In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

dragon.ivf.com

In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

4. Ergebnisse

4.1. Reifung follikullärer Oozyten des Schweines in unterschiedlichen

Konzentrationen etalen Kälberserums (FKS) (Versuch 1).

Wie aus Tabelle 8 hervorgeht, blieben von den in-vitro gereiften Oozyten nach der

Giemsa-Färbung 532 (56,8%) angefärbte Oozyten über, die zu einer Aussage über die

Chromosomenkonstellation herangezogen werden konnten. Die restlichen 43,2%

gingen während des Prozesses der Anfärbung verloren.

Oozyten der Gruppe 1 ohne FKS-Zusatz zeigten sowohl in der Reifungsrate (= Prozent

angefärbter Metaphase II-Oozyten) mit 27% als auch bei der Klassifizierung des

expandierten Kumulus (Abb. 1) mit 17% die schlechtesten Ergebnisse. Versuchsgruppe

2 mit dem Zusatz von 1% FKS erzielte eine Metaphase II-Reifung der Oozyten von

50%, allerdings mit nur 23% vorzüglich expandierten Kumuli. Der Einsatz von 5%

FKS erbrachte zu 48% eine vollständige nukleare Reifung der Oozyten sowie einen

ausgezeichnet expandierten Kumulus (47%). Der Zusatz von 10% FKS zum

Reifungsmedium bewirkte nur eine Maturationsrate von 39% mit 37% vorzüglichen

Kumulusexpansionen. Die Versuchsgruppen 1-4 unterschieden sich nicht signifikant

(p

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine