Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

mediacultureonline

Rundfunk in Stuttgart 1934 - Mediaculture online

http:/ /www.mediaculture- online.de

übergewechselt, war bereits am 1. September 1948 zum Verwaltungsleiter von

Radio Stuttgart bestimmt worden, am 1. Januar 1949 wurde er zum

Verwaltungsdirektor bestellt. Seit Juni 1948 war Rechtsanwalt Herbert Falck in

Rechtsangelegenheiten für Radio Stuttgart tätig. Am 1. März 1949 trat noch unter

amerikanischer Oberleitung der spätere langjährige Justitiar des Süddeutschen

Rundfunks, Karl Neufischer, seinen Dienst bei Radio Stuttgart an. Administrative

Fähigkeiten bewies Erich Rossmann auch dadurch, daß er bereits für 1948 einen

ordentlichen Haushaltsplan aufstellen ließ. Damit lebte Radio Stuttgart als eine

der ersten Rundfunkstationen in der Nachkriegszeit finanziell nicht mehr nur von

der Hand in den Mund, sondern Einnahmen und Ausgaben wurden genau

veranschlagt 95 .

Kurz vor der Übergabe der Rundfunkstation in deutsche Hände hatte sich auch

die innere Verfassung von Radio Stuttgart weiter stabilisiert, was an einer

klareren Gliederung der Organisationsstruktur abgelesen werden kann: Neben

der Intendanz gab es jetzt die "Gruppe Sendung" (Programmdirektion) mit den

Abteilungen Politik und Zeitgeschehen, Kulturelles Wort, Künstlerisches Wort

(Hörspiel und Literatur), Unterhaltung, Musik, Produktion sowie einigen kleineren

Referaten wie Schallarchiv und Bibliothek. Die Technik teilte sich auf in drei

zentrale Bereiche: technische Betriebsaufsicht und Schallaufnahme,

Betriebsüberwachung (Meßtechnik) sowie eine Konstruktions- und

Hochfrequenzabteilung, die sich dem Aufbau der UKW- Technik widmete. Als

selbständiger Bereich wurde der Sender Mühlacker im Organisationsplan geführt.

Für Rechnungswesen und Hilfsdienste waren mehrere Abteilungen unter dem

Verwaltungsdirektor zuständig. Als Außenstellen gab es bereits neben dem

Sender Mühlacker die beiden badischen Sendestellen Heidelberg und Karlsruhe

(s. u. S. 123). Im übrigen belegen schon die Mitarbeiterzahlen von Radio Stuttgart

die stete Vergrößerung der Station und ihre organisatorische Konsolidierung:

95 Zur Ernennung von Müller und seiner Aufgabe, "die Aufstellung eines Haushaltsplans zu

vollziehen" siehe Rundschreiben Nr. 1 des Intendanten Rossmann vom 1. 9. 1948, in: SDR/HA,

Verwaltungsdirektion (St. Nr. 40/9745) Siehe auch Pressekonferenz des Intendanten am 20. 6.

1949, Protokoll, in: SDR/HA, Historische Dokumentation 1945- 1986, Nr. 5050 sowie

"Mannheimer Morgen" vom 7. 6. 1949. Zur Ernennung des Justitiars Schreiben vom 1. 3. 1949

in: SDR/HA, Verwaltungsdirektion (St. Nr. 40/9761).

81

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine