01.04.2019 Aufrufe

SPORTaktiv April 2019

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

KEIN VERKRANGELN MEHR<br />

TRAIL-, WANDER-, KLETTER-UNIKUM<br />

Ein Schuh als eierlegende Wollmilchsau? Laufen, Trailrunning,<br />

Speed-Hiking, Klettersteig und Bergtouren mit einem einzigen<br />

Schuh? Gutgemeinter Versuch. Oder praktisch-innovative Lösung?<br />

Kann ein Schuh fürs schnelle, Hinaufsteigen in alpine<br />

Welten, Laufen im Gelände und auf Fels sowie zum Klettern<br />

einsetzbar sein? Und bietet er den für den Abstieg notwendigen<br />

Halt? „Yes, we can“, sagen die Trailrunning-Spezialisten<br />

der Laufschuhmarke HOKAoneone.<br />

Das Ergebnis nennt sich Sky Arkali, kostet € 200,– und wird als<br />

Damen- & Herrenmodell angeboten. Seine zusätzliche Fersenfixierung<br />

mittels Klettverschluss knapp unter Knöchelhöhe<br />

funktioniert wirklich gut. Der Fersenhalt ist dadurch top. Weil<br />

die Schnürung nicht ganz nach oben reicht, sondern ein zweiter<br />

Klettverschluss Stabilität am Schuhabschluss gibt, werden<br />

durch zu festes Schnüren verursachte Druckstellen auf den<br />

Knöcheln minimiert. Der leichte Schuh (gut 400 Gramm) fühlt<br />

sich am Fuß angenehm an. Fürs schnell-spritzige Speed-Hiking<br />

mit Stöcken inklusive Laufpassagen ist er ideal. Insgesamt<br />

läuft man mit ihm gut. Am Fels hält er, ohne jedes Rutschen solide.<br />

Im Klettersteig leistet der Sky Arkali ähnlich gute Dienste<br />

wie übliche Zustiegsschuhe. Und fürs Queren von Altschneefeldern<br />

sind Spikes, wie bei jedem anderen Schuh auch, der<br />

Sicherheit wegen unabdingbar. Kurz – yes, they can.<br />

Sch... – gerade jetzt, wo es wirklich schwierig ist. Jetzt, wo jedes<br />

Umhängen der Karabiner kraftraubende Anstrengung bedeutet,<br />

sind die Arme des Klettersteigsets wieder einmal hoffnungslos<br />

verkrangelt! Wer das nicht erleben will, kann auf<br />

mitdrehende bzw. sich selbst ausdrehende Modelle zurückgreifen.<br />

Allein die zwei Arme des Klettersteigsets mit je einem<br />

Drehelement auszustatten, ist nur eine halbe Lösung. Damit<br />

das lästige Verkrangeln sicher verhindert wird, braucht es eine<br />

Lösung, die zweifaches Ausdrehen ermöglicht. Konkret einmal<br />

je Arm und einmal zentral im Bereich der Verbindung zwischen<br />

dem Bandfalldämpfer und den beiden Armen. Das Klettersteigset<br />

Kinetic Gyro Rewind Pro € 139,90 des italienischen<br />

Herstellers CAMP setzt als Anti-Verkrangel-Lösung ein patentiertes<br />

Dreifachgelenk ein. Wie gut es funktioniert, zeigt sich<br />

auf Steigen mit vielen Zwischensicherungen, wo Verkrangeln<br />

immer wieder passiert. Dass die Karabiner gut in der Hand liegen<br />

und dank großer Schnappöffnungen leicht zu handhaben<br />

sind, versteht sich von selbst. Noch ein „Problem“ löst Camp<br />

geschickt: Die Fixierung des Klettersteigsets am Klettergurt<br />

mittels Ankerstich ist bei den <strong>2019</strong>er-Modellen dank einer neuen<br />

Zwirnschlaufe komfortabler möglich.<br />

<strong>SPORTaktiv</strong><br />

127

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!