Aufrufe
vor 5 Jahren

ohne - Kreon

ohne - Kreon

5. Diäthinweise bei

5. Diäthinweise bei häufig auftretenden Verdauungsproblemen 100 Diäthinweise für die akute Phase: Tee • Wasserschleimsuppen – Zwieback • Teesorten: langgezogener Schwarzer Tee, Kamillentee, Pfefferminztee o. a. mit Süßstoff gesüßt • Schleimsuppen: Hafer- oder Reisschleim mit Wasser gekocht und mit Salz abgeschmeckt • Zwieback oder abgelagertes oder gut durchgetoastetes Weißbrot Wichtig ist, dass bei diesen diätetischen Maßnahmen • der Arzt eingeschaltet wird. • die Enzymeinnahme während des Essens nicht vernachlässigt wird. • Diabetiker die Kohlenydratberechnung richtig durchführen und die angepasste Medikamentendosis beachten. Nach Abklingen der akuten Beschwerden Aufbau zur Basisdiät. Empfehlungen zum Kostaufbau: • Langsam und stufenweise • Häufige, kleine Mahlzeiten • Enzyme während der Mahlzeit einnehmen • Anfangs kein Zucker und keine Milch • Langsame Steigerung von MCT-Fettmengen • Speisen gut temperieren • Als Getränk weiterhin Tee bevorzugen (keine kohlensäurehaltigen Getränke!)

5.3 Dumping-Syndrom Das Dumping-Syndrom ist ein Beschwerdekomplex, der nach Nahrungsaufnahme bei magenresezierten Patienten auftreten kann. Ursache ist der sturzartige Übertritt des Speisebreies aus dem Restmagen in den oberen Dünndarm. Hier kommt es durch die rasche Füllung zu einer Dehnung der Darmwand. Diese löst einen Wassereinstrom aus der Blutbahn aus und hat eine Hypovolämie (Verminderung der Blutmenge) zur Folge. Das Syndrom tritt kurze Zeit nach der Nahrungsaufnahme auf = FRÜH-DUMPING. Beschwerden: Völlegefühl, Darmkrämpfe, Übelkeit, Schweißausbruch, Schwäche, niedriger Blutdruck Zum sogen. SPÄT-DUMPING kommt es etwa 1-2 Stunden nach der Nahrungsaufnahme (sehr selten nach Pankreasoperationen). Ursache: Abfall des Blutzuckers Grund: Wenn der Speisebrei viel schnell resorbierbare Kohlenhydrate (z. B. Zucker) enthält, kommt es durch die schnelle Resorption zu einer hohen Zuckerkonzentration im Blut. Folge: • Zusätzliche Insulinausschüttung • Missverhältnis zwischen Insulin und Blutzucker • Abfall des Blutzuckers (=Hypoglykämie) Beschwerden: Schweißneigung, Hunger, Kollapserscheinungen, Konzentrationsschwäche Da bei beiden Formen des Dumping-Syndroms Zucker als schnellresorbierbares Kohlenhydrat für die Symptome verantwortlich sein kann, empfiehlt sich dessen Vermeidung. Diätetik 101

Patienten-Information - Kreon
Leben ohne Magen - Kreon
Unverwechselbare Zeichnung von architektonischen ... - Kreon
Maßgeschneidert Sur mesure - Kreon
Stille in unterschiedlichen Formen Die Side Produktfamilie ... - Kreon
Licht wird Architektur Dolma steht in elegantem Dialog mit ... - Kreon
Licht als vollwertiger Teil der Architektur Cadre ist eine ... - Kreon
medtropoleAktuelles aus der Klinik für einweisende Ärzte - Asklepios
NEWSLETTER Aus der Mitte - Roche in Deutschland
Kreon® 10 000 Kapseln
Gebrauchsinformation Kreon ® Granulat
Ernährungs-Hinweise für Patienten nach Magenoperation - Kreon
Ernährungsschulung Exokrine Pankreasinsuffizienz - Kreon
Ernährungs-Hinweise bei Erkrankungen von Leber ... - Kreon
KREON Katalog - Catalogue
Fokus 5/12 - Deutscher Bundesverband eV
Wissenschaftliches Projekt Verdauung
Proteopytische Enzyme und Aminosäure-Therapie bei ...
Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs - Roche in Deutschland
Duktales Pankreaskarzinom - CME-Punkt.de