In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

dragon.ivf.com

In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

Im zweiten Versuch ( n= 162-307 Oozyten/Gruppe) wurde der Effekt eines Inhibinantikörperhaltigen

Ziegenserums auf die Maturation der porcinen Oozyten untersucht.

Die Kontrollgruppe mit 10% porciner Follikelflüssigkeit zeigte die besten

Reifungsergebnisse sowohl bezüglich der Maturationsrate als auch der Expansion des

Kumulus oophorus (83 und 87%). Anti-inhibinhaltige Maturationsmedien waren

gegenüber den Gruppen ohne Inhibin mit 61 und 70% gegenüber 64 und 61% tendenziell

überlegen. Ein Kontroll - Ziegenserum ohne Inhibinantikörper, jedoch Hitze-inaktiviert,

lieferte die deutlich schlechtesten Reifungsergebnisse (47%), so daß dem Zusatz des

Inhibin-Antikörpers ein reifungsfördernder Effekt zugeschrieben werden konnte.

Der dritte Versuch ( n= 61-86 Oozyten/Gruppe) beschäftigte sich erneut mit

unterschiedlichen Konzentrationen inhibinantikörperhaltigen Ziegenserums, wobei hier

porcine Follikelflüssigkeit und nicht wie in Versuch 2 hitzeinaktiviertes Ziegenserum

die Basis-Proteinquelle darstellte. Antikörperhaltige Medien waren bezüglich der

Maturationsrate gegenüber den Medien ohne Antikörper det Tendenz nach überlegen

(71, 71und 65% gegenüber 58, 67 und 68%).

In Versuch 4 ( n= 74-116 Oozyten/Gruppe) wurde mit 12 verschiedenen

Versuchsgruppen neben einem Serumeffekt zusätzlich der Einfluß von zwei

Feederlayerkomponenten auf die In-vitro-Maturation porciner Oozyten überprüft. Alle

Versuchsgruppen mit einem Feederlayer in der Reifungsphase (Buffalo-Rat-Liver-

Zellen, BRL oder Eileiterfeederlayer, pEIL; Gruppe 2, 3, 5, 6, 8, 9 swie 11 und 12) waren

gegenüber den Versuchsansätzen ohne Feederlayer signifikant überlegen. Das beste

Maturationsergebnis mit 88% MII-Ozyten wurde mit 10% pFF und BRL-Feederlayer

erzielt, während nur 40% Metaphase II-Oozyten in einem Medium ohne Serum/pFF und

ohne Feederlayer bestimmt wurden. Die Versuchsgruppen mit antikörperhaltigem

Ziegenserum und pEIL oder BRL Feederlayern waren den Gruppen mit nicht

hitzeinaktiviertem Ziegenserum und pEIL oder BRL der Tendenz nach wiederum

übelegen (81%, 78% gegenüber 74%, 70%). Die Versuchsgruppen 11 und 12 mit BRL

oder pEIL ohne Serum oder porcine Follikelflüssigkeit lieferten dennoch Reifungsraten

von jeweils 79%, womit deutlich wurde, daß ein Feederlayer die Funktion eines Serums

in der In-vitro-Kultur ersetzten konnte.

Zur Überprüfung der zytoplasmatischen Maturation wurden Oozyten in Versuch 5 in

vitro fertilisiert und die Teilungsrate bestimmt und nicht bereits nach der Reifung

angefärbt ( n= 109-139 Oozyten/Gruppe). Die Versuchsgruppen wurden mit neuen

Oozyten besetzt, gereift und befruchtet, ohne die Versuchsgrupenanstellung von

Versuch 3 zu ändern. Die in Versuch 3 zuvor schlechter abschneidenden

101

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine