Kradblatt Ausgabe Mai 2019

online.magazines

POLO Stores der Zukunft

Drei Standorte sind die Vorreiter – leider keiner davon im

Kradblatt-Gebiet. Aber schon jetzt lässt sich erahnen,

wie sich die POLO Stores im Land bald verändern werden.

Nach Monaten des Planens, Konzipierens und einer eng

getakteten Bauphase, öffneten die ersten POLO Stores

einer neuen Generation jetzt in Essen, Mannheim und

Wiesbaden ihre Pforten. Neuer Ladenbau, neuer Look,

neue Wege, neue Beratungsmöglichkeiten, neuer Community-Bereich

– es wurde kein Stein auf dem anderen

gelassen. Aber nicht nur optisch hat sich einiges getan. Die

POLO Stores der Zukunft warten mit Treffpunkt, Infoscreens,

digitalen Verkaufshilfen und Infotainment-Center auf.

Bereits beim Betreten der Stores

lassen sich jetzt die verschiedenen

Bereiche Touring, Racing, Ladies,

Technik und Lifestyle ausmachen und

helfen, von vornherein den Überblick

zu behalten. Die einzelnen Bereiche

sind durch eigene Grafiken, Ladenbauelemente

und Sortimente so

aufgebaut, dass

sich die jeweilige

Kundengruppe

sofort

angesprochen

fühlt. Ein Leitliniensystem

auf

dem Boden

und der Decke

führt zudem

intuitiv durch

den Raum, aber

Händler-News

10 Jahre Top-Moto in Vechta

59

auch Abkürzungen von einem Bereich

in den nächsten sind jederzeit möglich

(kennt man ja von Ikea).

„Die vorschreitende Verzahnung

unserer off- und online Möglichkeiten,

stellte bei diesem Projekt einen der

zentralsten und wichtigsten Bausteine

für uns dar.“ so Jutta Warmbier, ihres

Zeichens seit dem 7.1.2019 CEO von

POLO Motorrad. Erstmalig setzt POLO

zudem auf den Einsatz von Tablets,

die jeder Mitarbeiter mit sich führt. Hierüber lassen sich jederzeit und

unabhängig von Kassen- oder Technik-PC weitere Ausführungen (z. B.

bei Helmdekoren) betrachten und ggf. nicht vor Ort lagernde Artikel

sofort und ohne lange Wartezeit bestellen.

Auf die weitere Umsetzung in den anderen POLO Stores darf man

gespannt sein. Online findet man POLO unter www.polo-motorrad.com.

Vor 10 Jahren eröffnete Olaf Brand seine

Firma Top-Moto in Vechta. Damals wie

heute besteht das Kerngeschäft aus dem

An- und Verkauf gebrauchter Motorräder.

Ein Händler-Vertrag für Beta-Motorräder

kam dazu und auch das Bekleidungs- und

Helmsortiment kann sich sehen lassen.

Ausgebaut wurde in den Jahren zudem

der Werkstattbetrieb, der sich nicht nur

um die Aufbereitung der Gebrauchtmaschinen

sondern kümmert, sondern auch

Wartungs- und Reparaturarbeiten für alle

Marken übernimmt. Ein Reifendienst, HU/

AUK-Abnahmen, Leistungsumrüstungen

usw. gehören auch zum Angebot.

Top-Moto sucht ständig bundesweit

Motorräder & Roller aller Marken. Die

Abwicklung kann auch bei laufenden

Finanzierungen übernommen werden und

Olaf zahlt a.W. in bar. Selbst komplette

Händler-Fahrzeugbe stän de und Lager aus

Betriebsauflösungen werden an gekauft.

Am 25. Mai wird das Jubiläum ordentlich

gefeiert. Es gibt verschiedene Aktionsangebote

und Rabatte und für das

leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt.

Mehr Infos gibt es live vor Ort, Alter

Flugplatz 18, 49377 Vechta oder unter

Telefon 04441-8207969. Online findet man

Top-Moto unter www.top-moto.de und bei

Facebook. Auf Facebook findet man auch

die aktuellen Stellenausschreibungen,

denn Top-Moto wächst weiter.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine