erfolgen. Bezogen auf den Bereich „Rechtsberatung“ weise ich vorsorglich darauf hin, dass diese in Deutschland ausschließlich den Rechtsanwälten vorbehalten ist und ich mit solchen Organen der öffentlichen Rechtspflege intensiv zusammenarbeite. – Meinen neuen Web-Blog finden Sie, wie könnte es anders sein, unter recht markantem Namen im Internet und zwar unter folgender Adresse: www.prostitution2017.de Für Rückmeldungen bin ich Ihnen stets dankbar, da ich Wissensfindung und Wissensanwendung als einen laufenden „dynamischen Prozess“ betrachte, bei dem aus unterschiedlichen Meinungen ein brauchbares Ergebnis entstehen kann. So vermeidet man die Einseitigkeit in der Betrachtung, kann seine eigenen Erkenntnisse kritisch hinterfragen und mitunter völlig neue Ansätze finden! 85

Kapitel 7 - Der Gesetzestext in unkommentierter Form Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen Abschnitt 1 - Allgemeine Bestimmungen § 1 - Anwendungsbereich Dieses Gesetz ist anzuwenden auf die Ausübung der Prostitution durch Personen über 18 Jahre sowie auf das Betreiben eines Prostitutionsgewerbes. § 2 - Begriffsbestimmungen (1) Eine sexuelle Dienstleistung ist eine sexuelle Handlung mindestens einer Person an oder vor mindestens einer anderen unmittelbar anwesenden Person gegen Entgelt oder das Zulassen einer sexuellen Handlung an oder vor der eigenen Person gegen Entgelt. Keine sexuellen Dienstleistungen sind Vorführungen mit ausschließlich darstellerischem Charakter, bei denen keine weitere der anwesenden Personen sexuell aktiv einbezogen ist. (2) Prostituierte sind Personen, die sexuelle Dienstleistungen erbringen. (3) Ein Prostitutionsgewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig Leistungen im Zusammenhang mit der Erbringung sexueller Dienstleistungen durch mindestens eine andere Person anbietet oder Räumlichkeiten hierfür bereitstellt, indem er 1. eine Prostitutionsstätte betreibt, 2. ein Prostitutionsfahrzeug bereitstellt, 3. eine Prostitutionsveranstaltung organisiert oder durchführt oder 4. eine Prostitutionsvermittlung betreibt. (4) Prostitutionsstätten sind Gebäude, Räume und sonstige ortsfeste Anlagen, die als Betriebsstätte zur Erbringung sexueller Dienstleistungen genutzt werden. (5) Prostitutionsfahrzeuge sind Kraftfahrzeuge, Fahrzeuganhänger und andere mobile Anlagen, die zur Erbringung sexueller Dienstleistungen bereitgestellt werden. (6) Prostitutionsveranstaltungen sind für einen offenen Teilnehmerkreis ausgerichtete Veranstaltungen, bei denen von mindestens einer der unmittelbar anwesenden Personen sexuelle Dienstleistungen angeboten werden. (7) Prostitutionsvermittlung ist die Vermittlung mindestens einer anderen Person zur Erbringung sexueller Dienstleistungen außerhalb von Prostitutionsstätten des Betreibers. Dies gilt auch, wenn sich lediglich aus den Umständen ergibt, dass zu den vermittelten Dienstleistungen auch sexuelle Handlungen gehören. 86

Die Rechte der Prostituierten nach dem neuen ... - Hamburg
FLÜCHTLINGE
Neues Gesetz bringt endlich Rechtssicherheit
Auswirkungen des Prostitutionsgesetzes - Bundesministerium für ...
Liberales Prostitutionsgesetz - Das Erste
10 Jahre Prostitutionsgesetz - Dona Carmen e.V.
10 Jahre Prostitutionsgesetz - Dona Carmen e.V.
anhoerung-regulierung-prostitution-stellungnahme-panel-4,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true
Prostitutionsgesetz - ProstG
3_2 Von der Sittenwidrigkeit zur - hau-werner.de
ber-br-prost-mh-d
Sehr geehrte Damen und Herren - beim Kirchgemeindeverband des ...
Dodillet_Oestergren_Das_schwedische_Sexkaufverbot
Bremisches Prostitutionsstättengesetz - Dona Carmen e. V.
Bereich Medien- und Lobbyarbeit - Phoenix Beratung Hannover
Prostitution: der verkannte Wirtschaftsfaktor - Gesellschaft für ...
Gewerbe Anmeldung
2011_10_04 Orf.at Volle Härte gegen den Strassenstrich - SOPHIE ...
Anträge zum Bundesparteitag 2013 aus Reihen der LAG ...
Verordnung über das Verbot der ... - Bürgerverein St. Georg
Gewerbe-Ummeldung - in Weil im Schönbuch
Das Gesetz schützt Zuhälter - Kein Bordell für Schorndorf
Gewerbe - Gemeinde Gilching