Aufrufe
vor 1 Woche

6 d’Isarwinkler

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

DORFFÜHRUNG Lenggries

DORFFÜHRUNG Lenggries Lenggries Historische Dorfführung Schon immer ein paradiesisches Zuhause Text: Michaela Probst Bilder: Michaela Probst; Archiv s’Buidleck, Lenggries Es war Liebe auf den ersten Blick und seither ist mir klar: „Des Platzal is’ für mich reserviert und des gib i nimma her.“ Des Gleiche gilt selbstverständlich auch für den dazugehörigen Lenggrieser. Seit fast 15 Jahren bin ich jetzt in Lenggries daheim, als Zuagroaßte aus dem Miesbacher Nachbar-Landkreis und ich freu mich ganz besonders, dass ich bei der Dorfführung mein Lenggries noch ein bisschen besser kennenlernen darf. 8

Ein herzliches Dankschön an unsere Dorfführerin Agnes Müller Meine Dorfführerin, die Müller Agnes, ist hier aufgewachsen und lebt und liebt wie keine andere ihr Dahoam. Die 31-Jährige und dreifache Mutter kennt fast alle Geschichten aus ihrem Heimatdorf in Wort und Schrift und interessiert sich zudem ganz besonders für Geschichtliches. Kein Wunder, dass sie seit 2011 die Dorfführung in Lenggries übernommen hat und uns mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit nimmt. Ein echtes Erlebnis und ganz gewiss zur Nachahmung empfohlen nicht nur für Gäste, sondern ganz besonders auch für Hiesige. „I red boarisch! ... ... Oiwei, bei meine Führungen. Ganz ohne Übersetzungskasterl – des kimmt guad o bei de Gäste und es passt zu Lenggrias und zu mir a.“ Mit diesen Worten starten wir unsere Führung am Pfarrheim und Agnes fragt uns, was uns denn an diesem Gebäude auffällt. „Es passt gar nicht dazu“, antworten wir und wundern uns, dass uns das noch nie aufgefallen ist. Italienische Gastarbeiter, die nach dem Bau der Kesselbergstraße übers Isartal Richtung Heimat unterwegs waren und sich auf dem Weg noch etwas dazu verdienen wollten, bauten dann ein Haus, wie sie’s gelernt hatten. So gleicht unser Pfarrhaus einer toskanischen Villa und zeigt, wie weltoffen die Lenggrieser im Grunde ihres Herzens oder eher zufällig damals schon waren. Pfarrhof Lenggries, einst erbaut von italienischen Gastarbeitern Blumen·Deko · Geschenke Floristin Sabine Achner Ihr Blumenfachgeschäft Bei uns bekommen Sie liebevolle Hochzeits- und Trauerfloristik mit handgeschriebenen Schleifen. Öffnungszeiten: Di bis Fr 9.30 – 12 Uhr und 14.30 Uhr – 18 Uhr Sa 9 – 12 Uhr Montag Ruhetag Karwendelstraße 6 83661 Lenggries Telefon: 08042 / 97 41 50 Warum gibt’s eigentlich einen Brautstrauß? Die meisten Kirchen waren so schlecht belüftet, dass es ziemlich modrig roch. Damit die Braut aber auf den Beinen blieb, reichte man ihr einen wohlriechenden Blumenstrauß. Eigentlich ziemlich unromantisch, oder? 9