Berichte des Forschungszentrums Jülich

juser.fz.juelich.de

Berichte des Forschungszentrums Jülich - JuSER

6 .1 . EXPERIMENTELLE ERGEBNISSE 79

7 8 9 10 11 4 5 6 7 8

Universal Time [h]

Universal Time [h]

Abbildung 6 .2 : Meteorologische Parameter als Funkion der Zeit für die Flüge der

TRIPLE-Gondel am 11 . November 1996 (links) und am 3. Mai 1999 (rechts : Oben :

Druck (-~ und Sonnenzenitwinkel (-) . Start und Endpunkte des Float-Niveaus sind

mit Pfeilen gekennzeichnet und die entsprechenden SZWs sind eingetragen . Unten :

Temperatur (-) .

vor . Es ist deshalb zusätzlich ein Ozonsondenprofil gezeigt, daß einen Tag später, am

15 . November 1996, durch eine Ozonsonde gemessen wurde, die ebenfalls in Leon gestartet

wurde . Hier wurden deutlich geringere 0 3-Mischungsverhältnisse beobachtet .

Am 3 . Mai 1999 fand der komplette Ballonaufstieg bei Dunkelheit statt, so daß

niedrige C10-Mischungsverhältnisse weniger als 50 ppty gemessen wurden . Auf dem

Float-Niveau bei 880 K wachsen die C10-Mischungsverhältnisse während des Sonnen

aufgangs auf ca . 130 pptv an . Ein C10-Tageslichtprofil wurde während des Abstiegs

beobachtet mit maximalen Mischungsverhältnissen von ca . 200 pptv . Die während des

Auf- und Abstiegs des Ballons gemessenen 0 3-Mischungsverhältnisse steigen mit der

Höhe auf ca . 7 ppmv an .

More magazines by this user
Similar magazines