Aufrufe
vor 7 Monaten

Der Burgbote 1988 (Jahrgang 68)

52 COMMERZBANK alle

52 COMMERZBANK alle Unsere Beratung ist so individuell wie die Ziele unserer Kunden Ob Sie Ihr Geld anlegen wollen, einen Kredit benötigen oder ob es um Ihren Zahlungsverkehr geht, das persönliche Beratungsgespräch ist der wichtigste Bestandteil unserer Partnerschaft. Kommen Sie zur Commerzbank. alle. Commerzbank Die Bank an Ihrer Seite Mopedschild ’88: Abholen, dranmachen, abfahren. Die Versicherung in Ihrer Nähe. PROVINZIAL Peter Wallraff Kalk-Mülheimer Str. 327 - 5000 Köln-Buchforst - Tel. (0221) 62 59 21

26 4X- In memoriam Dr. Dr. h. c. .. Hermann Punder l. 04. 1988 in Trier 3. 10. 1976 in Fulda Kölner — Männer — Gesang — Verein (KMGV) und Zentral- Dombau-Verein (ZDV) laden ihre Mitglieder und die Kölner Bevölkerung ein zur Teilnahme an einem Gottesdienst im Hohen Dom. am Samstag. dem 9. April 1988. 10.00 Uhr. Das Pontifikalamt zelebriert Herr Diözesanad— ministrator Weihbischof Dr. Hubert Luthe. der Herrn Dr. Pün— der noch aus seiner Tätigkeit als Geheimsekretär des früheren Erzbischofs Kardinal Frings per— sönlich kannte. Der KMGV singt unter der Leitung seines Dirigen— ten. des Aachener Domkapellmeisters Hans-Joseph Roth. die Missa in c-Moll von Franz Liszt mit Domorganist Prof. Ganz an der großen Domorgel. Dr. Pünder. Präsident des KMGV von 1949 — 1963 und des ZDV von 1947 — 1973. war Oberbürgermeister in Köln von 1945 — 1948. 1932 als Staats— sekretär im Reichsfinanzmini— sterium zurückgetreten. wurde er im Juli 1944 im Zuge des Atten— tats auf Hitler verhaftet und ins Konzentrationslager Dachau überstellt. Nach dem Kriege war er Oberdirektor des Zweizonen— wirtschaftsrates. Pünderwäre am 1.Apri1 1988 100 Jahre alt geworden. Die Stadt Köln wird ihren früheren Oberbürgermeister in einem Festakt besonders ehren. Karl—Heinz Lang In den nächsten Tagen und Wochen wird der Geburtstag unseres früheren Vereinspräsi— denten vor hundert Jahren mehr-i fach Anlaß geben. diese Person in das öffentliche Interesse zu rücken. Zu vielfältig war sein Engagement in Politik und Ge— sellschaft. Eine Aufzählung seines außerstädtischen Wirkungskreises in Köln mag das in etwa belegen. Landtag von Nordrhein Kölner Abgeordneter von 1946 — 1950 Deutscher Bundestag Kölner Abgeordneter von 1949 — 1957 Deutscher Städtetag Wiederaufbau ab Spätherbst 1949: federführendes Mitglied des Präsidiums bis Sommer1948 (danach Ehrenmitglied) Deutscher Bühnenverein (gegr. 15./16. April 1948) Präsident bis Herbst 1948 Deutsches Volksheimstättenwerk gegr. Frühjahr 1947 Vorsitzender des Vorstandes bis Sommer 1948 (danach Ehrenpräsident) Deutsche Zentrale für Fremdenverkehr Neuschaffung der Landes— verkehrsverbände und der Deutschen Zentrale für Fremdenverkehr. Präsident der Dt. Zentrale bis Sommer 1948 Archäologische Gesellschaft Köln Präsident 1. 8. 1950— Dez. 1959 Kölner Männer-Gesang- Verein Präsident Dez. 1949 — 1963 Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Vorsitzender März 1958 —Juni 1961 Verein der Freunde und Förderer der Universität Köln Wiederaufbau 1947 Vorsitzender 1948 — Juni 1967 Zentral-Dombau-Verein in Köln Wahl in den Gesamtvor— stand 4. 9. 1946 Wahl zum Präsidenten 28. 3. 1947 Verzicht auf Wiederwahl 23. 10. 1973 53