Bildende Kunst und Literatur

lalegion.pictures.com

Bildende Kunst und Literatur

Bildende Kunst und Literatur

Fig. D Fig. 1

Tafeln waren nun dem Druck des Armes anvertraut, der sie an die

Brustwand pressen sollte. Aber diese Fixierung reichte nicht aus, sie be-

gannen nach vorn und unten zu gleiten, der früher horizontal gehaltene

obere Rand richtete sich nach vorn und abwärts, der seiner Stütze be-

raubte untere Rand näherte sich mit seiner vorderen Spitze dem Stein-

sitz. Einen Augenblick weiter, und die Tafeln hätten sich um den neu

gefundenen Stützpunkt drehen müssen, mit dem früher oberen Rande

zuerst den Boden erreichen und an ihm zerschellen. Um dies zu ver-

hüten, fährt die rechte Hand zurück und entläßt den Bart, von dem ein

Teil ohne Absicht mitgezogen wird, erreicht noch den Rand der Tafeln

und stützt sie nahe ihrer hinteren, jetzt zur obersten gewordenen Ecke.

So leitet sich das sonderbar gezwungen scheinende Ensemble von Bart,

Hand und auf die Spitze gestelltem Tafelpaar aus der einen leiden-

schaftlichen Bewegung der Hand und deren gut begründeten Folgen ab.

Will man die Spuren des abgelaufenen Bewegungssturmes rückgängig

machen, so muß man die vordere obere Ecke der Tafeln heben und in die

Bildebene zurückschieben, damit die vordere untere Ecke (mit dem

Vorsprung) vom Steinsitz entfernen, die Hand senken und sie unter

den nun horizontal stehenden unteren Tafelrand führen.

212

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine