SPORTaktiv Magazin August 2017

Sportaktiv.Magazin

Im Herbst ist

im Zillertal alles

möglich: Wandern

oder Biken mit

Blick auf imposante

Berge – oder Skifahren

ganz oben

auf dem Hintertuxer

Gletscher.

WO DeR HeRbSt

AM SCHÖNSteN iSt

Wandern, Biken, Natur und Kulinarik genießen – oder am

Gletscher die ersten Schwünge im Pulverschnee ziehen:

Das Tiroler Zillertal besticht im Herbst mit seiner Vielfalt.

DAS ZILLERTAL

lockt mit 1.400

km markierten

Wanderrouten

und 1.200 km

ausgeschilderten

Bikerouten.

Während auf den Gipfeln bereits der

Schnee herunterschaut, überwiegen

im Tal noch angenehme Temperaturen. Der

Zillertaler Bergherbst gilt als Geheimtipp für

Wanderungen und Mountainbiketouren am

Berg und im Tal.

Ein tiefblauer Himmel und perfekte Sicht

auf die Gipfel der zahlreichen Dreitausender

machen Wander- und Biketouren zu unvergesslichen

Naturerlebnissen. Gut, dass es

gleich 1.400 km ausgeschilderte Touren für

Wanderer und 1.200 km für Biker gibt. Und

dank der Zillertaler Bergbahnen erklimmen

Genusswanderer die imposante Bergwelt

mühelos. Während sich auf den Almen

das prächtige Farbenspiel der Wälder und

Wiesen zeigt, lädt am Hintertuxer Gletscher

der Pulverschnee die Skifahrer zu den ersten

Schwüngen ein.

Im Urlaub geht es aber nicht nur um Gipfelerlebnisse

und Höhenmeter, sondern auch

um die bestmögliche Einkehr. Wer sich aktiv

erholt, ist viel an der frischen Bergluft unterwegs

– und die macht bekanntlich hungrig.

Eine Pause in einer der über 150 Zillertaler

Hütten stillt dabei nicht bloß den Hunger –

die hausgemachten Spezialitäten aus frischen

regionalen Qualitätsprodukten versprechen

auch hier wahren Hochgenuss.

www.zillertal.at

holiday@zillertal.at

Foto: Zillertal Tourismus

198 SPORTaktiv

Weitere Magazine dieses Users