80. Auktion - Auktionen Dr. Crott

uhren.muser.de

80. Auktion - Auktionen Dr. Crott

199

Seltene Schwarzwälder Harfenspieluhr mit aufwändigem

Schnitzwerk

Geh.: Holz, monochrom eierschalenfarben gefasster, teilweise

vergoldeter Gehäuseaufbau, Unterteil als Resonanzgehäuse

für “Hackbrett” mit durchbrochen gearbeiteter Front mit

geschnitztem Akanthus und Blattranken. Oberteil mit Musikwalze

und Uhrwerk mit aufgelegten vergoldeten Blattranken und

Festons, seitliche Türen, bogenförmiger Abschluß mit floraler

Zierleiste, Höhe 1100 mm. Zffbl.: Holz, monochrom eierschalenfarben

gefasst, radiale röm. Zahlen, durchbrochen gearbeitete

Messing Zeiger. Werk: Messingräderwerk, Hakenhemmung,

Gewichtsantrieb mit 2 Gewichten, Stundenselbstschlag,

1 Hammer, 1 Glocke, Musikwerk mit Walze und Hämmern auf

Stahlsaiten, 2 Gewichte.

Lit.: Herbert Jüttemann “Die Schwarzwalduhr”, 1978, Seite 189,

202-204

A rare Black Forest dulcimer clock with elaborate carvings

Case: wood, monochrome off-white, partly gilt, the bottom

part is used as resonance body for the dulcimer, pierced front

with carved acanthus and leaf tendrils. Upper part with music

roller and clock movement, ornamented with applied, gilt leaf

tendrils and festoon, lateral doors, arch-shaped top with floral

moulding, height 1100 mm. Dial: wood, monochrome off-white,

radial Roman hours, pierced brass hands. Movm.: brass train

movement, weight driven with 2 weights, anchor escapement,

hour strike, 1 hammer, 1 bell, music movement with roller and

hammers on steel strings.

Lit.: “Die Schwarzwalduhr” by Herbert Jüttemann, 1978, page 189,

202-204

29310 G/C: 2, 16 Z/D: 2, 16 W/M: 3, 30

4.000 - 5.000 EUR 5.600 - 7.000 USD

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine