Aufrufe
vor 5 Monaten

Katalog-106_Galerie_Fach

CARL LUDWIG FROMMEL 1789

CARL LUDWIG FROMMEL 1789 Schloß Birkenfeld – Ispringen 1863 16 Pflanzenstudie mit Große Klette und wilde Möhre. Bleistift, auf chamoisfarbenem Velin mit Wasserzeichen: Initialen „F B V“, rechts unten datiert „1829“. 17,5:21,4 cm. – Reste von Vergilbung in den Ecken. Literatur: M. Lehmann, Die Nachlaßakte des Landschaftsmalers Ernst Fries (1801-1833). Frankfurt am Main/Trier, 2013, S. 107, Abb. 088 (hier als: unbekannt: Ernst Fries? oder Carl Ludwig Frommel?). Vergleichsliteratur: R. Theilmann/Edith Ammann, Die deutschen Zeichnungen des 19. Jahrhunderts. Kunsthalle Karlsruhe, 1978, S. 202, Nr. 1161. Frommel studierte an der Karlsruher Akademie unter Christian Haldenwang (1770-1831) und Philipp Jacob Becker (1759-1829). Studienreisen führten ihn nach Paris, in die Schweiz und 1812– 1817 nach Italien. 1818 wurde er zum Badischen Hofmaler ernannt, 1830–1858 war er Direktor der Karlsruher Akademie. 32

33 16