Aufrufe
vor 3 Jahren

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

Inklusive Leidenschaft. Lesben, Schwule ... - Berlin.de

99 gerne besucht. Sie

99 gerne besucht. Sie beschäftigen sich zum Beispiel mit Inhalten wie „Flirten“, „Ich bin eine Frau...“ bzw. „Ich bin ein Mann, was pas siert in meinem Körper“, „Sinn und Sinnlichkeit“, „Selbstbehauptung“ und vieles mehr. Die AG Behinderung & Sexualität bietet eine Körpererfahrungsgruppe für schwer mehr fach behinderte Menschen an, die sich verbal nicht oder kaum äußern können. Einmal im Monat haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dort die Möglichkeit, den eigenen Körper zu erfahren, zu erspüren und Körperlichkeit durch Übungen und sanfte Berührungen in einer entspannten Gruppen atmosphäre zu entwickeln. In den Einrichtungen der SHB eG leben einige Paare, die ihre hetero- oder homosexuelle Bezie hung in unterschiedlicher Art und Weise als Paar gestalten. Einige verbringen „nur“ ihre Freizeit zusammen, andere kuscheln und küssen sich gerne und manche schlafen miteinander. Hier werden Fragen zur Verhütung, zum Beispiel einem Kondom training, aktuell. Auch die Teilnahme an Workshops für Paare wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach Wunsch organisiert. (Homo-)Sexualität in den Einrichtungen der Behindertenhilfe Die SHB veranstaltet weithin bekannte Single-Partys, die allen offenstehen, für alle Menschen mit Wunsch nach einer Partnerschaft. Es wird eine Kontaktanzeigenzeitung herausgegeben, in der auch Anzeigen schwuler Männer oder lesbischer Frauen erscheinen. In ca. 10% der Anzeigen suchen Männer Kontakte zu Männern, Frauen suchen sehr viel weniger über diese Art der Öffentlichkeit. Im Workshop wurde angesprochen, dass diese doch sehr öffentliche Vermittlungsform von Frauen weniger genutzt wird. Die AG gibt ihre Erfahrungen auch gerne weiter, zum Beispiel bei Fachtagungen, in Fortbildungen bei übergreifenden Fortbildungsträgern und durch Öffentlichkeitsarbeit in Zeitschriften und Büchern. Es wurde über die Erfahrungen in der Spastikerhilfe bei der Umsetzung der Konzeption Behinderung & Sexualität berichtet und was damit erreicht wurde. Dies wurde anhand von Beispielen von Menschen, die in Einrichtungen der Spastikerhilfe leben, aufgezeigt. Als ein Problem, dass man weiter angehen sollte, wurde benannt, dass es oftmals an Geld für professionelle Sexualbegleitung fehlt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen sich immer wieder mit diesem Thema beschäftigen, bei der Fülle von Themen und Aufgaben ist auch dies eine

100 (Homo-)Sexualität in den Einrichtungen der Behindertenhilfe wichtige Aufgabe, die nicht unter „den Tisch fallen“ darf. Dazu wurde wieder deutlich, dass es in vielen Einrichtungen, auch bundesweit, noch keine Konzeption zum Thema Sexualität, speziell auch mit dem Thema Gleichbehandlung und Vielfalt verschiedener Lebensweisen gibt. Die Fachtagung war dafür ein wichtiger Impuls. Martin Rothaug Diplom-Psychologe Spastikerhilfe Berlin eG AG Behinderung & Sexualität Ollenhauerstr. 41 / 42 | 13403 Berlin Telefon 030 / 225 004 529 rothaug.m@spastikerhilfe.de | www.spastikerhilfe-berlin-eg.de „Liebe, Lust & Frust“ und „Traumpaar“ bei der Lebenshilfe Berlin Matina Sasse „Liebe, Lust & Frust“, die Beratungsstelle der Lebenshilfe Berlin zum Thema Sexualität und Partnerschaft, besteht bereits über zehn Jahre. Das Angebot (Einzel- und Paarberatung) richtet sich an Menschen mit geistiger und / oder psychischer Beeinträchtigung, Angehörige, Betreuerinnen und Betreuer sowie Fachkräfte und Interessierte. Selbstverständlich gilt das Angebot auch für Lesben und Schwule. Im Laufe der Beratungsarbeit wurde eines besonders deutlich: die Sehnsucht der Ratsuchenden nach einer passenden Partnerin bzw. einem passenden Partner. Aufgrund dieser Tatsache wurde im Februar 2005 Traumpaar, die erste Berliner Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung ins Leben gerufen. Eine breit angelegte Flyer-Kampagne sowie Informationen über das Internet und gute Mund-zu-Mund-Propaganda machten die Partnervermittlung über Berlin hinaus bekannt.

pdf-Download - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
erklärt - RUBICON Beratungszentrum für Lesben und Schwule
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Peer-Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle und deren Angehörige
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Jugendfilmtage 2011 - Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben ...
Coming Out - Regenbogen-Verein für Schwule und Lesben eV
Magazin Für Schwule, Lesben & Friends In Würzburg
Lesben, Schwule, Sensationen - Sommerlochfestival | CSD ...
gehts zum Download - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Schwule Lesben & Freunde - schwulesbisches Zentrum Würzburg
Regenbogenfamilien - wenn Eltern lesbisch, schwul, bi- oder ...
CSD Nordwest 2008 Die DemoParade für alle Lesben, Schwule, Bi ...
20 21 Familie | Homosexuelle Eltern 20 Lesben und Schwule ...
Das Magazin für Lesben - L-Mag
HAJO86
politik! - Lesben- und Schwulenverband in Deutschland
HAJO87
Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft - Berlin.de
HAJO78
4. bundesweite Fachtagung Lesben und Alter - Dachverband ...
Arbeit inklusive - LIFE eV
Lesben, Schwulen, Bisexuellen Und - Queerhandicap.de
Lesben und Schwule in unserer Werkstatt? Lesben und Schwule in ...