Aufrufe
vor 5 Monaten

Chip Magazin Sonderheft WLAN Handbuch 2018

PRAXIS | DD-WRT So wird

PRAXIS | DD-WRT So wird IhrRouter zumSuper-Router Die Open-Source-FirmwareDD-WRT rüstet herkömmliche Router mit Funktionen auf,die sonst nur teurePremiummodelle oder Business-Lösungen bieten VON FABIAN VON KEUDELL Die FritzBox von AVMgilt hierzulande als Rundum-sorglos-Router. ImGegensatz zu den Modellen von Linksys, Netgear & Co. fehlt dem FritzBox-Funker fast keine Funktion. Doch mit der Open-Source-Firmware DD-WRT machen Sieauchdie Nicht-FritzBoxenzuFunktionsmeistern –und das komplett kostenlos. Einziger Haken: Die Konfiguration ist nicht immer selbsterklärend. Wir zeigen Ihnen deshalb die wichtigsten Einstellungen und verraten, wo die entsprechenden Pendants in Fritz!OS zu finden sind oder ob diese dort ganz fehlen, denn für dieFritzBoxist DD-WRT nicht verfügbar. Grundeinstellungen vornehmen Die Super-Firmware installieren Sie ähnlich wie ein herkömmliches Firmware-Update aufdem Router.Die entsprechende Installationsdatei bekommen Sie auf dd-wrt.com, indem Sie dort auf »Router Database« klicken und nach Ihrem Modell suchen. Falls Sieirgendwann wieder zurück zurOriginal-Firmware wollen, nutzen Siedas Firmware-File vomRouter-Hersteller. Konfiguration der Netzverbindungen einrichten Sobald die Oberfläche von DD-WRT erscheint, werden Sie zum Einrichten eines Log-ins aufgefordert. Dieser ist vergleichbar mit dem Zugangskennwort zum Router. Der Unterschied zu DD-WRT: Zusätzlich zu einem Kennwort müssen Sie hier noch einen Benutzernamen vergeben; dasmacht den Log-in sicherer. Das Log-in-Passwort für die FritzBox geben Sie übrigens im Menü »System|Sicherung |Sichern« ein. Als Nächstes stellen Sie die Standardsprache von Englisch auf Deutsch um. Die entsprechende Option findet sich unter Fotos: Sabrina Raschpichler (Aufm.); Linksys (Router); AVM (FritzBox); Apple (Smartphone u. Smartwatch) 142 2018 | WLAN-Handbuch

DD-WRT | PRAXIS »Administration |Management«; hier scrollen Sie nun zum unteren Drittel der Seite, wo Sie die »Language Selection« finden. Wählen Sie »German« und speichern Sie die Einstellungen mit »Save« ganz unten auf der Seite. Die WAN-Verbindung (Wide Area Network), also dieVerbindung ins Web, bautder Router in der Regel automatisch auf. Probleme gibt es nur, wenn Sie für die WAN-Verbindung einen anderen Modemrouter nutzen und nicht direktmit dem DD-WRT-Routerins Netz gehen. Verwendet der Modemrouter denselben IP-Bereich, kommt eszuAdresskonflikten. In einem solchen Fall geben Sie dem DD-WRT-Routerunter »Setup |Basis-Setup |WAN-Verbindungstyp«eine statische IP. Ändern Sie dafür den letzten Teil der vorgegebenen IP-Adresse, indem Sie die Zahl mit eins addieren. Achten Sie darauf, jede Änderung mit »Speichern« zu sichern und anschließend mit dem Button »Anwenden« aktivzusetzen. So stellen Sie Ihr Funknetz optimal ein Ist dieWAN-Verbindung aufgebaut, geht es an dasWLAN-Netz. Mit DD-WRT können Sie mehr als ein Funknetz anlegen. Dadurch erstellen Sie dedizierte Netze für Gäste, für Multimediageräte oder andere Komponenten. Der Vorteil: Hackeranfällige IoT-Geräte (Internet ofThings) arbeiten in einem eigenen Netz und haben von dort keinen Zugriff auf das sonstige Heimnetz. Später können Sie festlegen, welche Priorität die einzelnen Netze hinsichtlich des Datendurchsatzes haben (siehe unten, Abschnitt „Performance optimieren“). Eine solche Funktion für mehrereWLAN-Netze bietet dieFritzBoxnicht. Als Erstes müssen Sie für die physischen WLANs die Einstellungen vornehmen. Bei AC-Routern sind das drei Netze, einesfür das 2,4-GHz-Band, einesfür das5-GHz-Band und eines für das kombinierte Dualband aus2,4 GHzund 5GHz.Für diese NetzevergebenSie unter»WLAN |Basis-Einstellungen |WLAN- Netzwerk-Name« denselben Namen. So verbinden sich dieGeräte optimal mit dem Router. Für ein IoT-Netz nutzen Sie das 2,4-GHz-Band. Um ein zusätzliches WLAN aufzubauen, klicken Sie unter »Virtuelle Schnittstellen« auf »Hinzufügen« und legen dort einen individuellen Netzwerknamen fest. Das soll das Heimnetz bieten BeifastallenDingen, dieden Deutschen beider Heimvernetzung wichtig sind,kann der DD-WRT-Router helfen.Die meisten Modelle lassensichmit der Open-Source-FirmwareDD-WRT aufrüsten Internet in allen Räumen nutzen 43 % Fernsehen in allen Räumen 41 % Zugriff auf Multimediadaten 35 % Zentrale Datenspeicherung 30 % Internetradio hören 26 % Mobiler Zugriff auf Daten 20 % Zugriff auf digitale Videotheken 16 % Mobile Steuerung des Heimnetzes 15 % Perfektes Paar Der LinksysACM3200 ist einer der Router,die offiziell für DD-WRT geeignet sind. Inoffiziell funktionierenviele Modellegenausogut QUELLE:WAGGENER EDSTROM Sicherheit erhöhen Neben der perfektenWLAN-Absicherung sollten Siedie Zusatzfunktionen von DD-WRT nutzen, um etwa per verschlüsselter VPN-Verbindung ins Netz zu gehen oder den Zugriff auf Ihr Heimnetzeinzuschränken. Windows mit ausgeblendeten WLANs verbinden Im Betriebssystem finden SieversteckteFunknetzeüber die Netzwerkauswahl.Dortheißensie »Ausgeblendetes Netzwerk« Schützen Sie Ihr Funknetz Machen Sie Ihr WLAN unsichtbar und einbruchssicher. Wenn Angreifer das Netz gar nicht erst aufspüren, wird esauchnicht zum Angriffsziel. Um die Ausstrahlung des WLAN-Namens zu verhindern, gehen Sie inder DD-WRT-Oberfläche auf »WLAN | Basis-Einstellungen«. Dort sehen Sie jedes WLAN, das der Router aktuell nutzt, in den meisten Fällen eines für das 2,4-GHz- Band und einesfür das5-GHz-Band. In beidenFällen aktivieren Siebei der Option »WLAN-SSID-Broadcast« den Wert »Abschalten«. Damit können Sie zwar weiterhin Ihr WLAN nutzen, für andereUser ist es aber unsichtbar. Um sich unterWindows mit dem WLAN zu verbinden, müssen Sie inder WLAN-Übersicht auf »Ausgeblendetes Netzwerk« klicken und dort den WLAN- Namen und das Kennwort eingeben. Bei Fritz!OS finden Sie → 2 Sprache einstellen Nahezualle Funktionensind eingedeutscht. DieUmstellung der Spracheist im Administrationsmenüaber etwas versteckt WLAN-Handbuch | 2018 143

Handbuch FRITZ!WLAN Repeater N/G - M-net
Handbuch für WLAN HotspotRouter Inhaltsverzeichnis - Hotsplots