Aufrufe
vor 3 Monaten

Perspektiven2018Stahl

Markteinschätzung des

Markteinschätzung des Stahlbedarfs in der EU in 2018/ 2019 Veränderung in % 2017 2018 Schätzung Stahlverarbeitung insgesamt 4,2 1,9 darunter: - Baugewerbe 4,3 2,6 - Maschinenbau 4,9 3,1 - Automobilindustrie 3,7 1,7 - Haushaltsgeräteindustrie 3,7 2,7 - Transportgewerbe 2,3 2,8 - Stahlrohrproduktion 8,3 - 0,5 - Metallwarenhersteller 5,0 2,9 - Sonstige 2,9 2,0 2019 Schätzung Stahlverarbeitung insgesamt 1,8 darunter: - Baugewerbe 2,2 - Maschinenbau 1,9 - Automobilindustrie 1,1 - Haushaltsgeräteindustrie 2,6 - Transportgewerbe 2,9 - Stahlrohrproduktion 0,7 - Metallwarenhersteller 2,3 - Sonstige 3,0 Quelle: Eurofer - Economic and Steel Market Outlook 2018-2019, 10/ 2017 Kurz- und mittelfristige Perspektiven für das Stahlgeschäft | Seite 44

Markteinschätzung des (realen) Stahlverbrauchs in der EU in 2018/ 2019 Stahlverbrauch 1) in Mio. jato Jahr 2017 p) 2018 s) 2019 s) in v.H. geg. Vj. 4,2 1,8 1,6 EU-Stahlimporte 2017, in v.H. - Schwere Profile 1,0 - Stabstahl 5,5 - Betonstahl 5,2 - Walzdraht 8,8 - Warmbreitband 27,0 - Kaltgewalzte Bleche 13,3 - Quartobleche 9,7 - Feuerverzinkte Bleche 18,9 - Sonstige 10,6 1) Der reale EU-Stahlverbrauch ergibt sich aus den „heimischen“ Stahllieferungen der EU-Stahlproduzenten sowie den Drittlandimporten, die für den direkten Stahlbedarf (sog. Endprodukte) bestimmt sind. s) vorläufig, s) Schätzung Quelle: Eurofer - Economic and Steel Market Outlook 2018-2019, 10/ 2017 Kurz- und mittelfristige Perspektiven für das Stahlgeschäft | Seite 45