Berichte des Forschungszentrums Jülich

juser.fz.juelich.de

Berichte des Forschungszentrums Jülich - JuSER

5.3 . MODELLERGEBNISSE 65

2000

1500

1000

O

U 500

0

" TRIPLE

photochemische

Studien :

4 standard

+ STS Partikel

0 NAT Partikel

x ohne hetero

27 .01 .2000 Sonnenuntergang

t

x

X

3000

2500

2000

1500

O 1000

75 80 85 90 95 100 105

SZW [Grad]

v

v

v

1 .03.2000 Sonnenaufgang

Float

v

x

v

x

" TRIPLE

photochemische

VStudien :

4 standard

+ STS Partikel

0 NAT Partikel

x ohne hetero

500

0

75

Kol

80 85 90 95 100 105

SZW [Grad]

Abbildung 5 .11 : Die gleichen gemessenen und simulierten 00-Mischungsverhältnisse

der photochemische Kurzzeitstudien wie in Abbildung 5.10 für den 27. Januar

(oben) und für den 1 . März (unten) als Funktion des Sonnenzenitwinkel (SZW) . Es

wird die gleiche Darstellungsart wie Abbildung 5.8 benutzt .

Partikeln zu aktivem Chlor umgesetzt wurde . Bis zum 1 . März 2000 wurde das gesamte

HCl aktiviert, so daß die Mischungsverhältnisse von HCl gegen Null sinken . Die Variabilität

der C10-Mischungsverhältnisse innerhalb eines Clusters von Trajektorien ist

recht klein, obwohl die Endpunkte der einzelnen Rückwärtstrajektorien räumlich sehr

stark divergieren (s . Abb . 5.9) .

Das tageszeitliche Verhalten der C10-Messungen in der unteren Schicht ist

die photochemischen Kurzzeitstudien ebenfalls gut reproduziert (s . Abb . 5 .11) .

durch

More magazines by this user
Similar magazines