01.04.2019 Aufrufe

SPORTaktiv April 2019

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

TRÄUMEN<br />

DARF MAN<br />

IMMER!<br />

AUCH DAVON, MIT<br />

ÖSTERREICH DAS VIER-<br />

TELFINALE EINER EISHO-<br />

CKEY-WM ZU ERREICHEN.<br />

FINDET ZUMINDEST<br />

PETER SCHNEIDER,<br />

TEAM-STÜRMER UND<br />

BESTER SCORER DER<br />

ERSTE BANK EISHOCKEY<br />

LIGA. NICHT DAS EINZIGE,<br />

WAS DEN CAPS-STAR<br />

ZU EINEM ECHTEN<br />

SIEGERTYPEN MACHT.<br />

VON MARKUS GEISLER<br />

eter Schneider – was für<br />

P<br />

ein Allerweltsname.<br />

Massentauglicher geht es<br />

kaum, allein Wikipedia<br />

spuckt mehr als 30 Personen<br />

aus, die unter diesem Namen Meriten<br />

gesammelt haben. „Dafür ist er<br />

leicht zu merken und ich bin online<br />

schwer zu finden. Ich finde, er hat eher<br />

Vorteile“, sagt der Topscorer der heimischen<br />

Eishockey-Liga und er hat leicht<br />

reden. Denn seit seiner Rückkehr nach<br />

Österreich im Herbst 2017 hat sich der<br />

28-Jährige mit Topleistungen einen Namen<br />

gemacht, einen richtig guten sogar,<br />

einen, der den Verteidigern zwischen Fehervar<br />

und Dornbirn allein schon beim<br />

Hören die Schweißperlen auf die Stirn<br />

treibt. 35 Tore und 34 Assists stehen<br />

nach Grunddurchgang und Pick-Round<br />

zu Buche (entspricht 69 Punkten in 54<br />

Spielen), eine bärenstarke Ausbeute, die<br />

so manchen Legionär der Liga alt aussehen<br />

lässt.<br />

Dabei hat Peter Schneider klare Vorstellungen<br />

davon, warum es heuer bei<br />

150 <strong>SPORTaktiv</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!