Berlin

lex.eisler

Berlin

A. Poleev. Berlin - Zoologischer Garten. Enzymes, 2015.

anders interessiert mich das nicht.“ Und wie Fortsetzung und Ergänzung dieser Rede klingt dokumentierte

Äußerung eines anderen Vertreters des National-Sozialismus: „Nach Sachlagebestehen keine Bedenken,

wenn diejenigen Juden [Russen, Tschechen, Arbeitslosen, Intellektuellen, Andersdenkenden usw.], die nicht

arbeitsfähig [oder im erwähnten Sinne nicht arbeitswillig] sind, ... beseitigt werden.“

Nach diesen Grundsätzen agieren die Beamten und Beamtinen des Sozialamtes samt ihrer Auftraggeber bis

heute, während alle anderen Gesetze, Verordnungen und Worte ihnen nur als Tarnung dienen, um diese

Tatsache zu vertuschen.

Weil ich in keine der ausgedachten Schemen pass(t)e, wurden mir schlicht und einfach die

Existenzgrundlagen entzogen - nicht anders geschah auch im Hitler-Reich, in dem die ganzen

Bevölkerungsschichten eliminiert wurden, weil sie der national-sozialistischen Ideologie und Idiotie nicht

passten. Wie der Author des erwähnten Buches schreibt, „die Ausgangslage des Völkermordes ist nicht der

militärische, sondern der innengesellschaftliche Konflikt, der auch mit völlig anderen Symptomen einsetzt:

vor allem mit der Entrechtung einer Gruppe oder Minorität, verbunden mit kleineren, lokalisierten

Aggressionsausbrüchen vom Typ des Einzel- und Bandenverbrechens und Pogroms. Genozid ist also in

seinen Anfängen durch eine pathologische Veränderung des Rechtszustandes in der Gesellschaft

gekennzeichnet, durch die eine auf Totalvernichtung hinzielende Entwicklung überhaupt erst möglich wird.“

Diese Bandenverbrechen wurden u.a. in Strafanträgen vom 24.06.2014, 7.09.2014 und 11.09.2014

geschildert, die Aufhebung der Entrechtung in mehreren Anträgen und Klageschriften beim Sozialgericht,

Arbeitsgericht, Amtsgericht Mitte und Landgericht Berlin gefordert, was bis heute nicht geschehen ist,

weswegen ich meine Forderungen erneut an dieser Stelle wiederhole:

Ich verlange sofortiges Ende der Mißhandlungen, die Aufhebung des Berufsverbots, die Wiederherstellung

meiner Rechte, die Bestrafung von Schuldigen, und die Auszahlung einer Entschädigung, um die Folgen

politisch motivierter Verfolgung, rassistischer und homophober Hetze, denen ich jahrelang ausgesetzt war,

auszugleichen, und meine vollständige berufliche, soziale und gesundheitliche Rehabilitierung zu erreichen.

Dr. Andrej Poleev

Enzymes ISSN 1867-3317 www.enzymes.at © by Dr. A. Poleev 70

Similar magazines