Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

phgmuend

Forschungsbericht 2008 - Pädagogische Hochschule - Schwäbisch ...

Großprojekt „Mühlenatlas Baden-Württemberg“

Institut für Gesellschaftswissenschaften – Geschichte

Leitung: Prof. Dr. Gerhard Fritz

Kontakt: gerhard.fritz@ph-gmuend.de

Projektmitarbeit: in jedem Landkreis unterschiedliche Mitarbeiter

Projektpartner: Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung,

die jeweiligen Landkreise bzw. Städte

Schlagwörter: Wirtschafts-, Sozial-, Technik- und Landesgeschichte

Kurzinhalt: Der Mühlenatlas BW ist ein Großprojekt, das sämtliche Orte vergangener

und gegenwärtiger Wasser- und Windkraftnutzung in BW erfassen und dokumentieren

soll. Die Zielrichtung ist demnach nicht nur eine wirtschafts- und sozialgeschichtliche,

sondern hat – wegen des Aufzeigens eines weithin ungenutzten

Energiepotentials – auch eine aktuelle ökologische und politische Komponente.

Erschienen sind bisher die Bände UL (Ulm), WN (Waiblingen), LB (Ludwigsburg) und

Heilbronn (HN). Das Erscheinen des Bandes SHA (Schwäbisch Hall) steht unmittelbar

bevor. Der Text des Bandes S (Stuttgart) ist abgeschlossen. Weit gediehen sind

die Atlasbände RW (Rottweil) und Band KÜN (Künzelsau); begonnen ist der Band

KN (Konstanz); außerdem liegen Materialsammlungen für die Kreise AA (Aalen) und

HDH (Heidenheim) vor.

Projektdauer: 13.10.1990 bis 13.10.2020

Finanzierung: Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde

Projektbezogene Publikationen:

Fritz, Gerhard (Hrsg.): Mühlenatlas Baden-Württemberg, Bd. 1 – 4. Remshalden

1994 - 2006 (die bisher erschienenen Bände behandeln die Städte bzw. Kreise

Ulm, Waiblingen, Lüneburg, Heilbronn).

174

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine