Aufrufe
vor 1 Woche

6 d’Isarwinkler

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

DORFFÜHRUNG Lenggries

DORFFÜHRUNG Lenggries 1500 Menschen lebten zu der Zeit in Lenggries inkl. Kinder und alter Menschen. Die Kirche mit seinem freitragenden Gewölbe ist ein echtes bauliches Kunstwerk und die Mischung aus Spätbarock und Rokoko macht es besonders offen. Man verzichtete auf die schweren Säulengänge, um ein offenes Gotteshaus zu schaffen, das ein Zusammengehörigkeitsgefühl schaffen sollte. Das bewies er auch, als er die Ortschaften Wegscheid und Schlegldorf gegen Grundstücke in Fürstenried tauschte, was wertmäßig in keinem Verhältnis stand. Nach nur zwei Jahren Bauzeit war das Gotteshaus fertiggestellt und nach weiteren zwei Jahren der Turm. Das war unter anderem möglich, weil der Graf schon 1680 eine neue Brücke bauen ließ. Die Herwarths liegen in der Gruft in der Kirche begraben und auch wenn’s schon lange her ist, an dieser Stelle ein herzliches Vergelt’s Gott! Typische Bauart im Gries: Unterschiedliche Bauherren und Kalkputz aus den Kalköfen. Die Flößer brachten Arbeit und Wohlstand in den Isarwinkel. Führung der Feuerwehr 1911 vor dem Rathaus Das Lenggrieser Rathaus und Heimatmuseum Unsere Dorfführung bringt uns ans Rathaus. Wir bestaunen die Malereien über den Fenstern, die alle Zünfte beschreiben, die es damals zur Errichtung des Rathauses in Lenggries gab. Die Arkaden waren übrigens Garagenzufahrten für die 14

damaligen Spritzenwägen. Als 1950 eine neue Verordnung erlassen wurde und 1957 ein neues Feuerwehrhaus gebaut werden musste, entstanden hier weitere Büroräume. Gleich gegenüber beschreibt uns Agnes das damalige Leben. Auf der Fassade des Heimatmuseums, das auch die Gästeinformation beherbergt. Die „Austragler“ also Opa und Oma bzw. Großmutter und Großvater, wie man sie damals nannte, passten auf die Kinder auf, wie in einem Mehrgenerationen-Haus. Die Gebirgsschützen, zum Schutz der Bevölkerung, die in der Prinz Heinrich Kaserne untergebracht waren. Die Antlaß-Schützen, die den Pfarrer inklusive kostbarer Monstranz begleiteten und beschützten, wenn er zur Sterbeweihe weit außerhalb des Dorfes z.B. bis nach Vorderriß musste. Lenggrieser Tracht & Lodenstub’n Trachtengwand aus Loden für Sie und Ihn. Von der schlichten Alltagsjoppe bis zum Festtags- und Hochzeitsanzug. Unser Sortiment umfasst eine große Auswahl an sportiven Hosen, Cordhosen und Baumwollhosen von Normal- bis zu den Übergrößen, sowie Strickjacken, Westen und Hemden. www.lenggrieser-trachtenstube.de Lenggrieser Tracht & Lodenstub’n Schneidermeisterin Elisabeth Ertl Karwendelstr. 5 83661 Lenggries Tel. 08042 ·973454 Öffnungszeiten Mo, Di, Do u. Fr.: 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr Samstag: 8 bis 12 Uhr Mittwoch: geschlossen 15